Hallo liebe Forumsteilnehmer!

Nach einer erneuten menschl. Enttäuschung möcht ich mich auf unbestimmte Zeit aus diesem Forum verabschieden.
Ich kann mich einfach keinem Menschen mehr anvertrauen und muss sehen, wie ich mit meinen Ängsten allein zurechtkomm.
Ich danke allen "ernstgemeinten" Antwortern für ihr Engagement!

Vielleicht ist der Suizid ja doch der einzige Ausweg!

seneca

23.02.2002 15:36 • 28.04.2002 #1


5 Antworten ↓


hallo seneca,

tut mit leid, dass du bereits mehrfach enttäuscht wurdest.
hast du von jemanden aus diesem forum böse mails bekommen?
ich finde es sehr schade, dass du hier nicht mehr aktiv sein möchtest.

aber glaube mir, suizid ist wirklich nicht der einzige ausweg. ich weiß wovon ich rede.

ich wünsche dir alles gute und würde mich freuen, wenn du doch mal wieder hier vorbeischaust.

liebe grüße!

23.02.2002 23:54 • #2


Liebe seneca,

es ist sehr schade, dass ich Dich noch nicht kennengelernt habe, obwohl Du einmal auf ein Thema von mir eingegangen bist. Ich hatte das Gefühl, dass es Dir 100 mal besser geht als mir. Doch nun muß ich feststellen, dass es Dir schlechter geht.
Ich bin letzte Woche noch von einer angeblich neuen (alten) Freundin sehr entäuscht worden. Seit dem bin ich sehr depressiv und kann nun auch meine letzten Energien nicht mal mehr für einen Schritt in den Garten wagen. Es ist einfach sehr sehr schwer für mich und ich denke auch für dich mit diesen realen Dingen anders umzugehen, als dierekt in eine Panik und oder Depression zu verfallen.
Mein Psychologe hat mir am Freitag geraten in eine Klinik zu gehen, da auch mir die Kraft zum Leben fehlt. Ich weiß zwar noch nicht, was ich davon halten soll, aber es muß doch irgend einen Weg geben und auch für Dich von der Angst befreit zu werden.
Ich freue mich von Dir bald zu lesen.
Gruß Tami

24.02.2002 04:15 • #3


Hi Seneca!

Auch Ich dachte vor ca. 10 Jahren, Selbstmord wäre der einzige richtige Ausweg. Ich hatte mich ständig gekränkt von anderen gefühlt, hatte das Gefühl, alle würden sich über mich lustig machen und keiner würde mich ernst nehmen. Auch im nachhinein hatte Ich noch einige Attacken, aber im Großen und Ganzen bin Ich jetzt doch froh, dass Ich es nicht gemacht habe.

Ich weiß, zur Zeit leidest Du und auch meine Worte werden Dich vom Leiden nicht abbringen, aber wenn Ich Dir sage, dass du in einer gewissen Zeit (nicht unbedingt 10 Jahre) die selbe Realität mit anderen, freundlicheren Augen sehen könntest, gibt Dir das nicht vielleicht ein bisschen Willen, durchzuhalten?

Chris

19.03.2002 14:20 • #4


Wenn du der Meinung bist Suizied ist der einzige Ausweg aus deiner Situation, dann bin ich der Meinung du bist egoistisch. Ich war auch Suizied gefährdet und ich habe es getan, aber ich habe es nicht geschafft und jetzt im Nachhinein bin ich froh darüber, denn ich hab in all die Augen der Menschen gesehen die mich lieben und sie waren sehr verletzt. Was bringt es dir? Du bist feige! Ich habe schreckliche 3 Jahre hinter mir. Niemand hat mir geholfen, nicht mal die Leute in der Psychatrie, aber ich habe gekämpft, ich habe dem Feind in die Augen gesehen und habe gesagt; Du schaffst es nicht, aber ich werde es schaffen.
Heute bin ich sehr glücklich, denn ich habe all die Dingen bewältigt. Es war ein sehr schwieriger Weg, aber ich bin noch da.

27.04.2002 17:35 • #5


Ich würde hinterfragen, ob in dieser Klinik mit Elektroschocks oder anderen fragwürdigen Therapiearten gearbeitet wird!

Bitte hab kein blindes Vertrauen zu Ärzten.

Alles Liebe,
makrospex

28.04.2002 20:35 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler