Pfeil rechts
5

S
Hallo,

Ich habe im generellen sehr große Angst vor einer Beziehung und habe es bis jetzt vermieden, auf Dates zu gehen.

Jetzt habe ich vor zwei Monaten jemanden in der Uni kennengelernt und habe mich dazu entschlossen, das Daten mal auszuprobieren. Der Typ ist super nett, deswegen habe ich mir gedacht das passt schon, irgendwie kriege ich das hin.
Ich bin dann also auf unser erstes Date und musste leider Tavor einnehmen, weil es anders bei mir halt nicht geht beim Daten. Ich habe auch immer dran gedacht, dass man mir beigebracht hat, Situationen nicht zu vermeiden, das es dann besser wird.
Als ich heimkam war ich voller Zweifel. Gefällt er mir wirklich gut? Kann ich mir das vorstellen? Es hat ordentlich gerattert.
Dann haben wir uns nochmal drei Mal getroffen. Die zwei letzten Male sogar ohne was einzuwerfen. Aber ich habe mich durch meine Grübelei immer weiter eingeengt gefühlt und war mir die ganze Zeit so unsicher. Gleichzeitig habe ich gesehen, dass er sich viel sicherer ist, als ich. Ich habe mir die ganze Zeit gedacht, ich kann nichts mit ihm eingehen, solange ich mir so unsicher bin. Also hab ich mich dazu entschieden, ihm zu sagen, dass ich zurzeit keine Beziehung möchte, aber gerne in Kontakt bleiben möchte. Davor musste ich wieder was einnehmen, denn ich hatte so Angst davor. Er hat es aber wirklich sehr gut aufgenommen und hat gemeint, manchmal passt halt die Chemie für einen nicht. Das kommt halt vor. Das fand ich super. Und gleichzeitig hab ich mir gedacht, was mache ich da für ein Blödsinn. Wir haben und ja super verstanden und ich hatte den Eindruck ich konnte nicht abwarten, um zu sehen ob es passt weil ich mir selber so furchtbar viel Druck gemacht habe.

Danach haben wir noch einmal etwas zusammen unternommen und es war wirklich nett. Wie immer, nur dass der Druck etwas geringer war, weil ich den Eindruck hatte, es lasten weniger Erwartungen auf mir. Trotzdem habe ich davor etwas eingenommen.

Jetzt kommt aber erst der Part, der mich bedrückt. Danach war erstmal Funkstille und ich habe mich da in etwas reingesteigert. Das war noch in den Semesterferien. Ich habe immer mehr darüber nachgedacht und angefangen, Angst davor zu haben, ihn in der Uni zu sehen. Oder sonst wo in der Stadt. Jetzt haben die Semesterferien geendet und ich muss wieder in die Uni und seitdem geht die Angst gefühlt exponentiell hoch. Ich habe auf dem Campus gefühlt dauerhaft erhöhten Blutdruck und kriege jedes Mal einen halben Herzinfarkt wenn ich jemanden nur sehe, der ansatzweise aussieht wie er. Ich habe so Angst. Ich glaube wenn ich ihm begegne wird es unglaublich peinlich und ich muss dann auch noch womöglich Smalltalk führen. Ich glaube ich kann das nicht. Außerdem ist er vielleicht ab diesem Semester mein Tutor in einem Fach, das macht mich auch wahnsinnig.

Außerdem hat er mir geschrieben, ob wir uns bald treffen wollen und ein winzig kleiner Teil von mir will ja sagen, weil ich ihn gern habe und weiss die Angst wird nicht besser, wenn ich nichts unternehme. Ein riesiger Teil von mir sagt wenn ich zusage werde ich durch die Hölle gehen. Das ist nämlich erst in zwei Wochen und ich konnte diese Nacht schon kaum schlafen. Das heißt, das würde zwei Wochen wahrscheinlich Schlaflosigkeit und Appetitlosigkeit heißen, um danach kurz davor noch stärker auszurasten. Ich weiss es nicht, ich kann nicht mehr und heute ist Samstag, mein Therapeut ist eine Woche weg und ich weiss nicht, wohin ich mich wenden kann. Ich bin gerade wirklich verzweifelt.

Danke fürs Lesen und wenn ihr Tipps habt bin ich ganz Ohr.

Grüße,
Schneeflocke

28.10.2023 07:10 • 28.10.2023 #1


3 Antworten ↓


Kara-velle
Hallo Schneeflocke,

warum rufst du ihn nicht an und fragst ob ihr einfach als Freunde mal zusammen ins Kino gehen wollt?
Er hat sich bisher doch sehr nett und rücksichtsvoll gezeigt und du magst ihn.
Wovor hast du denn Angst? Es kann doch nicht schlimmer sein als das was du gerade sowieso durchmachst.
Sieh es so ... du kannst den Rest deines Studiums versuchen ihm aus dem Weg zu gehen , was jeh nach Unistadt schwierig sein kann. Oder du triffst dich und es kommt überhaupt keine peinlichkeit auf?

Liebe Grüße
Kara

28.10.2023 07:36 • x 1 #2


A


Angst vor einem Freund

x 3


Perle
Hallo @Schneeflocke30 ich bin der Meinung, dass Du keine Angst vor ihm hast, sondern vor Deinen eigenen Gefühlen? Könnte das sein?

Ich lese heraus, dass Du gerade dabei bist, eine für Dich noch neue Welt zu betreten, die der Verliebtheit, aus der später vielleicht sogar noch mehr werden könnte. Ich kenne Bindungsangst sehr gut, es ist unfassbar schwierig damit umzugehen.

Der Mann scheint ein guter Typ zu sein, so kommt das bei mir an. Du bist ihm ja auch nicht hilflos ausgeliefert, sondern kannst immer handeln wie es für Dich stimmig ist - Du bist ein freier Mensch und niemandem unterworfen.

Wage den Schritt. Schreibe ihn an und schlage eine Tasse Kaffee vor. Das möchtest Du doch eigentlich, oder? Ich bin mein halbes Leben vor Beziehungen weggelaufen. Bei meiner Lebensgeschichte nachvollziehbar aber wie schade um die verlorene Lebenszeit!

LG Perle

28.10.2023 07:55 • x 1 #3


moo
Hallo Schneeflocke,

erst mal solltest Du nicht unterschätzen, dass Du mit dem Entschluss, das Daten auszuprobieren, bereits einen großen Schritt in Richtung Freiheit getan hast. Es ist nun erst mal neu für Dich und Du legst verständlicherweise viel Gewicht in solch ein Treffen. Vielleicht aber zu viel?

Wenn man grundsätzlich Beziehungsängste hat, entwickelt man gerne die Alles-oder-Nichts-Perspektive, d. h. man sieht in jedem Menschen, der einem halbwegs gefällt einen potenziellen Partner. Dadurch definiert man diesen Menschen jedoch zu scharf - denn es gibt tiefere, freundschaftliche Beziehungen zu beiden Geschlechtern, ohne dass daraus was Ernstes werden muss. Es gibt Fälle, wo sich Liebesbeziehungen aus solchen Freundschaften ergeben und genügend Fälle, wo es bei der bloßen Freundschaft bleibt. Ich würde diese breite Möglichkeit stets im Hinterkopf haben.

Es ist eine rein geistige Barriere, die eine ganz normale Angelegenheit zum Drama macht. Diese Beschränkung gilt es aufzuweichen.

28.10.2023 09:00 • x 3 #4





Dr. Reinhard Pichler