Pfeil rechts

Hey Leute,

ich bin fast 10 Monate mit meinem Freund zusammen. Vor fünf Monaten etwa fing ich an extrem eifersüchtig zu werden, ihn auszufragen usw, einfach so, ohne Grund. (Hat angefangen als ich auf die neue Schule kam. Dort waren all die Mädels aufgestylt und sahen gut aus, und ich glaub zu dem Zeitpunkt fing ich mich an mit andren Frauen zu vergleichen)

Das mit der Eifersucht ist ne ziemlich lange Geschichte. Wurde mit der Zeit immer schlimmer. Das war auch der Auslöser gewesen warum ich in Therapie gegangen bin.
Ich habe eine generalisierte Angsstörung und eine Zwangsstörung. Fragen stelle ich meinem Freund auch häufig zwanghaft ohne es zu wollen. Natürlich kann ich das nicht auf die Zwänge schieben. Ich bin sehr eifersüchtig und habe auch starke Verlustängste.

Nun zu meiner Frage:
Ich bin schon lange nicht mehr mit meinem Freund ausgegangen weil es für mich irgendwann zur Hölle wurde wenn ich andere Frauen vorbeilaufen gesehen hab.
Dann wurd ich sofort paranoid (deswegen auch mein Nickname ) und musste sofort gucken ob mein Freund diese Frauen anschaut.
Selbst wenn ich ihn nicht ausfrage und mir nichts anmerken lasse ist es für mich die reinste Qual. Ich hab mittlerweile schon sogar Probleme mit ihm in den Supermarkt zu sehen, weil da KÖNNTE ja irgendwo ne hübsche Frau rumlaufen, die mich an alle meine eifersüchtigen Gedanken erinnern würde....-.-

Jetzt will mein Freund bald wieder mit mir ins Kino gehen, und ich hab zugestimmt.
Hab nun voll die Panik davor weil ich mir dann denk dass ich irgendwie zufällig mitbekomm wie er ne hübsche Frau anguckt (selbst wenn ers nur zufällig macht, so wie man halt vorbeigehende Leute anschaut) und ich mich dann extrem schei. fühle und der Abend gelaufen ist..
Ich will nicht wieder damit anfangen, weil IHN das sehr fertig macht. Ich will einen schönen Abend haben ohne zu fragen Hast du sie angeguckt? oder es auch nicht zu denken. Ich kann mich zurückhalten mit den Fragen aber nicht mit meinen Gedanken.
Das ist für mich die Qual..
ich weiß, dass wenn ich eifersüchtig bin, dann bin ich fast nich mehr ich selbst. Dann trau ich plötzlich meinem Freund nicht mehr, empfinde ihm gegenüber schon fast Hass und hab das Gefühl, er steht auf andre Frauen..
Dabei weiß ich doch dass er nur mich liebt..aber manchmal bin ich so in Rage, wie ichs nenn, dann kann ich mich nich mehr halten, und muss ihn andauernd ausfragen und ihn fertigmachen ..danach gehts mir dann immer schei. und ich bereue alles. Diese Szene ist schon so oft passiert!

Habt ihr vielleicht Tipps wie ich aufhören könnte beim Weggehen mit Freund auf die andren Frauen zu achten, bzw. überhaupt keine Eifersuchtsgedanken in der Zeit zu haben?

Dann ist demnächst noch so ne Studienmesse..da will er mit mir auch hin. Ich war schonmal auf sowas und da wurd ich ständig von Studentinnen angesprochen, die mich beraten wollten. Jetzt hab ich Angst dass ich mitbekommen werde dass Studentinnen ihn ansprechen und dann extrem eifersüchtig reagier..
Ja man kann schon sagen, ich hab sogar schon mehr Angst vor der Eifersucht selbst als davor, dass ihn eine anspricht. Also bissel so ne Angst vor der Angst eigentlich...
Eifersucht ist eins der miesesten Gefühle..
Ich weiß dass er häufig unsicher und schüchtern wird wenn eine Frau ihn anspricht. Dann denk ich auch immer sofort, das wird er nur, weil er sie attraktiv findet und dann werd ich auch extrem eifersüchtig.

Ich weiß wie albern das alles ist!!!

Sollte mich in der Therapie auch schon damit konfrontieren, was wäre wenn mein Freund mich verlässt..weil halt die Eifersucht durch diese starke Verlustangst verursacht ist..
Hab mir dann alle Möglichkeiten aufgeschrieben was passieren könnte wenn mein Freund mich verlässt..dass ich dann nen andren kennenlernen könnte und mich ihn in verlieben usw..aber diese Konfrontationstherapie hat mir bis dato nix gebracht.
Weiterhin das Gefühl, ich könnte es nicht ertragen wenn er mich verlässt, und dass ich mirn Leben ohne ihn nicht vorstellen kann!

Aber darum gehts mir in diesem Thema nicht. Also nochmal zu meiner Frage:
Habt ihr Tipps für mich, wie ich mich verhalten soll, wenn ich mit ihm zusammen ausgehe?

Liebe Grüße.

17.03.2011 14:16 • 01.07.2011 #1


8 Antworten ↓


Hallo ParanoiaGirl!

Dein Beitrag ist nun schon recht alt und leider hat Dir niemand geantwortet! Es hätte mich wirklich interessiert, was andere Leute zu Deinem Problem zu sagen haben.

Denn in dem, was Du schreibst kann ich mich sehr gut wiederfinden und stecke zur Zeit ganz tief drin in der Eifersucht.

Wie geht es Dir inzwischen und wie läuft die Therapie?

Lieber Gruß
Sven

30.06.2011 12:26 • #2



Angst mit Freund wegzugehen

x 3


Nayla
Hallo ihr Zwei,

ich selbst bin nicht sonderlich eifersüchtig, ich vergleiche mich zwar auch oft mit anderen Frauen, bin aber doch relativ entspannt wenn es darum geht. Meine Knackpunkte liegen eher woanders.

Ich leider zwar auch unter so manchen Minderwertigkeitskomplexen, die ich mit einer gigantischen Portion Großspurigkeit überspiele, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit mir. Ich weiß das ich ein hübsches Gesicht habe usw.

Ich glaube etwas fehlt euch. Das Selbstvertrauen.
Deshalb die Frage an euch. Seid ihr mit euch optisch zufrieden? Könnt ihr in den Spiegel sehen ohne sofort etwas Negatives zu denken?
Macht ihr euch gerne hübsch?
Warum sollten die anderen Frauen besser, schöner oder klüger sein als ihr?

30.06.2011 12:52 • #3


Hallo Nayla!

Es gibt jede Menge Frauen, die schöner sind als ich. Zumindest als Frau! Ich bin nämlich keine.

Na klar hat Eifersucht ganz viel mir dem Selbstbewußtsein zu tun, bzw. mit dem Fehlen des Selbigen! Nur das Wissen darum reicht nicht aus, um etwas daran ändern zu können. Die Frage ist doch, wie ist es zu dem Mangel an Selbtwertgefühl gekommen ist und wie man es aufbauen kann? Das ist nicht leicht zu beantworten, oder? Ich habe im Laufe meines Lebens viel über mich und meine persönlichen (ich nenne es mal)Schwächen gelernt. Sicher habe ich auch mein Selbstbewußtsein gesteigert. Aber wie es scheint, bei weitem nicht genug.

Ob ich optisch mit mir zufrieden bin? Nun ja, schon und auch wieder nicht. Ich weiß halt, dass da draußen viele Männer rumlaufen, die rein optisch mehr zu bieten haben als ich.

Wenn ich nicht gerade im Tief drin stecke, dann bin ich mit mir ganz zufrieden. Aber wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich eben nicht nur mein Äußeres. Ich sehe, oder besser gesagt, ich empfinde mich dann als Ganzes. Und die Eifersucht suggeriert mir halt immer wieder, dass ich nicht ausreiche, um sicher sein zu können. (schon klar: absolute Sicherheit ist eh eine Illusion!)

Gruß Sven

30.06.2011 14:11 • #4


Nayla
Ich glaube viele Menschen machen einem das Selbstvertrauen kaputt.
Vor einigen Jahren hatten wir Bekannte, da hat die Freundin den Partner immer wieder mit Worten so richtig degradiert. Während wir dabei waren und auch sonst.
Du kriegst doch eh keine Andere Sei froh das du mich hast Guck dich doch mal an... Das ging laufend so und während ihrer niedermachenden Redeflüsse hat sie sich selbst immer versucht ins rechte Licht zu stellen. Das hat auf diesen Mann Wirkung gezeigt und dabei war der Typ so hübsch. Er hat ein gebrochenes Selbstwertgefühl, ausgelöst durch fortwährende Manipulation.
Diese Manipulation gibt es aber nicht nur im Freundeskreis, in der Familie und unter Kollegen, sondern auch in der Medienwelt.
Kennen wir doch alle. Uns wird laufend suggeriert wie wir sein sollten um attraktiv zu sein. Das ist aber völlig subjektiv, denn Schönheit liegt wirklich im Auge des Betrachters. Ich mag beispielsweise keine Muskeln, sondern eher schlaksige Männer. Ich mag auch lieber lange Haare als kurze, aber das ist ja nur meine Sichtweise.
Fakt ist, das man sich unter Druck setzt. Wenn man mit seinem Partner nicht mehr rausgehen mag, weil man Angst hätte, er könnte da andere Frauen oder Männer ansehen, dann ist das, so glaube ich, nichts anderes als ein Verschließen der Augen, vor der unausweichlichen Realität. Potentielle Frauen und Männer gibt es überall, sogar an Tankstellen und der Supermarktkasse, in der Kita, einfach auf der Straße, überall. Es gibt Menschen die man selbst als optisch attraktiver empfindet, was aber nicht auf den Partner zutreffen muss.

30.06.2011 15:21 • #5


Ich geb Dir soweit recht, dass das ganz viel mit Augenverschließen zu tun hat. Nur geht es hier um Emotionen. Ich zumindest bin mir durchaus bewußt, dass ich die Augen nicht vor der Realität verschließen kann, dass (hoffentlich für lange lange Zeit) mehr als gutes Aussehen (mehr Muskeln, lange oder kurze Haare u. Ä.) dazugehört, dass meine Liebste sich von mir abwendet, dass sie aber trotzdem vielleicht gerne mal einem schicken Mann hinterher schaut, und dass das nichts zu bedeuten hat.

Aber es tut sch... weh soetwas mitzubekommen. Inzwischen so sehr, dass der Verstand einfach aussetzt und die Angst, nicht konkurieren zu können sich zur Panik steigert. Und um diesen scheußlichen Gefühlen nicht mehr ausgesetzt zu sein, versuche ich halt, solche Situationen zu meiden, was natürlich rein gar nicht funktioniert.

Du hast recht, wir sind pausenlos Manipulationen ausgesetzt, nicht nur durch unsere Mitmenschen, sondern auch durch die Medien, von denen wir uns leider viel zu schnell sagen lassen, wie wir sein müßten. Wäre schön, mein Selbstbewußtsein hätte dem mehr entgegenzusetzen.

30.06.2011 15:49 • #6


Zitat:
Du hast recht, wir sind pausenlos Manipulationen ausgesetzt, nicht nur durch unsere Mitmenschen, sondern auch durch die Medien, von denen wir uns leider viel zu schnell sagen lassen, wie wir sein müßten. Wäre schön, mein Selbstbewußtsein hätte dem mehr entgegenzusetzen.


die beste heilung gegen den medienwahn ist aufklärung. klar, wissen alle das doll retuschiert wird in den medien, aber wie doll, wissen viele nicht.
meine lieblingsseite...einfach mal durchklicken (geht man mit dem pfeil auf das bild, verändert es sich zu seinem ursprung)...

http://glennferon.com/portfolio1/portfolio01.html

hier gibt es wirklich krasse bilder...achtet vor allem auf die gängigen schönheitsmerkmale...teilweise krasse sachen...wie:

http://glennferon.com/portfolio1/portfolio10.html
http://glennferon.com/portfolio1/portfolio11.html

auch bei dove gibts da eine paar gute aufklärungskampagnen...

30.06.2011 18:12 • #7


Aufklärung ist gut! Ich hab schon selbst ein wenig Erfahrung in der Bildbearbeitung und Retusche. Sicher nicht besonders professionell aber nen Pickel oder andere Kleinigkeiten krieg ich ohne Probleme weg.

Aber auch wenn ich weiß, dass sehr viel von dem, was ich in den Medien sehe, nicht der Wirklichkeit entspricht, so ändert das leider nichts an meinem scheinbar nicht besonders ausgeprägten Selbstwertgefühl.

Die Links werde ich mir morgen mal anschauen.

Gruß Sven

30.06.2011 19:17 • #8


Nochmal hallo ParanoiaGirl!

Ich antworte jetzt einfach mal auf Deine Frage. Du kannst die Eifersucht nicht einfach abstellen. Die Emotionen wirst Du aushalten müssen. Wenn Du inzwischen den Aus-Schalter gefunden haben solltest, dann gib mir bescheid.

Ein Möglichkeit ist, zu versuchen, genau das Gegenteil von dem zu tun, was Dir die Eifersucht einimpft. Also, wenn Du mit Deinem Freund weggehst, dann schau weg, in eine andere Richtung, wenn Du den Eindruck hast, er könnte einer anderen Frau hinterher schauen. Wenn Du eine potentielle Konkurentin siehst, schaue weg, versuche nicht herauszufinden, ob er sie anschaut.

Ich mach das selber so (zugegeben, im Moment krieg ich das nicht immer hin). Das hat den Vorteil, dass Du nicht weißt, oder zu wissen glaubst, ob oder das er sie angeschaut hat. Die blöden Gedanken sind trotzdem da. Aber für mich macht es einen Unterschied, es nicht zu 'wissen'. Dann fällt es mir leichter meine blöden Gedanken als Fantasie einzuordnen.

Ist nur eine Möglichkeit.

Lieber Gruß
Sven

01.07.2011 06:22 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag