hallöchen,
ich habe mal eine Frage...gibt es hier auch jemanden der Angst hat zum Frisör zu gehen??...ich bin zur Zeit schon in einem Projekt was sich nur mit sozialer Phobie beschäftigt....aber mich würde interessieren wie ihr damit umgeht? Ich mein ich bin ein Mensch der schon wert auf sein Äußeres legt und das macht mir zu schaffen ich kann mich NICHT überwinden dorthin zu gehen auch nicht seit ich zu den Therapiesitzungen gehe ...ich habe eine Bekannte von einem Freund die ist Friseuse die kommt selten mal vorbei und schneidet mir die Haare aber so kann das ja nicht immer gehen....

überwinden kann ich mich nicht ....ich bin ratlos....


05.12.2008 11:49 • 18.06.2009 #1


24 Antworten ↓


laika
hallo avril,
ich hab auch angst vor frisörbesuchen! mir macht die angst ausgeliefert zu sein und da nicht weg zu können, zu schaffen! man kann ja schlecht mit nassen, halb geschnittenen haaren und umhang um die schultern auf die strasse rennen, wenns einem schlecht geht!
aber letzte woche hab ichs geschafft! ich bin in der stadt gewesen, bin ganz spontan in einen salon rein und dachte mir, jetzt oder nie! ohne vorher viel darüber nachzudenken! ich habs erst mit kurzprogramm gemacht! nur schneiden! kein waschen,kein fönen! beim nächsten mal, lass ich mir die haare vorher waschen und beim übernächsten mal auch stylen! immer in kleinen schritten!!

05.12.2008 13:44 • #2


[size=100]Hey danke...aber selbst dazu kann ich mich nicht durchringen eine toootale Blockade in mir....ich versteh das nicht ich war früher total oft...das nervt mich tierisch ...warum bist du denn nicht gegangen...ich bin nicht mehr gegangen weil ich aus unerklärlichen Gründen mal eine Zitterattacke bekommen hab ich denke mal weil ich mich so eingeengt gefühlt habe oder was weiss ich ....das ganze war wo die mir die Haare im stehen geschnitten hatte weil die so lang waren...jez dreht sich alles darum ob ich mich wieder hinstellen muss ob ich anfange zu zittern oder so....man ey das wäre doch peinlich u dann kann man ja schlecht aufstehen u sagen sooooooooo ich bekomme gerade Angst also geh ich mal...u dieses Gefühl aus einer Situation nicht rauszukommen wenn es daneben geht macht noch mehr Angst....also planen kann ich einen Termin nicht dann steiger ich mich vorher da rein u geh eh nicht...meinst du spontan einfach mal rein gehen? Nur wenn ich dann erstma warten muss dann krieg ich auch wieder Panik.... (( eine verfahrende Situation.....
(

05.12.2008 14:12 • #3


laika
ich denke schon, dass es dir helfen würde spontan reinzugehen! ich musste auch 20min warten aber ich hab dann gesagt, ich hätte noch was zu erledigen und würde gleich wiederkommen! bin dann in einen buchladen rein und hab mich abgelenkt!
ich verstehe was du meinst mit nicht wegkönnen! es ist das gefühl ausgeliefert zu sein! und ja, de meisten frauen gehen gern zum frisör! ich nicht! abgesehen von dem gefangensein, hasse ich es, von fremden menschen angefasst zu werden!
was mir in der situation geholfen hat, die frisörin in ein gespärch zu verwickeln! das lenkt auch ab! und wegen dem stehen: du musst nicht sagen, dass du angst hast! ich würde erzählen, dass ich kreislaufprobleme bekam, als mir die haare im stehen geschnitten wurden und fragen ob die nicht einen stuhl ohne lehne haben, so dass es auch im sitzen geht! wie wär das?

05.12.2008 14:52 • #4


Was wäre denn, wenn du dir eine Friseuse(/ einen Friseur) suchst, die du sympathisch findest (z.B. einen mütterlichen Eindruck macht) und ihr einfach erzählst, dass du dabei schon mal Beklemmung oder Angst bekommst. Ich wette mit dir, dass sie ganz lieb reagiert und sich damit eine Menge von deiner Anspannung löst.
Falls sie doch blöd reagiert, gehst du einfach nie wieder hin. Dann wird's auch nicht peinlich. Außerdem würde eine blöde Reaktion nicht gerade ein gutes Licht auf die Person werfen. Auf so jemanden und dessen Urteil kann man getrost verzichten...

Ansonsten ist die Erklärung mit dem Kreislauf auch eine super Idee. Ich habe noch nie erlebt, dass auf so etwas jemand verständnislos reagiert hat. Höchstens das jemand erschrocken war, weil er ooder sie nicht wusste, was man dann machen muss und selber unsicher wird. Aber so oft, wie junge Frauen aus den Latschen kippen, wenn sie besonders stark ihre Tage haben und entsprechende Schmerzen, dürfte vor allem eine ältere Frau prima damit umgehen können.
Es ist übrigens auch ein tolles Gefühl, wenn man merkt, dass andere Menschen aus der eigenen Unsicherheit oder Angst keine große Sache machen, sondern das hinnehmen und zum Teil sogar noch versuchen, einem die Angst zu nehmen. Es gibt immer ein paar Ausnahmen, aber die meisten Menschen sind selber unsicher (wenn auch vielleicht nicht so sehr wie jemand mit sozialer Phobie) und JEDER hat vor irgendetwas Angst. Überleg mal, wie du reagieren würdest, wenn du die Frisöse wärst und da eine junge Frau kommt, die ängstlich ist...

05.12.2008 16:23 • #5


ich brauch bal 1 Mottenfiffi ( Perücke):wink:

05.12.2008 17:35 • #6


Hallo,

ich kenne diese Angst auch ...mag es auch nicht wenn mir jemand am Kopf "rumfummelt"...

Ausserdem meine ich immer ,ich müsste was reden und ich weiß absolut nicht WAS

Letzten Samstag hab ich mich einfach ins Auto gesetzt und bin auf direktem Weg zu nem "cut&go" Friseur gefahren. Musste dann noch 15 Minuten warten..fragte einfach nach was zu lesen...

Es war unangenehm an der Theke ,aber gerade noch so auszuhalten...

Hab nur am Anfang gesagt ,wie ich es gern hätte...und dann - schweigen...

Allerdings hab ich festgestellt , daß die anderen Kunden auch nicht wirklich viel gesprochen haben ...

Geföhnt hab ich es selbst ...und dann - ab durch die Mitte

Dabei interessiere ich mich eigentlich für Mode und Schminken und so....
Mein Traum wäre es mal zu nem richtig tollen Friseur zu gehn ...mit Farbe und Styling...und schminken lassen ....und danach ausgehen ..*seufz

Die Idee mit dem Kreislauf find ich auch ganz gut - ist nicht so abwegig..

Mich hat es als Kind mal umgeworfen als ich beim Friseur stehen musste..bin erst wieder mit dem Handtuch auf dem Kopf am Fenster aufgewacht ....


Und ich dachte immer ich bin die einzige ,die so ne Panik vorm Friseur hat



liebe Grüsse

Lilly

05.12.2008 20:54 • #7


Huhu Leute ...
man vielen dank für die super Antworten ))

na ja auf jeden Fall find ich das echt suuuuuuuper Ideen u zumindest habe ich den Vorsatz das nach euren Ratschlägen zu versuchen also nicht SOFORT aber ich werde das auf jeden Fall annehmen...

ich will ja nicht irgendwann wie ein Yeti aufm Kopf aussehen lach...
am schönsten wäre das natürlich wenn ich irgendwann wie die meisten anderen Frauen mich entspannen kann wenn ich beim Frisi bin aber ich denke das meeeeeeeeeeeeeeilen weit weg...
na ja das naheliegenste Problem ist erstmal das ich ÜBERHAUPT DAHIN GEHE.....bei mir liegt das Problem aber am meisten daran nicht zu zittern oder das ich einfach mir einbilde ich müsste ruhig da sitzen u dann verkrampf ich mich u fang an zu zittern u das ist echt peinlich.....
Bin für jeden Ratschlag dankbar....

05.12.2008 22:39 • #8


laika
freut mich voll, dass wir dir ein bisschen helfen konnten!

gegen dieses zittern, hast du schonmal die progressive muskelentspannung probiert? ich habe das mit dem zittern zwar nicht aber ich verspanne mich in angstauslösenden situationen so sehr, dass mir danach wirklich alles weh tut!
heute hatte ich die cd zur tiefenentspannung von Dr. Doris Wolf und Dr. Rolf Merkle in einem nikolaus-päckchen! (freu) und werde das am we. mal probieren!

06.12.2008 11:30 • #9


danke das wäre zumindest eine Möglichkeit das WENN ich zitter mir zu helfen weiss

06.12.2008 21:57 • #10


hey avril,

hat das mit dem friseur geklappt?

12.01.2009 22:23 • #11


Nein bisher nicht
Angst vorm auffliegen Angst zu haben u zu zittern ....nervig

13.01.2009 08:20 • #12


Hallo!


Als ich den Thread gelesen habe, war ich sofort überrascht, weil ich diese Form der Angst bisher noch von niemandem gehört habe.

Ich selbst war zumindest in meinem ganzen Leben (bin jetzt 23) erst zweimal oder so in einem Friseursalon - und zwar als Mitanhängsel, wenn Verwandten die Haare geschnitten wurden. Außerdem war ich da noch sehr jung und seit ich denken kann, kann ich von Glück reden, dass mein Grandpa diese Tätigkeit seit jeher als Beruf ausgeübt hat.. Und ich bin - unabhängig von meinen Haaren - froh, dass er noch lebt!

Auf jeden Fall würde ich wohl Schweißausbrüche bekommen, wenn ich auf einem Friseurstuhl von jemandem Fremden die Haare geschnitten bekommen werden müsste. Zum Einen diese Situation der Ausweglosigkeit, dann der Kommunikationszwang und schließlich noch meine Angst, irgendwie negativ beurteilt zu werden und von anderen in diesem Raum bewertet zu werden (auch wenn sie es nur denken und nicht aussprechen, ihr versteht sicherlich).

Aber schön, hier Gleichgesinnte zu finden!


Liebe Grüße,

Blackeyedboy

13.01.2009 09:54 • #13


Ich bin 24 u wie gesagt bisher hatte ich nie Probleme ...wo es Anfing habe ich dann durch einen Freund eine Frisöse gehabt die mir dann als Gefallen die Haare geschnitten hat wie gesagt ich lege schon wert auf mein Erscheinungsbild...aber leider ist diese sehr unzuverlässig und von daher komme ich langsam in den Zwang doch in einen Friseurladen zu gehen...ich hab das genauso wie du das beschreibst das alles stört mich genauso....aber wusstest du das diese Angst in der Shozialen Phobie die weit verbreiteste ist Angst vorm Friseur ist für viele der reine Horror!! In meinem engsten Freundeskreis rede ich da offen drüber aber die können das einfach nicht nachvollziehen zumindest diese Angst ...was ich auch verstehen kann ich versteh das ja selber nicht....ich hoffe ich krieg das in den Griff ... aber bisher kann ich mich nicht überwinden :-/

13.01.2009 11:01 • #14


geschaaaaaafft

19.01.2009 11:11 • #15


Super Avril!

Herzlichen Glückwunsch!

Wie wäre es, wenn Du gleich in den nächsten Tagen nochmal hingehst und eine Kleinigkeit ausbesser lässt? Denn je eher Du die gute Erfahrung wiederholst, desto besser!

Liebe Grüße, Smilla

28.01.2009 17:02 • #16


86er
Erstmal Gratulation zur Überwindung - ist ein großer Schritt zur mehr Selbstvertrauen.. =)


Ich war jetzt auch schon so lange nicht mehr beim Friseur.. Bin ein Kerl und kann mir die Haare gut selbst schneiden.. MeiN Glück... Bin 22 und war früher - vor etwa 2 JAhren alle 2 Wochen beim Friseur--- Ging damals ganz unbeschwert..

Grund warum ich nich mehr so gerne zum Friseur gehe, ist die Angst vor Kommunikation.. Sitzen Leute drumherum die zuhören können, ein Spiegel direkt vor mir, man sieht die Menschen, Menschen sehen einen.. Man fühlt sich total beobachtet..

War das letzte mal bei einem Mädel die ich flüchtig kenne - sie fing ein GEspräch mit mir an.. ^^ Habe mich nicht so wohl gefühlt und wurde plötzlich nervös.. Das Unheil nahm seinen Lauf... Total peinlich.. Naja, seit diesem Erlbenis gehe ich nicht mehr zum Friseur...

Werde aber mal versuchen wieder zu gehen...

31.01.2009 01:52 • #17


in meiner Stadt gibt es einige mobile Frisöre (obwohl ich in einer kleinen Stadt lebe), guck doch mal in den gleben seiten oder im i-net deiner stadt ob ihr auch sowas habt. die kommt dann zu dir nach hause und macht dir dort deine Haar, das ist meist nicht teurer als wenn du in den salon fährst (z.b. weil du strom und wasser ja selber bereit stellst) und die bringen dann alles mit (föhn, schere und was man da eben sonst noch so benötigt).

alles gute Amalia

05.02.2009 19:06 • #18


Angst beim Friseur-
mein schlimmstes Erlebnis war in einem fast leeren Salon.
Ich wollte mir die Haare zu einem kurzen Maschinenschnitt schneiden lassen und war alleion deshalb schon sehr aufgeregt.

Dann sass ich auf dem Friseursessel und bekam den Umhang umgelegt, also eine Flucht war nicht mehr so ohne weiteres möglich.
Auf die Frage wie es den geschnitten werden sollte sagte ich so ungefähr die Länge, das wäre mit einer Maschine zu schneiden gewesen.

Als das Wort Maschinenschnitt von der Friseurin wiederholt wurde, kamen noch vier weitere Friseurinnen an und stellten sich dazu.

Ich sass in der Mitte, fünf Friseurinnen standen um mich herum und starrten mich an, wie mir denn gleich die Haare geschnitten werden würden.

Dann bekam ich einen knallroten Kopf, das war ein starker Kontrast zum weissen Umhang.
Daraufhin verschwanden die übrigen Angestellten wieder, es dauerte noch einen Moment bis sich meine Gesichtsfarbe wieder normalisierte...

Das war schon besser als alle Horrofilme!

14.06.2009 10:52 • #19


Hi Julius

Du hast eine sehr schöne Art deine Erlebnisse zu beschreiben. Hat mir sehr gut gefallen, zumal ich dank meiner eigenen sozialen Phobie ich mich sehr gut in deinem Text wiederfinden konnte. Eine Frage.......
Zitat:
Dann sass ich auf dem Friseursessel und bekam den Umhang umgelegt, also eine Flucht war nicht mehr so ohne weiteres möglich.

Hatte man dir den Umhang direkt um die Füße gebunden

Ich weiß, du kannst nicht drüber lachen. Ich stellte mir vor in der selben Situation zu sein. Ich denke , mir wäre es zu bunt geworden und ich hätte die Damen informiert, das ich unter SP leide . Und wenn sie sich weiter um mich versammeln würden , bekäme ich gleich Schaum vor dem Mund und dann würden mir auch Fangzähne wachsen


Interessieren würde mich ob du auch in anderen Bereichen Einschränkungen hinnehmen mußt. Zum Beispiel beim Arztbesuch oder beim täglichen Einkaufen. Oft gehts ja generell dabei um menschlichen Kontakt. Arbeitsalltag kann da auch oft die Hölle werden.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und das dein nächster Frisörbesuch harmloser verläuft

LG Chris

14.06.2009 12:39 • #20





Dr. Reinhard Pichler