Pfeil rechts
4

Jubilee253
Hallo zusammen,

nachdem mein Arzt sagte, dass ich mal entspannen soll, habe ich direkt damit angefangen. Habe mir Ruhepausen gegönnt, habe einen Diffuser gekauft für Aromen etc.
Und auch der Austausch in diesem Forum hat mir sehr geholfen.

Nun denn, ich konnte tatsächlich mal in Ruhe einkaufen, ohne PA, und ich fühlte mich total entspannt und alles.
Bis ich im Elektromarkt war.

An der Kasse vor mir nur zwei Leute. Beim ersten brauchte die Kassiererin schon lange. Beim zweiten hat sie alles 3x neu gescannt. Und dann merkte ich langsam wie es kam. Ich schon den Einkauf beiseite gestellt und meine Notfallbachblüten rausgekramt und genommen. Auf der Stelle getippelt und mich krampfhaft am Kinderwagen festgehalten und dann ging es endlich weiter.
Als ich draussen war beruhigte sich die Lage wieder.

Ich war eigentlich guter Dinge. und ich muss dringend zum Frisör. Und wie früher hätt ich gerne wieder Strähnchen und das dauert ja und ich habe null Plan wie icj das überstehen soll
Kann ja nicht einfach raus selbst wenn ich nur schneiden lasse.

Habt Ihr vielleicht Tipps? Ich schieb das schon so lange vor mir her.

Lg

28.01.2022 21:52 • 30.01.2022 #1


12 Antworten ↓


Mit PAs kenn ich mich leider überhaupt nicht aus, aber ich versuchs mal.

Bringt es dir was, wenn jemand mitkommt? Eine Freundin?
Kennst du denn schon eine Friseurin, der du vertraust?
Fällt dir sonst irgendwas ein, wie du zum Beispiel das Schneiden einfacher gestalten könntest?

28.01.2022 21:54 • #2



Trau mich nicht zum Frisör

x 3


Jubilee253
Sämtliche Leute werden wohl arbeiten müssen, ich würde wenn dienstags oder mittwochs morgens gehen, da habe ich frei.

Ich gehe immer zur selben Frisörin, die sind super lieb dort.

Das Warten macht mir Angst aber ich muss echt versuchen mich irgendwie abzulenken.

28.01.2022 22:06 • #3


Mondkatze
Zitat von Jubilee253:
Hallo zusammen, nachdem mein Arzt sagte, dass ich mal entspannen soll, habe ich direkt damit angefangen. Habe mir Ruhepausen gegönnt, habe einen Diffuser gekauft für Aromen etc. Und auch der Austausch in diesem Forum hat mir sehr geholfen. Nun denn, ich konnte tatsächlich mal in Ruhe einkaufen, ohne PA, und ich ...


Hallo
Du könntest dir z.B. bewußt machen, dass eine PA im Kopf entsteht. Es gibt gar keine reale Gefahr.
Die Attacken können höchst unangenehm sein, aber da wird nichts passieren.
Ich habe das so gemacht, wenn ich beim Einkaufen eine PA bekommen habe, einfach weiter eingekauft.
Ich habe mir das Obst genau angesehen oder bestimmte Dinge gesucht.
Und dann war sie plötzlich weg. Funktioniert nicht immer, aber je öfter man das übt, dass man einer PA keine Beachtung schenkt, umso häufiger wird sie sich einfach auflösen.

Freue dich auf deine Strähnchen und wenn du merkst, da bahnt sich eine PA an, dann versuche deine Gedanken umzulenken.
Übrigens, Bachblüten Notfalltropfen habe ich auch. Ich nehme sie überall hin mit und manchmal brauche ich sie gar nicht. Aber sie sind eine gute Stütze.

LG
Mondkatze

28.01.2022 22:07 • x 1 #4


Abendschein
Zitat von Jubilee253:
Hallo zusammen, nachdem mein Arzt sagte, dass ich mal entspannen soll, habe ich direkt damit angefangen. Habe mir Ruhepausen gegönnt, habe einen Diffuser gekauft für Aromen etc. Und auch der Austausch in diesem Forum hat mir sehr geholfen. Nun denn, ich konnte tatsächlich mal in Ruhe einkaufen, ohne PA, und ich ...

Kenne ich! Saß Früher zu meinen Zeiten, mit Angst und Panikattacken beim Friseur. Nichts ahnend, Dauerwellenwickler im Haar und mir wurde komisch. Ich muß mal zu Toilette. Wasser über die Hände laufen lassen, mich im Spiegel beguckt und gesagt, Frau Abendschein reißen sie sich jetzt zusammen.

Die Panik ließ wirklich nach, ich wieder nach Oben, rein in den Stuhl, Zeitung gibt es ja jetzt nicht mehr, dann nimm Dir vielleicht ein Buch mit und lenke Dich ab. Vielleicht kannst Du es auch der Friseuse sagen, das entlädt die Spannung.

28.01.2022 22:14 • x 1 #5


Perle
Hallo @Jubilee253

Meinst Du denn, dass die beiden Situationen vergleichbar sind? In der Schlange beim Elektromarkt stehst Du, da kann einem manchmal auch etwas schwubberig werden, gerade wenn man auf einem Fleck verharren muss und es gefühlt gar nicht weitergeht. Man will einfach nur bezahlen und raus da! Stress pur!

Beim Friseur kennst Du die Leute, die sind alle lieb. Du sitzt gemütlich und freust Dich auf etwas Schönes. Das kann sehr entspannend sein und Dich glücklich machen! Du könntest Deiner Friseurin andeuten, dass Du derzeit in einer etwas schwierigen Phase bist. Vielleicht könnt Ihr vereinbaren, dass Du kurz mal vor die Tür gehen kannst, um Luft zu schnappen aber ich vermute fast, dass das gar nicht nötig sein wird.

LG Perle

28.01.2022 22:17 • #6


Jubilee253
@Perle ja ich hatte tatsächlich auch schon PA beim Friseur gehabt. Das kommt bei mir oft wenn ich mal warten muss und Strähnchen dauern leider.

Ich werde ein Buch mitnehmen, die Notfalltropfen und hoffe, dass die Friseurin an dem Tag gesprächig ist, das lenkt ja auch ab.

Ich hoffe ich werde es nächste Woche durchziehen.

28.01.2022 22:23 • #7


Perle
Ich fand es immer spannend, im Salon das Styling der anderen Kundinnen zu beobachten Damit kann man sich gut ablenken. Oder Du spielst ein Spiel auf Deinem Smartphone ...

Es wäre schon gut, wenn Du hingehen und es durchziehen würdest, sonst wird die Verknüpfung Friseur = Panikattacke immer stärker und das wäre doch echt schade!

28.01.2022 22:32 • #8


Orangia
Zur Not gibt es ja auch noch mobile Friseure, die ins Haus kommen.

29.01.2022 16:35 • #9


portugal
Zitat von Orangia:
Zur Not gibt es ja auch noch mobile Friseure, die ins Haus kommen.

Eben, wollte ich auch grad sagen. Hab ich ein paar Mal gemacht, und die war sowas von toll gerade auch weil sie sich mit psychischen Problemen auskannte. War Zufall.

https://www.dierollendenfriseure.de

29.01.2022 19:30 • #10


Coru
Der Friseur ist für mich auch noch schwierig. Ich mach sonst eigentlich alles aber der Friseur ist besonders schwer. Ich denk mir ich kann ja nicht mit halb fertigen Haaren da raus und bezahlen muss ich ja auch noch.

Ich hätte sonst vorgeschlagen, dass du einen kurzen Termin machst. Vielleicht nur waschen, schneiden und föhnen. Das du dich langsam traust. Sonst hat es mir auch geholfen mit der Friseurin über ein Thema zu reden, dass hat mich abgelenkt. Ich hatte auch schon eine Panikattacke aber bin einfach sitzen geblieben und es wurde auch wieder besser.

29.01.2022 21:17 • #11


Gaulin
So geht es mir leider auch. Früher war ich sooo gerne beim Friseur. Jetzt gehe ich nur noch höchstens 2x im Jahr nur noch zum Schneiden.
Färben und warten geht gar nicht mehr. Ich hatte auch zuletzt eine mobile Friseurin. Es war etwas besser, aber auch nicht entspannt. Wovor hat man da nur Angst? Die Kontrolle zu verlieren? Nicht auszuhalten? Was steckt wirklich dahinter. Geht es euch auch in anderen Situationen so? Beim Einkaufen, Terminen, Ärzten, Feiern, Veranstaltungen,...?

29.01.2022 23:20 • x 1 #12


Coru
Bei mir ist es so, dass ich mich in der Situation noch ausgelieferter fühle. Ich kann ja nicht mit halb fertigen Haaren auf die Straße und die bisher erbrachten Leistungen muss ich ja auch bezahlen. Ich kann nicht so schnell da weg. Beim Einkaufen weiß ich zur Not lass ich den Einkauf stehen und kann sofort raus. Da fängt die Angst beim auflegen auf dem Band an. Bei Veranstaltungen und beim Arzt kann ich auch einfach gehen. Da hab ich auch diese Angst aber sie ist nicht so stark wie beim Friseur. Gestern war ich wieder im Restaurant. Da ist es bei mir auch schlimm. Ich muss ja erst bezahlen bevor ich raus kann. Wie ist das bei euch?

30.01.2022 11:00 • x 1 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann