bleeny

VERGLEICH Schulmedizin zu alternativer Medizin.

11.03.2014 20:18 • 14.03.2014 #1


9 Antworten ↓


buchenbaum


255
30
28
Schade, bin zu spät.

11.03.2014 21:19 • #2


Pucki_2


702
5
51

11.03.2014 23:01 • #3


bleeny


War ganz interessant und haben einige alternative Methoden gezeigt

12.03.2014 05:45 • #4


Finja


5718
162
6
Fand ich auch ganz interessant, danke für den Tipp.

14.03.2014 09:00 • #5


AJPsychic


Zitat von bleeny:
War ganz interessant und haben einige alternative Methoden gezeigt



Und vor allem auch kritisch beleuchtet, wie TCM. Fand ich ganz gut, dass mal deutlich gemacht wurde, dass diese Heilmethode ihren Zulauf nicht dem Erfolg verdankt, sondern in China, wiederbelebt durch die schwierige wirtschaftliche Lage unter Mao, eher der Alternativlosigkeit durch das teure Gesundheitssystem.

14.03.2014 14:04 • #6


bleeny


Zitat von AJPsychic:
Zitat von bleeny:
War ganz interessant und haben einige alternative Methoden gezeigt



Und vor allem auch kritisch beleuchtet, wie TCM. Fand ich ganz gut, dass mal deutlich gemacht wurde, dass diese Heilmethode ihren Zulauf nicht dem Erfolg verdankt, sondern in China, wiederbelebt durch die schwierige wirtschaftliche Lage unter Mao, eher der Alternativlosigkeit durch das teure Gesundheitssystem.

JA das ist eben auch sehr interessant gewesen das es naemlich aus der Not geboren wurde
sicb selbst zu helfen da die Armen und die die weit auf dem Land wohnen sich die Schulmedizin
nicht leisten kann. Aber auch das sie sehr hilfreich ist in vielen Bereichen und deshalb auch dort
die Mediziner in Krankenhaeusern meist beides nebenbei anwenden...es ist nicht unabdingbar das bestimmte Erkrankungen die Schulmedizin benoetigt aber auch njcht das die alten Uebrlieferungen zb auch hier aus der Klosterheilkunst in vielen Bereiche Heilungen bewirken . Vorallem auch alleine durch
das sich mit dem Patienten intensiv beschaeftigen...zuhoehren....

14.03.2014 14:37 • #7


AJPsychic


Ja, ich glaube neben Kräutern und Medikamenten ist Zeit für den Patienten ein entscheidender Faktor. Das Ernstnehmen der Beschwerden, das Zuhören und Annehmen. Das geht bei uns immer mehr unter und gerade mit all dem könnte man vielen Menschen wahrscheinlich ganz ohne Medikamente helfen.

14.03.2014 14:40 • #8


bleeny


JA nur schade das nicht alles dadurch heilbar ist....

lg bleeny

14.03.2014 14:47 • #9


AJPsychic


Ja, das finde ich auch.

14.03.2014 14:54 • #10




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag