Pfeil rechts
3

Bettina96
Hallo!
Ich brauche eure Hilfe, meine Tante hat gerade eine Beinoperation hinter sich. Sie ist ein bisschen ӓlter und wohnt in der Nӓhe von Dortmund. Ich kümmere mich ein wenig um sie, aber zur Zeit habe ich auch andere Verpflichtungen und ihr größtes Problem ist die Treppe im Haus, es ist eine kurvige und schmale Treppe und ich habe Angst dass sie fallen und sich verletzen könnte . Ich will einfach nicht dass ins Heim zieht deswegen bemühe ich mich eine praktische Lösung für die Treppe zu finden. Hat jemand Ideen wie man es am besten Lösen könnte?
Liebe Grüße

01.09.2017 22:36 • 07.09.2017 #1


3 Antworten ↓


la2la2
Hey,
ist das ein Eigenheim oder Mietshaus, in dem sie über die Treppe ihre Wohnung erreicht?

Das Bein wird vermutlich nur für einige Wochen bis Monate nicht belastbar sein. Prinzipiell kann sie so lange auch in der Wohnung bleiben.
Alles was haltbar ist (Getränke, Spühlmittel, etc. pp.) könntest du in größeren Mengen in ihre Wohnung schaffen - das wird nicht schlecht. Frische Lebensmittel werden inzwischen per Post verschickt oder Supermärkte liefern auch bis in die Wohnung.

Und wenn sie gelegentlich mal raus will oder muss, gibt es doch sicher einen netten Nachbarn, der mal eben 5 min. sie beim Treppe steigen stützt oder zumindest bereit ist sie ggf. aufzufangen. Ansonsten kann sie sich ein Taxi rufen und am Telefon bitten, dass der Fahrer sie in ihrer Wohnung abholt - natürlich dann entsprechend Trinkgeld geben, dann ist der Fahrer auch zufrieden.


Falls ein Treppenlift rein soll: Lasst euch nicht übers Ohr hauen. Erstaunlich viele Treppenliftfirmen in Deutschland betrügen die Kunden. Da werden gerade ältere Leute gerne zu unterschriften genötigt (direkt genötigt oder angeblich nur ein Formular, dass die Beratung stattgefunden hat - in Wirklichkeit aber eine verbindliche Auftragsbestätigung ist, etc.). Da die Lifter dann angeblich Maßanfertigungen sind, gilt auch kein 14 tägiges Rückgaberecht. Mal abgesehen davon, dass die Preise, die viele Firmen verlangen eigentlich nur für echtvergoldete Treppenlifte mit hochwertigstem Ledersitz inklusive Sitzheizung und allem drum und dran gerechtfertigt wäre.
Falls ich das Problem hätte, würde ich mir die Lifterteile ausm Ausland günstig liefern lassen und das Teil selbst montieren. Falls du dir das nicht zutraust, frag mal nen Handwerker des Vertrauens, ob der den für euch einbaut und was das ggf. kostet.

01.09.2017 22:49 • x 1 #2



Treppen gehen nach Beinoperation - Angst zu fallen

x 3


Hallo!
Also ich stimme la2la2 absolut zu, ein Treppenlift würde ich auch nicht ohne einige Recherchen kaufen. Wenn ich was im Netz suche dann schaue ich hauptsächlich auf positive Kundenrezensionen, die sind aussagekräftig. Ich bin mir aber nahe zu 100% sicher dass so ein Treppenlift deiner Tante ermöglichen würde sich im Haus frei zu bewegen und alle Stockwerke im Haus zu benutzen. Der Alltag würde ihr nicht so schwer fallen wie vorher.
LG

06.09.2017 23:59 • #3


la2la2
@Klara87 du scheinst wohl zur Treppenliftmafia zu gehören.
Erbärmlich, dass ihr nach Foren googlet, in denen es um Treppenlifte geht und dann eure Werbung postet. Du scheinst aber nicht die hellste Leuchte zu sein, so ungeschickt, wie du die Werbung hier verpackst. Aber bei vermutlich ~9€ Stundenlohn kann man von dir auch nicht mehr erwarten. Oder sitzt du irgendwo im Ausland und lässt dich für 1-2€ Stundenlohn ausbeuten?

07.09.2017 00:09 • x 2 #4