Pfeil rechts

G
Hallo ihr Lieben

Na wie gehts euch?
Macht euch dieses heißes Wetter auch so zu schaffen?

Ich liebe den Sommer und freue mich unheimlich über das warme Wetter. Ich hatte auch noch nie Kreislaufprobleme und bin soweit ich weiß noch nie umgekippt. Aber die letzten Wochen ist es echt schrecklich. Mein Kreislauf ist völlig im Keller und mir ist ständig übel, wodurch ich kaum was essen kann. Vielleicht liegt es an den Stress und den Problemen, mit denen ich zur Zeit zu kämpfen habe. Aber ich weiß nicht ob das wirklich der Grund ist.

Liebe Grüße

02.07.2010 15:57 • 12.07.2010 #1


33 Antworten ↓


Estrella
Hallo Lila!

also ich glaube,dass es auf jeden fall mit dem wetter zusammenhängt.ich meine es war erst ewig kalt,dann kamen ständige wetterwechsel von total warm zu kalt..das muss der körper erstmal verdauen.

mir ist im moment auch öfter schwindelig und mein puls ist ziemlich schnell(gut kommt bei mir eh auch so schon vom stress,aber ist jetzt nochmal verstärkt)- die hitze macht einigen leuten zu schaffen!das ist glaube ich wirklich normal.im moment is es ja auch echt richtig heiß und auch so schwül/drückend,da ist das kein wunder!

wenn du zudem eh auch noch probleme hast und innerlich angespannt ist und dann noch die hitze dazu kommt ist es kein wunder,dass es den körper stresst und deine symptome sicher daher kommen!

versuch viel zu trinken und iss öfter mal ein kühlendes eis oder mach ein kühles fußbad-ich glaub viel mehr kann man da leider nicht machen.
also zumindest wetterbedingt nicht

liebe grüße
estrella

02.07.2010 16:08 • #2


A


Dieses Wetter macht mir zu schaffen

x 3


G
Ja es ist eigentlich echt kein Wunder, dass der Körper da nicht hinterher kommt. Mich wundert das einfach nur, weil ich noch nie solche Probleme hatte .

Fußbäder sind gut. Ich dusche jetzt auch mehrmals am Tag um mich abzukühlen. Ist zwar nicht gut vor Haut und Haare aber dafür für meinen Gemütszustand .

Mich nervt nur, dass ich mein Sportprogramm jetzt nicht weiter durch ziehen kann. Training ist die Woche ausgefallen, bzw ins Schwimmbad verlegt worden. Da ich leider nicht so der Schwimmbadfan bin, habe ich das sausen lassen. Joggen ist bei den Temperaturen auch nicht drin. Naja ich überlege das mal in die späten Abendstunden zu legen, wenn man Kreislauf mal ein bisschen besser ist...


Was habt ihr noch so für Tips auf Lager ?

Liebe Grüße

02.07.2010 16:20 • #3


P
Huhu Lila,

Ich mag den Sommer auch wahnsinnig gerne, aber bei 35°C hab ich auch keinen Bock mehr mich zu bewegen Ich lege sämtliche Aktivitäten wie Einkaufen, Sport machen und auch Putzen in die ganz frühen Morgenstunden; Abends wird's ja derzeit auch erst um 11 wieder kühl. Heute bin ich um 6:00 aufgestanden um die Bude zu putzen, und trotzdem hab ich geschwitzt wie ein Ochse dabei.
Mein Kreislauf hält normalerweise sehr viel aus. Mir wurde z.B. zwar oft schwarz vor Augen, aber wirklich umgekippt bin ich noch nicht. Aber bei dem Wetter derzeit hab ich trotzdem zu kämpfen. Da wundert es mich nicht, dass es dir auch nicht gut geht.
Musst du dich denn überhaupt noch in die Schule quälen? Bei uns sind die Prüfungen weitestgehend abgehandelt, da läuft außer in der Kollegstufe eigentlich nicht mehr viel, und das was du jetzt verpasst kannst du ja im Zweifelsfall einfach in den Sommerferien nachholen.
Ganz wichtig ist es, wirklich mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken. Ich stell mir immer ne Flasche an den Schreibtisch und trink sie im Laufe des Tages leer. Und dazwischen trink ich dann noch Saft und Tee. Insgesamt komm ich derzeit auf 3 Liter am Tag oder mehr, aber das brauch ich auch wenn's so heiß ist. Dann kannst du noch sämtliche Aktivitäten in die frühen Morgenstunden oder sehr späten Abendstunden verlegen. Kauf dir einen feschen Sommerhut (sind ja derzeit voll angesagt) und setz den zum Schutz gegen die Sonne auf. Mir geht's besser, wenn mir die Sonne nicht direkt auf den Kopf brennt, sondern ich geschützt bin. Sperr die Hitze Daheim aus, indem du nur morgens und abends luftest und ansonsten die Fenster geschlossen hälst und die Rollos runter machst. Dann ist's innen angenehm kühl und nicht so drückend. Wenn ich am Schreibtisch arbeiten muss leg ich mir ne Plastikflasche mit Wasser gefüllt ins Gefrierfach und stell meine Füße drauf, und wenn ich in die Uni muss kommt ne Plastikflasche über Nacht in den Kühlschrank. (Die aus Glas platzen.) Die nehm ich dann am Morgen mit, dadurch hab ich den ganzen Tag über gekühltes Wasser.
Und der absolute Geheimtipp gegen den Durchhänger im Sommer: Ein Früchte-Slushy, am Besten mit Beeren. Einfach Beeren+Eis in den Mixer geben und ausschlürfen. Das gibt mir so nen richtigen Energie-Kick.

Liebe Grüße,
Bianca

03.07.2010 07:00 • #4


B
Heute soll es noch einmal etwas wärmer werden.

So, ich mach jetzt den Regentanz . . . . . .

03.07.2010 09:02 • #5


P
Bei uns hat's jetzt um 10:00 schon fast 29°C Hab grad meinen Kanickeln ein paar Eiswürfel ins Gehege gestreut, ich selber hab das ganze Gefrierfach voll mit Plastikflaschen.
Trotzdem ist's unglaublich heiß in der Wohnung, ich wohn ja direkt unter'm Dach. Wahrscheinlich hab ich deswegen schon so viele Anti-Hitze-Strategien entwickelt.

03.07.2010 09:09 • #6


Fantasy
In meiner Wohnung sind es jetzt schon fast 32 Grad. Wohne auch unter dem Dach....

03.07.2010 09:21 • #7


B
Ich auch unter dem Dach wohn . . .

03.07.2010 10:53 • #8


G
Hallo ihr Lieben!

Oh je unter dem Dach zu wohnen ist wohl wirklich der Horror bei den Temperaturen. Ich bin da wohl etwas besser dran. Wir wohnen in einem gut isoliertem Haus am Waldrand. Zwar knallt jetzt auch hier die Sonne voll drauf, aber im großem und ganzem haben wir viel Schatten und es ist hier immer etwas kühler als vorne an der Straße. Tagsüber haben wir trotzdem Rollos unten, so bleibt es angenehm kühl im Haus.

Normalerweise bin ich jemand der sehr wenig trinkt, aber aufgrund der zunehmenden Hitze achte ich jetzt auch stark darauf viel zu trinken. Ich denke auf 2L komme auch ich mittlerweile locker. Ich liebe Säfte. So kaufe ich immer viele verschiedene Varianten und lagere sie im Kühlschrank. Es gibt nichts schöneres als einen kalten Saft bei diesem Wetter. Wasser habe ich auch immer in meinem Zimmer stehen.
Aber Plastikflaschen in den Gefrierschrank zu tun ist eine gute Idee. Habe mir auch direkt mal ein 6Pack eingefroren. Die nehme ich mir jetzt auch immer mit zur Schule.

Zur Zeit möchte ich mich aber noch zur Schule quälen, weil wir jetzt unsere ganzen Noten gesagt bekommen. Und ich überlege ja im Moment die Schule zu schmeißen. Da möchte ich natürlich schon wissen wie meine Noten zur Zeit aussehen... Aber zum Glück sind es ja eh nur noch 1 ½ Wochen bis zu den Ferien.

Was ich bei der Hitze auch super schlimm finde sind die Nächte. Ich weiß nicht woher das kommt aber irgendwie bekomme ich wenn ich schlafen möchte immer so leichte Panik. Ich kann das auch nicht beschreiben, aber das macht echt fertig... naja... ich versuche es jetzt immer mit kalten Waschlappen. Mal funktioniert es mal nicht...

Den Tipp mit dem nassen T-Shirt habe ich versucht. Das ist spitze. Habe mir einen Bekini angezogen, mich samt T-Shirt unter eine eiskalte Dusche gestellt und bin dann in den Garten und habe mit meinen Katzen eine kleine Wasserschlacht gemacht. Ich fand es klasse, mir ging es super danach. Meine Katze hatte auch Spaß. Nur meine Mutter war nicht so erfreut als sie die Fützen im Haus entdeckte. Naja bin ich halt einmal mit dem Aufnehmer durch Haus und dann war das auch ok.

Ja Sporteln werde ich wohl jetzt auch immer morgens. Abends geht das echt nicht. Vielleicht ist ja mal wieder eine Runde joggen drin. Vielleicht schaffe ich es mal vor der Schule zu gehen. Ich bin ich auf Sport Entzug.


Danke für eure lieben Antworten

03.07.2010 13:25 • #9


P
Wieso möchtest du die Schule schmeißen wenn ich fragen darf?
Heutzutage steht man auf dem Arbeitsmarkt umso besser da je länger man in der Schule war. Je mehr Schule/Bildung also, umso besser.

03.07.2010 13:39 • #10


P
Achso, die Panik vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen hatte ich übrigens im tiefsten Winter. Ich glaube nicht, dass das mit dem Wetter zu tun hat. Als Angstpatient kann sich das zu den Symptomen dazu gesellen. Aber je mehr ich mich den Tag ü+ber beschäftigt und verausgabt hatte umso weniger und seltener kam bei mir diese Schlaf-Panik.

03.07.2010 13:51 • #11


G
MoinMoin

Nächstes Jahr stünde bei mir das Abitur an. Zur Zeit habe ich aber einfach das Gefühl das nicht schaffen zu können. Meine Noten werden immer schlechter und es fällt mir immer schwerer richtig zu lernen. Vielleicht würde ich das Abitur bestehen, aber niemals mit den Noten zu denen ich fähig bin. Klar ich weiß Abitur ist Abitur. Habe ich das einmal kann mir das keiner nehmen und wirklich interessieren tut sich eh keiner für die Noten. Aber mich interessieren die Noten und ich weiß genau wenn die so bleiben wie jetzt, werde ich es mir ein Leben lang zum Vorwurf machen, dass ich es nicht geschafft habe mich richtig auf die Prüfungen vorzubereiten. Deswegen überlege ich jetzt erstmal etwas anderes zu machen und vielleicht später, was ja heute kein großes Problem mehr ist, mein Abi nach zu holen. Ob ich das jetzt aber wirklich mache steht noch nicht fest. Eigentlich wäre ich ja auch froh wenn ich das jetzt durchziehen könnte. Naja mal sehen...

Ich hoffe mal dass die Schlafprobleme bald vorüber sind. Ich habe mich gestern Abend mal ein bisschen beobachtet. Wenn dann diese Angst kommt, dann kommst sie aufgrund von Bildern. Mir spielt sich dann so Horrorszenarien ab, dass es jetzt für immer so heiß ist, dass ich bei der Hitze irgendwo eingesperrt werden könnte... und sowas halt. Deswegen tut dann ein kalter Waschlappen manchmal ganz gut, weil die Angst dazu führt, dass mir mega warm wird und ich völlig anfange zu schwitzen. Ich versuche zur Zeit mir aktiv bewusst zu machen, dass diese Gedanken schwachsinn sind....


Hab noch eine Idee für euch Dachbewohner: befestigt tagsüber an der Außenseite eures Fenster diese Abdeckfolien die man auch über Autofenster legt. Ist mir heute eingefallen als mein Vater sein Auto mit dieser Folie abdeckte. Das hält die Hitze sicher noch besser ab als Rollos.


Liebe Grüße

04.07.2010 10:24 • #12


P
Ich würde dir dazu raten, das Abi auf jeden Fall jetzt noch durchzuziehen. Weil du nie einfacher und schneller das Abi kriegen kannst als jetzt wo du noch in der Schule bist.
Klar kann man das später theoretisch noch nachholen, aber dann kostet das a) Geld für die Kurse und b) musst du neben der Arbeit noch die Zeit her kriegen für das Abi zu lernen.
Theoretisch mag das einfach sein, praktisch isses aber ein riesen Kraftaufwand.
Dann kommt hinzu, dass du ohne Abi nur die mittere Reife hast. Und sogar für die mesten Ausbildungen nehmen die Betriebe heute oft lieber Abituriente als Leute mit mittlerer Reife. Du musst auch bedenken, dass du, sobald du die Schule schmeißt, dich beim Amt melden musst, ne eigene Krankenversicherung abschließen musst, und erst mal kein Kindergeld mehr bekommst. Und die Ausbildungsplatzsuche kann sehr mühsam sein. Der Freund meiner Schwester hat mittlere Reife und hat 54 Bewerbungen geschrieben bis er eine Stelle gefunden hat. Vielleicht denkst du dir gerade, dass das Abi stressig ist, aber die Schule zu schmeißen wirft viel mehr Stress auf als wenn du es einfach noch ein hakbes Jahr durchziehst bis zum Abi

Und es stimmt auch, was du sagst: Die Note, die du im Abi hast ist weitestgehend wurscht. Es sei den du willst Medizin studieren oder Psychologie, die haben noch den NC. Die meisten anderen Studienfächer haben keinen mehr. Und man kann den NC trotzdem knacken, indem man erst mal ne Ausbildung macht und seine Wartesemester absitzt. Ne Freundin von mir will z.B. Medizin studieren und macht bis dahin ne Ausbildung zum Rettungssanitäter.
Ein Kumpel von mir hat sein Abi mit 3,6 gemacht und sich die ganzen Ferien über daheim verkrochen und gegrämt, weil er so sauer auf sich selber war, dass er sich nicht weiter angestrengt at. Und mittlerweie studiert er trotzdem genau das was er machen wollte und ärgert sich überhaupt nicht mehr, weil es wirklich so ist: Wenn du erstmal an der Uni oder in der Ausbildung bist interessert sich kein Mensch mehr für deine Abinote.
Und dann muss man sich selber da auch keinen großen Druck machen.

Mein Therapeut hat mir damals übrigens angeboten mich ein Jahr krank zu schreiben, damit ich Zeit hab mich zu erholen und das Abi im Jahr drauf zu machen. Wenn du in Therapie bist, vielleicht wär das ne Option für dich?
Ich hab's damals abgelehnt und war echt froh darüber, dass ich das Abi durchgezogen hab. Es hatte dadurch auch eine irgendwie heilsame Wirkung bei mir.

Liebe Grüße,
Bianca

05.07.2010 08:13 • #13


G
Hallo

Ja dass es nicht leicht sein wird das Abitur nachzuholen weiß ich. Aber wenn es mir gut geht, weiß ich auch dass ich das schaffen könnte. Bin eigentlich sowieso jemand, der gerne und viel arbeitet. Aber dann muss die psychische Verfassung halt stimmen.
Dass ein Schulabbruch aber auch mein amtlichen Folgen zusammenhängt wusste ich nicht... gut zu wissen. Danke dafür!
Ich denke auch, dass man mit einer mittleren Reife heute leider nicht mehr weit kommt. 54 Bewerbungen ist echt krass! Aber durch ein einjähriges Praktikum hätte ich ja dann schon mal ein Fachabitur, womit ich mich wohl erstmal über dem Wasser halten könnte. Richtig durchstarten könnte ich dann halt erst wenn ich mein Abitur nachgeholt habe. Aber leicht wird das auf keinen Fall. Vor allem, weil die Arbeitgeber ja auch oft wissen wollen, wieso man die Schule abgebrochen hat.
Es geht mir auch nicht darum den Stress zu vermeiden. Momentan geht es mir leider nicht gut und in der Schule fühle ich mich auch sehr unwohl, in meiner Stufe komme ich leider nicht so gut mit meinen Mitschülern klar.
Dass die Noten nicht so wichtig sind, ist mir irgendwo klar, das haben mir schon so viele Leute erzählt. Aber weiß du mein Problem ist wohl dass ich ziemlich perfektionistisch veranlagt bin. Ich selber wäre dann so unglücklich und ich habe Angst dass ich es mir dann nie verzeihen kann mein Abi mit diesen Noten gemacht zu haben. Jetzt ist das Schuljahr um und ich könnte mir schon wieder in den Hintern treten wie das abgelaufen ist und wie meine Noten aussehen.
Ob ein Jahr krank schreiben das richtige ist weiß ich nicht. Was mache ich dann in dem Jahr? Ich kann ja nicht faul auf der Couch liegen. Und ich kann ja auch keine Praktika machen, dann würden die sicher sagen könnte ich genau so gut in die Schule gehen. Und irgendwie habe ich auch das Gefühl das mir die Option nicht zusteht. Ich habe in meinem Leben nichts schlimmes durchgemacht und verstehe auch nicht wieso es mir so schlecht geht... und dafür ein Jahr krankschreiben?

Aber du hast mich irgendwie ein Stück weit überzeugt. Ich werde jetzt erstmal weiter machen. Ich hoffe ich schaffe es mich um psychologische Unterstützung zu kümmern. So kann ich an meiner psychischen Verfassung arbeiten. Den ersten Teil der Ferien werde ich dann dafür nutzen, mich zu erholen und den zweiten teil um in Ruhe und stressfrei mit dem Lernen anzufangen. Wenn ich dann am Anfang des Schuljahres merke, das es zur Zeit einfach nicht geht, kann ich immer noch nach einer anderen Lösung suchen.


Wie sieht es bei euch aus?
Hat es sich bei euch auch etwas abgekühlt?
Wir haben erstmal alle Fenster aufgerissen, jetzt ist es schon angenehm im Haus.


Liebe Grüße

06.07.2010 13:39 • #14


P
Huhu Lila,

Wenn du mit deinem Jahrgang nicht so gut klar kommst und nicht so sehr daran hängst, mit ihnen zusammen Abi zu machen, hast du dir dann mal den freiwilligen Rücktritt überlegt? Dann könntest du bessere Noten sammeln, in Ruhe eine Therapie machen, stressfrei dein Abi ein Jahr später als dein Jahrgang schreiben.
Durch den freiwilligen Rücktritt entstehen einem ja anders als beim Durchfallen keine Nachteile. Man macht's halt einfach noch mal

Ich denke es ist nämlich sehr wichtig, dass du dich erst um eine Therapie kümmerst und dann an die Schule denkst. Das Abi ist sehr stressig, das verlangt einem viele Kräfte ab. Ich hatte während dem Lernen meine Panikattacken und hab mich mehrmals ins Krankenhaus fahren lassen, weil ich total neben mir stand. Ich hab's trotzdem durchgezogen, weil ich -anders als du- wirklich nur noch 4 Monate vor dem Abi stand und sehr an meinem Jahrgang hing. Alle meine Freunde waren da drin, ich wollte unbedingt mit ihnen gemeinsam Abi machen. Aber ne super Lösung war das nicht.
Darum auch mein Vorschlag mit dem Rücktritt. Vielleicht tut dir das ganz gut, und anders als ich hast du auch noch mehr Zeit und befindest dich nicht schon auf der Zielgeraden.

Vielleicht hängt dein Perfektionismus auch ein wenig damit zusammen, dass es dir im Moment nicht so gut geht? Ich bin selber ein sehr ehrgeiziger Mensch und verlange von mir immer das absolut bestmögliche zu geben. Aber: Wenn das mir bestmögliche eben nur 6 Punkte in Chemie sind, oder ich -wie im Moment etwa- krank bin und deswegen nicht so gut lernen kann wie wenn ich gesund wäre, dann kann ich mir das auch verzeihen. Dann ist das mir bestmögliche eben keine 1, sondern nur eine 3. Da kann ich dann auch drüber schwammen und das hinter mir lassen. Man kann ruhig viel von sich selber verlangen, aber menschenunmögliches zu verlangen macht einen auf Dauer kaputt.

Ich glaub übrigens dass dir, sobald du an der Uni bist, deine Abi-Note auch pupsegal sein wird Ich weiß man kann sich das vor dem Abi gar nicht vorstellen, weil es ist ja das ABI und man hat 12/12 Jahre NUR darauf hingelernt und es ist ja so wichtig und so groß und eigentlich das erste große Ziel das man alleine erreicht. Und dann schreibt man'S und denkt sich: Hm, war jetzt irgendwie auch net viel anders als ne Klausur. Und dann kriegt man die Note und dann is der Ball und man kriegt etwas Bammel und Sehnsucht nach der guten alten Zeit und denkt sich: Das war's jetzt?
Und dann geht das Leben los.
Keiner von uns hätte gedacht, dass er mal über seine Abinote schwammen kann, aber man erkennt dann nach dem Abi: Vor dem Abi war das Abi eben ein Ziel, auf das man hingearbeitet hat, das einem groß und massiv wichtig erschien. Nach dem Abi merkt man dann, dass das Abi eigentlich nur ne Art Eintrittskarte ist in's wahre, echte Leben. Und dass man reinkommt, wenn man das Abi hat, und dass es egal ist, welches Abi.
Manche von uns wissen übrigens nach einem Jahr ihre Abi-Note nicht mal mehr.
Und ich wette deine Sorgen sind unbegründet und du wirst merken, dass es dir nach dem Abi immer unwichtiger wird, wie dein Abi ausgefallen ist.

Liebe Grüße,
Bianca, die heut sogar etwas friert weil so ne steife Brise weht

06.07.2010 17:39 • #15


R
Hui, da bin ich froh, keine Dachgeschosswohnung zu haben. Und trotzdem war es selten unter 30 Grad in den Zimmern. Doch heute ist es richtig angenehm. Keine Hitze, eine leichte Briese, so könnte eigentlich der ganze Sommer sein. Bürotechnisch sind wir gerade in einen alten Gebäudekomplex gezogen, der keine Klimaanlage hat. Und das merkt man sofort. Mein Zimmerkollege hat einen Temperaturmesser an seinen PC angeschlossen, um regelmässig die Daten abzuspeichern. Was da rauskam, war sehr erstaunlich. Am Kühlsten war es natürlich 8 Uhr mit 25 Grad. Aber dann ging die Temperatur permanent hoch bis 18 Uhr auf 30 Grad. Nur wenn wir zum essen gegangen sind, gab es einen kleinen Knick nach unten. Scheinbar heizen wir unser Zimmer selber auf.

Zitat von Pilongo:
Wenn dir zu heiß ist, mach ein T-Shirt nass und zieh das an. Glaub mir, das ist wahnsinnig angenehm, und der Nachbar freut sich mitunter auch noch dran.


Die Stelle musste ich zweimal lesen, bevor ich begriff, warum sich der Nachbar dabei freuen sollte. Vielleicht sollte ich auch meine Rollos hochmachen, um zu sehen, was bei den Nachbarn los ist. Aber ausser übergroßen Deutschlandfahnen sieht man nicht viel.

Vor ein paar Jahren gab es bei so einem Wetter eine nette Tradition in meinem Stammchat. Und zwar das *beep*. Das war erstaunlich, wie viele sich dem angeschlossen hatten.

MfG
Raj

06.07.2010 18:36 • #16


K
also isch bin mir net sicher ob mein nachbar freude daran hätte wenn ich miss nasses t-shirt 2010 spiele

wünsche allen eine gute nacht

und noch wegen den einschlaf problemen: wenn ich wegen panik nicht schlafen kann höre ich bibi blocksberg( und das mit 32 jahren ) es hilft prima

liebs grüßle keks

06.07.2010 19:27 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

R
Och Keks, bestimmt wird es dem Nachbarn gefallen. Zumindest kann man sich das in der Phantasie vorstellen.

06.07.2010 20:04 • #18


G
Hallo

Was heißt freiwilliger Rücktritt? Mache ich dann nächstes Jahr normal mit, und mache dann am Ende des Jahres einen Rücktritt und kann dann nochmal wiederholen? Mhm... eine Überlegung wäre es wert.
Zur Zeit stehe ich aber auf dem Standpunkt dass ich es jetzt durchziehe. Dein letzter Beitrag hat mich zum erneuten nachdenken angeregt. Wahrscheinlich hast du recht und meine Noten werden mir wenn ich dann erstmal studiere egal sein. Ich habe jetzt erstmal Ferien. Ich werde trotzdem schon anfangen zu lernen und mich auf mein letztes Schuljahr vorbereiten und das auch mit psychologischer Hilfe. Merke ich am Anfang des Schuljahres ich schaffe es einfach nicht, werde ich abbrechen und erstmal Praktikas machen. Das ist für mich eine Lösung die ich akzeptieren kann.
Weiß du das Problem ist einfach ich verstehe nicht warum es mir so schlecht geht. Ich glaube ich habe noch nie ein PA gehabt. Klar ich habe große Ängste, aber das kommt alles von meinen Gedanken. Und aus irgendeinem Grund bin ich depressiv, dabei habe ich doch alles was man braucht. Ich habe keine kindliche Traumatisierung, nichts …. nur irgendwie ist es mit den Depressionen sos chlimm geworden, dass die Klausurenphasen ein reiner Horror waren. So sehr dass ich mich am Ende nicht mehr auf die Klausuren vorbereiten konnte.
Ja du hast Recht ich sollte mir auch mal realistische Ziele stecken. Aber ich schaffe es einfach nicht mir zu verzeihen, dass ich in manchen Fächern weniger gut bin. Ich versuche mir das immer wieder zu sagen. Zum Beispiel habe ich jetzt in Reli eine 4 bekommen. Eigentlich bin ich froh, weil auch eine 4-, also ein Defizit gerechtfertigt wäre, aber ich habe noch eine 4 geschafft. Ginge es mir besser hätte ich es aber auch locker besesr geschaft, aber eine derartige Legitimation kann ich mir irgendwie nicht erlauben.
Tja wahrscheinlich ist es so. Irgendwie bin ich jetzt eben mein ganzes Leben lang zur Schule gegangen. Und dann habe ich auf einmal mein Abitur und dieser Lebensabschnitt soll vorbei sein?



Ich finde es ganz plausibel dass wir unsere Wohnungen auch selber aufheitzen. Schon allein durch die ganze Technik. Licht, Computer oder was hier noch so rumsteht verursachen viel Wärme. Und nicht zu vergessen ist unser Atem und usnere Körperwärme, das wird auch alles an die Umgebung abgeben.
*beep* wäre jetzt auch nicht so mein Fall, aber auf jeden Fall habe ich mich gerade köstlich amüsiert.



Liebe Grüße
Lila

P.S.:
Habe auch letztens wieder gefroren. Und wenn ich morgen zur Schule fahre ist es immernoch sehr kalt. Finde ich irgendwie erleichternd.

07.07.2010 16:03 • #19


P
Ich weiß leider nicht in welchem Bundesland du wohnst, aber der freiwillige Rücktritt gestaltet sich hier bei uns in Bayern so, dass man einen formlosen Antrag beim Direktor stellt -und zwar spätestens bis zum Ende eines Kalenderjahres, also spätestens bis zu den Weihnachtsferien!- und darum bittet, die Jahrgangsstufe nochmals wiederholen zu dürfen. Man wird dann, meist zum Halbjahr, eine Stufe zurück versetzt. Aber es gilt nicht als Wiederholen oder Durchfallen, was gut ist, weil man ja z.B. in jedem Abschnitt der Schullaufbahn nur einmal durchfallen darf etc. pp.
Du könntest dann in aller Ruhe ne Therapie machen -denn ich denk mal, ohne dass dir das jetzt Angst machen soll, dass die Therapie in den Sommerferien nicht zum Abschluss kommt, denn 6 Wochen sind einfach zu wenig- und die Schule erst mal hinten anstellen.
Würdest allerdings dein Abi ein Jahr später machen als normal.
Wärst aber dafür den Leistungsdruck los und könntest dir mehr Zeit lassen, das Abi vermutlich auch besser schreiben.

Zu dem Druck, den du dir selber machst: Hast du's schon mal mit Selbst-Hypnose versucht? Das klingt erst mal abgefahren und man denkt das ist Humbug, aber es klappt wirklich. Wie man über sich selber denkt kann man nämlich ändern, und zwar bewusst. Versuch mal folgende Übung: Nimm dir jeden Tag bewusst zwei-, dreimal Zeit, atme tief durch, 10 mal ein und aus, ganz langsam. Und sag dir dann selbst in Gedanken oder auch laut vor'm Spiegel: Ich kann nur genau das leisten, was ich im Moment eben leisten kann. Wenn es mal nicht so gut ist, ist das auch okay! Leistungen bestimmen nicht meinen Wert als Mensch. Das ist nur ein Beispiel, du kannst dir auch selber was ausdenken. Aber es muss dir klar werden, dass deine Leistungen nicht immer top sein müssen und auch gar nicht sein können, weil du auch nur ein Mensch bist. Und der Mensch ist keine Maschine, sondern ein Lebewesen, das auch mal Probleme hat und dann eben nicht mehr nur 1er schreibt, sondern auch mal ne 4. Und da sist auch okay so, denn dadurch ist man ja nicht weniger wert als vorher.
Ich hätte selber nicht gedacht, dass so eine Selbst-Hypnose klappt, aber eine Therapeutin riet mir, nach dem Tod meines Papas zweimal am Tag das zu machen und mir zu sagen: Es ist alles gut wie es ist. Am Anfang wurde mir dabei wirklich speiübel, es war ja absolut NICHTS in Ordnung, mein Papa war tot und ich hatte Panikattacken und Alles war ein Trümmerhaufen. Aber nach zwe, drei Wochen hab ich angefangen zu glauben was ich mir selber gesagt hab. Und ich hab begriffen, dass es okay ist, auch wenn es sehr weh tut. Und dass es im Moment ist wie es ist und ich trotzdem das Beste daraus machen kann.
Das Gleiche funktioniert auch mit unterschwelligen Botschaften, z.B. nem ausgedruckten Zettel den du dir neben den Spiegel, PC oder das Bett klebst. Unbewusst liest man das mehrmals am Tag, und irgendwann speichert man es als neue Idee und Wertvorstellung ab.

Ich weiß, dass es komisch ist und dass man nicht versteht, wieso ausgerechnet man selber jetzt solche Attacken hat. Ich glaub, deine Seele braucht Hilfe. Weil du selber zu viel von dir verlangst und dir selber zu viel zumutest. Deine Seele kann nicht mehr und will dir durch die Angst eine Botschaft schicken, sowas wie: Pass besser auf dich auf!

Auch wenn's abgehoben klingt:Probier's mal! Schaden kann's ja nicht
Und ich würde an deiner Stelle schon jetzt Therapeuten anrufen, weil du im schlimmsten Fall mit Wartezeiten rechnen musst und dann wird's knapp bis zu den Sommerferien.


Liebe Grüße,
Bianca

08.07.2010 20:52 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag