Pfeil rechts
1

Muss mal hier nach eurer Meinung fragen:
Als wir uns kennenlernten, hatte mein Mann mehrere männliche Bekannte. Vor allem deshalb, weil einer von ihnen eine Bar hatte. Aber irgendwann verlor sich dann der Kontakt. Ich habe die auch in meiner Freundesliste bei Facebook.
Und nun, nach sage und schreibe fünf Jahren, kommentiert einer von denen meine Fotos und schreibt mir neuerdings!
Was haltet ihr denn davon? Rein optisch gesehen hielt ich den immer für gleichgeschlechtlich. Was er aber laut meinem Mann nicht wäre. Mein Mann hat auch schon gesehen, dass der meine Fotos kommentiert hat und mich gefragt, was der will. Meinem Mann schreibt der nämlich nicht!
Nun schreibt der mich immer an, wenn ich online bin. Belanglos. Aber trotzdem. Ist das normal? Immerhin war er ein Bekannter meines Mannes und ich kenne den nur vom Sehen.
Bin ratlos, was ich da machen soll. Ich möchte ja auch nicht unfreundlich sein. Der ist Anfang 40 (also 10 Jahre älter als ich), soweit ich weiß alleinstehend. Das lässt natürlich Bedenken aufkommen.
Sollte ich lieber nicht mehr schreiben? Oder soll sich mein Mann einschalten? Ich habe Angst, dass ich nun einen ungewollten Verehrer an der Backe habe. Sowas kommt für mich nicht in Frage...
Irgendwie regt mich das auf, dass der mir nun immer schreibt. Aber wie gesagt: Ich möchte keinesfalls unfreundlich sein. Er hat mir ja nichts getan.

06.03.2014 12:47 • 10.02.2015 #1


36 Antworten ↓


Fantasy
Solange das nur ganz belanglos ist, würde ich mir da nicht gleich großartig Gedanken drüber machen... Muss doch nicht gleich was heißen.

06.03.2014 13:18 • #2



Bekannter meines Mannes schreibt mir

x 3


Poste irgendwas was ihn abschrecken koennte..tolles Erlebnis mit deinem Mann,
vertrautes Bild mit deinem Mann ,dann wird er schon abgeschreckt sein wenn das nicht funktioniert
must dus entweder direkt schreiben oder ihn loeschen und Facebook Namen aendern.

Ansonsten dem Ego tut es dochmal gut auch wenn man nix will....

06.03.2014 13:20 • #3


Als ich seh da kein Problem. Wenn er sich mit dir früher verstanden hat, dich mag ists doch ok. Nur weil die Männer mal befreundet waren und es heute nicht mehr sind, muss er sich dir gegenüber ja nicht genauso verhalten. Ich seh da null Probleme.
Und falls aus ihm doch ein Verehrer werden sollte, dann sagst du ihm dann einfach, dass er keine Chancen hast und gut ist. Wenn er damit leben kann prima, wenn nicht kannst du dann den Kontakt immernoch beenden.
Aber solange würde ich mir darum keinen Kopf machen. Belastet nur unnötig die Nerven wo es gar nicht wirklich nötig ist

06.03.2014 13:31 • #4


Ich traue mich kaum noch auf Facebook. Weiß auch nicht, warum mich das aufregt. Seine letzte Nachricht war, dass er in die Badewanne gehen würde und sich später wieder meldet.
Und ich solle ihm schreiben wenn mir danach ist.
Diese Floskel alleine regt mich schon auf. Ich denke, ich werde das meinem Mann sagen. Aber wie ich meinen Mann kenne, wird er ihn sogleich in die Mangel nehmen. Mein Mann ist nicht gerade zart besaitet, was das angeht und eigentlich möchte ich auch nicht, dass er ihn zusammen staucht. Ich habe ja immer Mitleid mit jedem. Aber ein Verehrer Oh nein. Das ist das Letzte, was ich will.

06.03.2014 13:35 • #5



Pumuckl, sorry, ich versteh dein Problem grad nicht. Wenn du keinen Kontakt willst, antworte nicht oder lösch ihn.

06.03.2014 13:42 • x 1 #6


Also an er geht in die Badewanne und du sollst dich melden, wenn dir danach ist, finde ich nun nichts verwerfliches. Im Gegenteil. Er ist ehrlich und offen und nötigt dich nicht, ihm zu schreiben oder ähnliches.
Wenn ich gerade im Chat mit Freunden bin, dann bekomm ich auch gesagt ob die nun baden gehen oder so und ich schreibe dann meistens auch warum ich weg bin.
Ob ich einkaufen gehe, baden, kochen,etc. ist doch wurscht. Es ist netter dem Gegenüber einen Grund zu nennen warum man off geht und es ist umsobesser, wenn man den ehrlichen Grund nennt.

Was anderes ists einfach, wenn du dich mit dem Kontakt nicht wohlfühlst. Sag ihm doch einfach mal, dass du es komisch findest und nicht weißt, ob du den Kontakt behalten möchtest. Dann siehst du ja was er antwortet/will etc. Vllt hilft dir das, vllt reicht es auch schon aus, dass du dich danach besser fühlst, wenn nicht mehr im Raum steht, warum er dir nun schreibt? Du hast ja nichts zu verlieren wenn du ihn einfach fragst

06.03.2014 13:44 • #7


Nicht zu antworten erschiene mir unhöflich. Ich hoffe, dass er von allein damit aufhört. Mir ist das nicht geheuer. Ich gehe deswegen auch ungerne am Abend einkaufen. Da sind immer alleinstehende Männer unterwegs und erst gestern hat sich einer an der Kasse ganz dicht neben mich gestellt und mich gemustert. Ich würde dann am Liebsten weg rennen. Wenn mich jemand anstarrt, fühle ich mich immer total unwohl und habe Angst.

06.03.2014 13:48 • #8


Zitat von pumuckl:
Nicht zu antworten erschiene mir unhöflich.

Wenn dir dieser Mann egal ist und du keinen Kontakt willst, ist doch egal, was er von dir denkt.
IMHO ist es sogar unhöflicher ihm direkt zu sagen, dass man ihn bzw. Kontakt zu ihm nicht mag als den Kontakt einfach einschlafen zu lassen.
Du machst dir da zuviele Gedanken.
Im übrigen besteht keine Verpflichtung höflich zu sein. Hier kannst du doch auch auf den Tisch hauen wenn dir jemand nicht passt.

06.03.2014 14:10 • #9


Pucki_2
Hm, seh es doch als Kompliment, wenn dich jemand anschaut, das bedeutet doch du bist schön. Ich seh es aber ein, das du da noch einen gewissen Abstand brauchst, das ist aber normal, den brauch auch jeder, oder zumindest die meisten.

Ansonsten sehe ich das aber wie Bleeny, einfach ein schönes Ereignis mit deinem Mann teilen, oder ein Bild oder wie sehr du ihn liebst. Oder du antwortest ihm einsilbig und nur ganz kurz. Wirkt bei mir zumindest, dann weiß ich, hier bin ich nicht erwünscht.

Wenn er dann dir immer noch etwas schreibt, meint er es wohl wirklich nur harmlos.

Wenn du den Kontakt aber generell unangenehm findest und ihn nicht willst, dann sag ihm das direkt, erfordert viel Mut, ist wie Shamus sagt aber höflicher als alles andere.

Ansonsten fühle ich mich ein wenig an mich selbst erinnert. Man ist 'alleine', geht nicht oft aus dem Haus, zumindest nicht in ne Bar, Disco oder wo man sonst so hingeht um nette junge Frauen kennen zu lernen. Und nun bin ich irgendwie im Januar an dieses Forum hier geraten, und schon die eine, oder andere Frau hier aus dem Forum zu getextet. Wobei die Texte bei mir auch nicht anders waren, als das was ich auch so in mein Tagebuch absondere. Auf jeden Fall hat es in mir wieder diesen Wunsch geweckt mich zu verändern, mich so zu verändern, das ich vielleicht mal irgendwann weggehe und mich traue eine Frau anzusprechen.. und so. Und solange ich hier mit jemandem über Pns, oder so in Kontakt stehe ist das wie Holz aufs Feuer des Wunsches, oder Sehnsucht, oder wie man das auch immer nennt, nachlegen. Die größte Hoffnung die ich da aber habe ist, das man vielleicht neue Freunde findet. Was in einem Fall auch glaub ganz gut bisher funktioniert. Mal schauen, wie lange noch..

Vielleicht ist es bei deinem unerwünschten Kontakt ja ganz ähnlich.

06.03.2014 14:44 • #10


Hmm vielleicht habt ihr recht. Mich machte das halt stutzig, dass der sich auf einmal meldete. Vielleicht ist er einsam. Ich weiß nur, dass sein Bruder (ich glaube der Einzige) vor ein oder zwei Jahren tot umgefallen ist. Mir tut sowas immer leid und daher möchte ich solche Leute auch nicht vor den Kopf stoßen.

06.03.2014 14:47 • #11


Zitat von Shamus:
Zitat von pumuckl:
Nicht zu antworten erschiene mir unhöflich.

Wenn dir dieser Mann egal ist und du keinen Kontakt willst, ist doch egal, was er von dir denkt.
IMHO ist es sogar unhöflicher ihm direkt zu sagen, dass man ihn bzw. Kontakt zu ihm nicht mag als den Kontakt einfach einschlafen zu lassen.
Du machst dir da zuviele Gedanken.
Im übrigen besteht keine Verpflichtung höflich zu sein. Hier kannst du doch auch auf den Tisch hauen wenn dir jemand nicht passt.



Seh ich gar nicht so. Natürlich besteht nie! die Verpflichtung höflich zu sein, aber irgendwie gebietet der Anstand das. Vorallem falls man erwartet, dass andere Leute auch zu einem höflich sind, sollte man selber schon bereit sein, selbiges zu tun.
Ich find es etwas daneben, wenn man auf so seltsame Art ignoriert, denn nicht zu antworten ist ein Ignorieren. Im besten Fall wirft das beim Gegenüber zich Fragen auf, ob und was man denn falsch gemacht hat.
Wo ist das Problem, einfach nachzufragen oder zu sagen, dass man keinen Kontakt möchte? Das sind klare Verhältnisse für alle Beteiligten, kein Grübeln, keine ungeklärten Fragen, keine Zweifel etc.
Es ist auch nicht unhöflich, wenn sie ihm sagt, dass sie den Kontakt nicht will, weil sie ein Problem damit hat, dass er ein ehemaliger Freund von ihrem Mann ist. Das ist nichtmal was direkt persönliches gegen ihn (also gegen seine Persönlichkeit).

----
Das sein Bruder gestorben ist, ist natürlich traurig, aber dafür kannst du ja nichts. Also musst du dich da auch nicht verantwortlich zeigen. Du hast eine größere Verantwortung dir selbst gegen über und wenn es dir mit dem Kontakt nicht gut geht, dann komm lieber deiner Verantwortung dir gegenüber nach, als einer vermeintlichen ihm gegenüber.

06.03.2014 15:26 • #12


@ pumuckl

ich finde, rein freundschaftlich wäre doch dagegen nichts einzuwenden. An deiner Stelle würde ich ihn auch fragen, wie er sich das gedacht hat mit dem Schreiben. Dann kann man immer noch sagen, man möchte keinen Kontakt.

LG

06.03.2014 16:07 • #13


Zitat von where.there.is.light:
Seh ich gar nicht so.

Das ist dein gutes Recht.

Wenn ich mit jemand nichts zu tun haben möchte bzw. mich belästigt fühle, sehe ich keine Veranlassung über das warum zu diskutieren oder mich gar rechtfertigen zu müssen.
Dann lass ich den Kontakt einschlafen und gut ist. Das tut meiner Ansicht nach niemand weh.

Wer sich gern rechtfertigen und erklären will, kann das ja gern tun.

06.03.2014 16:09 • #14


Ich sehe es auch eher so wie Shamus. Der Typ schreibt ja selbst, du sollst ihm nur schreiben, wenn dir danach ist. Dir ist die Schreiberei unangenehm - dann lass sie und hab kein schlechtes Gewissen.
Ich hatte mal einen ähnlichen Fall: Der Partner einer guten Bekannten, zu der ich den Kontakt verloren hatte, schrieb mich mehrmals über Facebook an. Jedesmal, wenn wir beide gleichzeitig online waren, kam eine PN. Das war mir unangenehm, weil ich ihn ja nur flüchtig kannte (1x in ihrem Beisein getroffen) und meine Bekannte offenbar nichts davon wusste, dass er mich anschreibt. Eine Weile habe ich kurz angebunden geantwortet. Irgendwann wurde es mir zu dumm und ich habe nicht mehr zurückgeschrieben. Ohne vorher zu begründen, warum ich mich nicht mehr melden werde. Meinen Onlinestatus habe ich auf nicht sichtbar gesetzt.

06.03.2014 16:28 • #15


Mal ehrlich, warum nehmt ihr bitte die Leute in FB an, wenn ihr gar nichts mit denen zu tun haben wollt? Denn man kann den Onlinestatus ja nur sehen, wenn man die Leute in der Freundesliste hat? Also warum habt ihr überhaupt Leute in eurer Liste, mit denen ihr nichts zu tun haben wollt? Sowas erschließt sich mir nicht.

06.03.2014 16:45 • #16


Hmm- genau das Problem hab ich ja immer. Das sagt auch meine Therapeutin. Ich habe immer Angst, irgendjemand könnte was über mich denken oder über mich reden. Wenn mich jemand längere Zeit anschaut, werde ich direkt unruhig. Sie meint auch, dass ich nicht immer mit jedem Mitleid haben soll und auch mal Nein sagen soll. Aber das kann ich nicht gut. Noch nicht einmal bei Leuten, die ich nicht so nett finde.
Gegen diesen Mann hier hatte ich ja nichts. Der war früher immer nett. Aber ich kenne ihn nicht näher.

06.03.2014 16:46 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich nahm seine Anfrage damals an, ohne mir viel dabei zu denken. Es gab zu dem Zeitpunkt keinen Grund, die Anfrage zu ignorieren oder abzulehnen. Dass er nach Monaten auf einmal anfängt, mich ständig anzuschreiben, konnte ich ja nicht ahnen.

06.03.2014 16:53 • #18


Pucki_2
@Juwi
Ich verstehe nicht, wie man jemandem als 'Facebook'-Freund aufnehmen kann von dem man es dann komisch findet, wenn er einem schreibt. Also, von meinen ganzen neun Kontakten freue ich mich, wenn mir davon jemand schreibt, und ich schreibe dann auch immer zurück. Aber ich habe auch nur FB-Freunde mit denen ich in Kontakt bleiben will. Ich bin glaube ich, einfach zu naiv, oder meine sozialen Eigenschaften zu beschränkt um nachvollziehen zu können, wie man einfach jeden als Freund adden kann, mit dem man dann aber eigentlich doch nix zu tun haben will. Ich versteh es einfach nicht.

06.03.2014 17:24 • #19


Zitat von pumuckl:
Hmm- genau das Problem hab ich ja immer. Das sagt auch meine Therapeutin. Ich habe immer Angst, irgendjemand könnte was über mich denken oder über mich reden. Wenn mich jemand längere Zeit anschaut, werde ich direkt unruhig. Sie meint auch, dass ich nicht immer mit jedem Mitleid haben soll und auch mal Nein sagen soll. Aber das kann ich nicht gut. Noch nicht einmal bei Leuten, die ich nicht so nett finde.
Gegen diesen Mann hier hatte ich ja nichts. Der war früher immer nett. Aber ich kenne ihn nicht näher.


Da hat deine Therapeutin völlig recht, wenn sie das sagt.

06.03.2014 17:28 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag