Pfeil rechts

Hallo liebe Leidensgenossinnen/genossen

Sicherlich haben einige von euch schon Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen gesammelt, manche vielleicht noch nicht. Meine Erfahrungen sind die, dass man in einer Runde sitzt und sich häufig gegenseitig ein vorjammert. Ich selbst habe seit 1993 mit Panikatacken und Ängsten bezüglich Herzinfarkt, Schlaganfall und ähnliches zu kämpfen. Diesbezüglich könnt ihr gerne diesen Thraed lesen:

agoraphobie-panikattacken-f4/jahre-angststorungen-und-nichts-gelernt-t10621.html

Da mich diese Angstzustände viel Kraft kosten und mich, wie euch sicherlich auch, in meiner Lebensqualität oftmals stark einschränken, möchte ich die Problematik endlich aktiv angehen. Neben einer neuen Therapie, die ich jetzt beginne, möchte ich eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen. Diese soll sich jedoch dadurch auszeichnen, dass man neben guten Gesprächen aktiv am Leben teilnimmt. Gemeinsame Unternehmungen, Spaziergänge, sportliche Aktivität, Besuch von Informationsveranstaltungen und vielleicht auch Gesprächsrunden, zu denen man Experten, oder Betroffene einlädt die es geschafft haben ihre Ängste zu besiegen. Gerne lass ich mir den Hut aufsetzen dieses komplett zu organisieren und zu betreuen. Diese Unternehmung soll nicht den Charakter eines Kegelclubs bekommen, darf aber angenehmes mit nützlichen verbinden. Unternehmungen sollen und können sich auch auf Ängste der Teilnehmer beziehen. Gemeint ist damit, dass nach einer Kennenlernphase, Sachen unternommen werden, die einzelne unterstützen ihre Ängste in der Gruppe anzugehen.

Nun einige Fakten zu mir, damit ihr euch ein kleines Bild von mir machen könnt.
Ich bin 42 Jahre jung, seit 20 Jahren mit der gleichen Frau verheiratet, zwei Kinder 19 und 17, Selbstständig, und wohne in Bochum. Bochum, bzw. angrenzend sollte auch das Einzugsgebiet der hoffentlich entstehenden Gruppe sein.
So, nun seit ihr dran. Wer diese Idee gut findet, wer Interesse hat und sich anschließen möchte und diejenigen die Fragen, Anregungen oder ähnliches haben, schreibt mir und dann werden wir sehen was passiert.

Frank

10.01.2008 14:52 • 28.08.2009 #1


52 Antworten ↓


Hallo liebe Leidensgenossinnen/genossen

Sicherlich haben einige von euch schon Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen gesammelt, manche vielleicht noch nicht. Meine Erfahrungen sind die, dass man in einer Runde sitzt und sich häufig gegenseitig ein vorjammert. Ich selbst habe seit 1993 mit Panikatacken und Ängsten bezüglich Herzinfarkt, Schlaganfall und ähnliches zu kämpfen. Diesbezüglich könnt ihr gerne diesen Thraed lesen:

agoraphobie-panikattacken-f4/jahre-angststorungen-und-nichts-gelernt-t10621.html

Da mich diese Angstzustände viel Kraft kosten und mich, wie euch sicherlich auch, in meiner Lebensqualität oftmals stark einschränken, möchte ich die Problematik endlich aktiv angehen. Neben einer neuen Therapie, die ich jetzt beginne, möchte ich eine Selbsthilfegruppe ins Leben rufen. Diese soll sich jedoch dadurch auszeichnen, dass man neben guten Gesprächen aktiv am Leben teilnimmt. Gemeinsame Unternehmungen, Spaziergänge, sportliche Aktivität, Besuch von Informationsveranstaltungen und vielleicht auch Gesprächsrunden, zu denen man Experten, oder Betroffene einlädt die es geschafft haben ihre Ängste zu besiegen. Gerne lass ich mir den Hut aufsetzen dieses komplett zu organisieren und zu betreuen.

Diese Unternehmung soll nicht den Charakter eines Kegelclubs bekommen, darf aber angenehmes mit Nützlichem verbinden.
Unternehmungen sollen und können sich auch auf Ängste der Teilnehmer beziehen. Gemeint ist damit, dass nach einer Kennenlernphase, Sachen unternommen werden, die einzelne unterstützen ihre Ängste in der Gruppe anzugehen.
Nun einige Fakten zu mir, damit ihr euch ein kleines Bild von mir machen könnt.
Ich bin 42 Jahre jung, seit 20 Jahren mit der gleichen Frau verheiratet, zwei Kinder 19 und 17, Selbstständig, und wohne in Bochum. Bochum, bzw. angrenzend sollte auch das Einzugsgebiet der hoffentlich entstehenden Gruppe sein.
So, nun seit ihr dran. Wer diese Idee gut findet, wer Interesse hat und sich anschließen möchte und diejenigen die Fragen, Anregungen oder ähnliches haben, schreibt mir und dann werden wir sehen was passiert.

Frank

10.01.2008 14:53 • #2



Selbsthilfe im Ruhrgebiet

x 3


Hallöchen,komme auch aus Bochum und leide seit 2 Jahren an A+P.
An einer Selbsthilfegruppe hätte ich großes Intresse.der Austausch mit Gleichgesinnten kann,denke ich,positiv sein.
LG Sonja

15.01.2008 00:34 • #3


hallo panikmausi,
danke für dein interesse und deine antwort, es gibt in bochum ein
dachverband der hilfe bei neugründung von selbsthilfegruppen anbietet. dort habe ich schon angerufen und werde demnächst einen termin absprechen.
wäre schön wenn noch mehr betroffenne so denken wie du und sich hier melden.
bis dahin wünsche ich dir viel kraft und werde dich auf dem laufenden halten.

frank

16.01.2008 21:49 • #4


Ich möchte mich sehr gerne Deiner Selbsthilfegruppe anschließen!
Es hört sich sehr vernünftig an gemeinsam etwas gegen diese verflixte Angst zu tun.
Dein Konzept hört sich sehr viel versprechend an und Du hast recht, mit gegenseitigem rum jammern ist uns immer nur kurzzeitig geholfen aber nicht längerfristig.

Ich selber leider seit meiner Kindheit unter der Angst zu Sterben. Herzinfarkte hatte ich meiner Meinung nach schon hunderte. und die erste Angst davor bereits mit vier Jahren. Bin nun mittlerweile 28 und mit meinen Nerven am Ende trotz Therapie, Ernährungsumstellung, neuer Alltagsstrukturen u.s.w.

Ich bedanke mich schon mal vorab für Dein Arrangement.
Es wäre echt schon wenn das hier zu Stande kommen würde.

LG smartie

P.S. bin aus Wuppertal und gerne bereit diesen relativ kurzen Weg zu fahren.

17.01.2008 00:17 • #5


der Beitrag war von mir!

17.01.2008 00:18 • #6


halo smartie,

danke für deine antwort und dein interesse. heute nacht fahre ich erstmal eine woche in den skiurlaub (trotz meiner agoraphobie, auch wenns anstrengent ist ).
aber direkt nach meinem urlaub werde ich wie schon geschrieben mit dem dachverband, bzw. einer mitarbeiterin treffen und die gruppe zum starten bringen. sofort wenn ich neuigkeiten habe werde ich sie euch hier posten.
bis bald
frank

17.01.2008 18:00 • #7


hallo ihr...
bin zum ersten mal hier heute und ich fände es total gut wenn es in bochum oder umgebung so etwas wie eine selbsthilfegruppe organisieren ließe...
ich würde so gerne ganz ungezwungen mal wieder was machen (und das geht am besten wenn ich keine angst haben muss) und das habe ich nicht wenn ich leute um mich rum habe, die meine angst kennen ; )
ich hoffe sehr, sowas lässt sich organisieren.
bin mitte zwanzig,....und ihr so?
hoffe, hier meldet sich noch jemand
eure lari

18.01.2008 22:57 • #8


Hallo,

ich würde auch gerne teilnehmen. Bochum könnte ich auch gut erreichen.

Viele Grüße,

Hope

31.01.2008 00:40 • #9


Hallo ihr Lieben!

Ich bin aus dem Urlaub zurück und habe mich mit dem Dachverband der Selbsthilfegruppen intensiv unterhalten. Man hat mir die dementsprechende Unterstützung zugesichert. Das heisst, wir bekommen einen Raum zur Verfügung gestellt, auf Wunsch begleitet uns jemand die ersten Treffen und gibt uns weitere Informationen und Hilfestellung. Des weiteren wird die Gründung dieser Selbsthilfegruppe in der lokalen Presse veröffentlicht, so dass wir genügend Teilnehmer finden. Zur Gründung brauchen wir ca 8 Teilnehmer (oder mehr). Also ich möchte Euch bitten mir euer Interesse nochmals zu bekunden. Ich werde Euch dann die Kontaktdaten der Dame in einer Mail mitteilen, die Ihr dann bitte kontaktiert. Das Vorgehen macht meiner Meinung nach Sinn, da so gewährleistet ist das die Sache einen offiziellen Charakter bekommt.
So, setzt Euch an die Tasten und schreibt mir. Gerne hätte ich auch Vorschläge bezüglich der Uhrzeit und Wochentage an denen Euch die Treffen am besten passen würde.
Ich freue mich auf Eure Reaktionen bis demnächst, Frank

01.02.2008 10:49 • #10


Hallo ihr Lieben!

Ich bin aus dem Urlaub zurück und habe mich mit dem Dachverband der Selbsthilfegruppen intensiv unterhalten. Man hat mir die dementsprechende Unterstützung zugesichert. Das heisst, wir bekommen einen Raum zur Verfügung gestellt, auf Wunsch begleitet uns jemand die ersten Treffen und gibt uns weitere Informationen und Hilfestellung. Des weiteren wird die Gründung dieser Selbsthilfegruppe in der lokalen Presse veröffentlicht, so dass wir genügend Teilnehmer finden. Zur Gründung brauchen wir ca 8 Teilnehmer (oder mehr). Also ich möchte Euch bitten mir euer Interesse nochmals zu bekunden. Ich werde Euch dann die Kontaktdaten der Dame in einer Mail mitteilen, die Ihr dann bitte kontaktiert. Das Vorgehen macht meiner Meinung nach Sinn, da so gewährleistet ist das die Sache einen offiziellen Charakter bekommt.
So, setzt Euch an die Tasten und schreibt mir. Gerne hätte ich auch Vorschläge bezüglich der Uhrzeit und Wochentage an denen Euch die Treffen am besten passen würde.
Ich freue mich auf Eure Reaktionen bis demnächst, Frank

01.02.2008 10:51 • #11


Hallo Frank,

ich hoffe Du hattest einen angenehmen Urlaub!

Ich freue mich auf die Gruppe und hoffe, dass es noch mehr interessierte gibt denen es ebenfalls so geht.

Ich werde Dir meine E-Mail adresse per PN senden, und mich mit dem Dachverband in Verbindung setzten.

Wegen der Uhrzeit wäre es mir ganz recht wenn wir das für den Anfang Werktags gegen Abend machen würden!

Liebe Grüße und vielen Dank für Dein Engagement.

smartie

01.02.2008 11:06 • #12


Hallo Frank,

da ich in Gelsenkirchen wohne, interessiert mich das wirklich sehr. Sende mir doch eine PN oder wie soll man sich bei Interesse melden?

Lg

Fee

01.02.2008 14:11 • #13


Huhu,

tolle Idee und tolles Engagement - leider wohne ich in Nähe Iserlohn also zu weit weg

Ich wünsch Euch aber guten Erfolg..

LG
gajoko

01.02.2008 15:23 • #14


Hallo Frank,

komme auch aus dem Pott, nur ein paar Kilometer von dir entfernt.
Habe die gleichen Probleme wie du fast 40 Jahre, die schei. kann einen ganz schön Mürbe machen.
Deine Anregung finde ich ganz ok.
Melde dich mal bei mir, können uns dann peer E-Mail weiter informieren.

Gruß Peter

01.02.2008 18:10 • #15


Hallo Ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen und Euer Interesse. Anhand der Terminwünswche, die ihr mir geäußert habt, versuche ich einen Raum unter der Woche ab ca 19Uhr zu bekommen. Mir wäre da der Dienstag recht!? Wenn von Euch jetzt keine Schimpfe kommt, werde ich versuchen disen Tag zu realisieren. Heute auf Rosenmontag glaube ich jedoch nicht das dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt ist.
Bisher wären wir schon sechs! Ich bin fest davon überzeugt das die zwei die noch fehlen, sich noch finden lassen. Darüber hinaus werde ich meinen ganzen Charme spielen lassen, dass wir erstmal anfangen und man uns auch die zugesicherte Unterstützung zukommen läßt, wenn wir nur 6 oder 7 sind.
So nun wünsche ich Euch einen schönen Rosenmontag, setzt mal die Pappnase auf und lächelt euren Ängsten zu.
Ich werde, vielleicht schon morgen, jedem von Euch Bericht erstatten wie und wann wir starten.
Bis dahin,
Frank

04.02.2008 09:41 • #16


Hallo Ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen und Euer Interesse. Anhand der Terminwünswche, die ihr mir geäußert habt, versuche ich einen Raum unter der Woche ab ca 19Uhr zu bekommen. Mir wäre da der Dienstag recht!? Wenn von Euch jetzt keine Schimpfe kommt, werde ich versuchen disen Tag zu realisieren. Heute auf Rosenmontag glaube ich jedoch nicht das dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt ist.
Bisher wären wir schon sechs! Ich bin fest davon überzeugt das die zwei die noch fehlen, sich noch finden lassen. Darüber hinaus werde ich meinen ganzen Charme spielen lassen, dass wir erstmal anfangen und man uns auch die zugesicherte Unterstützung zukommen läßt, wenn wir nur 6 oder 7 sind.
So nun wünsche ich Euch einen schönen Rosenmontag, setzt mal die Pappnase auf und lächelt euren Ängsten zu.
Ich werde, vielleicht schon morgen, jedem von Euch Bericht erstatten wie und wann wir starten.
Bis dahin,
Frank

04.02.2008 09:43 • #17


Hallo Frank,

ich habe auch großes Interesse daran. Habe es nicht so weit bis Bochum .

Lg

Fee

04.02.2008 13:45 • #18


Hallo Frank,

vielen vielen vielen Dank für Deine Mühe.

LG smartie

04.02.2008 22:17 • #19


Hallo ihr Lieben,

so nun habe ich einen termin, am 14. februar wird unsere Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen wird.
Bis dahin wäre ich für Anregungen eurerseits dankbar, da man mich gebeten hat, die Pressemitteilung im Vorfeld zu formulieren. Also alles was Euch so einfällt bezüglich der Gestaltung und oder Durchführung der Treffen könnt Ihr mir mailen. Wer mit mir persönlich in Kontakt treten möchte, mail oder Telefonnummer schicken ich melde mich auf jeden Fall.

Lari,
kurz zu Dir. Danke für dein Interesse, schön wäre es, wenn Du dich hier im Forum anmelden würdest, da es die Kontaktaufnahme deutlich erleichtert.

So ihr Lieben ich halte Euch weiter auf dem Laufenden
Frank

06.02.2008 14:04 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag