Pfeil rechts
2

Patri21
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob ich hier im Bereich richtig bin, aber ich hoffe hier ähnliche Erfahrungen vorzufinden.

Ich habe eigentlich seit ca. 15-20 Jahre (ab ca. 23 Jahre) immer wieder Schmerzattacken im Oberkörper rechts. Früher kam das Nachts während ich schliefe. Das hielt dann ca. 10-15 Minuten und dann war der Schmerz weg. Mittlerweile auch tagsüber und bis zu 30 Minuten, manchmal eher selten länger.

Dank meiner Hypochondrie sehe ich das in den letzten Jahren als eine ernstzunehmende Erkrankung. Die Symptome sind;

- Extrem Schmerzen (wie tausend Stiche) im Oberkröper rechts.
- Strahlt bis zum Kiefer aus
- Bohrender Schmerz in der Schulter.

Wenn die Schmerzen kommen, dann meine ich mich dehnen zu müssen, mein Rippen zu massieren. Keine Ahnung. Irgendwie um den Schmerz wegzubekommen. Die Körperhaltung zu ändern usw. Aber wirklich helfen konnte bis jetzt nichts. Es geht einfach von alleine weg. Manchmal habe ich auch noch so ein mulmiges Gefühl im Magen. Dann ist es mir danach noch etwas schlecht. Das allerdings habe ich erst seit einigen Jahren.

Jetzt denke ich es könnte die Galle sein. So eine Art Gallenkolik. Aber ich war früher und bin immer noch recht sportlich und habe ein normales Gewicht. Kann das so viele Jahre der Grund sein?

Ich war natürlich schon ein paar Mal beim Arzt. Aber gefunden wurde noch nichts.
Hat jemand ähnliche Erfahrung?

LG Patri

Gestern 12:14 • 24.11.2022 #1


3 Antworten ↓


Romana73
Ob soviel Jahre glaube ich nicht, aber Gallensteine hat nichts mit Sportlichkeit oder Gewicht zu tun.

Gestern 21:37 • x 1 #2



Schmerzattacken - Oberkörper Rechts

x 3


Wurde denn mal ein Ultraschall gemacht? Da lassen sich Gallensteine doch erkennen. Es gibt allerdings auch Gallengrieß. Den sieht man oftmals nicht im Ultraschall, macht aber ebenfalls gerne Beschwerden. Koliken können ganz schön fies sein. Und ja, die kann man auch jahrelang mit sich rumschleppen. Es gibt genug Leute, die von ihren Gallensteinen wissen, aber da sie nur 1-2 mal im Jahr damit richtige Probleme haben, leben sie ewig ganz gut damit. Andere haben ständig krasse Koliken, die bis zu einer entzündeten Gallenblase gehen und werden dann auch zeitnah operiert. Hilft Wärme oder Kälte die Schmerzen zu lindern? Wurde denn auch mal in Richtung Blockaden geschaut?

Gestern 23:42 • x 1 #3


Angstmaschine
Zitat von Patri21:
Hat jemand ähnliche Erfahrung?

Vielleicht ..
Ich habe seit etwa 20-25 Jahren was ähnliches, der Schmerz fängt auch rechts allerdings mehr unter / hinter der unteren Rippe an und zieht dann nach und nach bis auf die andere Seite und ganz oft auch nach oben in Hals und Kiefer.
Ich habe dann auch das Gefühl, ich müsste mich extrem strecken oder dehnen, manchmal lege ich mich dann flach auf den Boden und drehe und winde mich. Ich meine schon, dass es dadurch etwas besser oder zumindest erträglicher wird, aber es geht nicht ganz weg.

Was mir ulkigerweise hilft: etwas mit Kohlensäure trinken und dann aufstossen. Wenn nichts zu trinken greifbar ist, versuche ich Luft zu schlucken, das klappt auch.

Das tut zwar im beim Aufstossen noch mehr weh, aber der Schmerz wird dann wesentlich besser und geht manchmal auch ganz davon weg. Ansonsten ist bei mir der Spuk auch nach etwa 30 Minuten vorbei.

Hausarzt hat auch nicht wirklich was gefunden, er vermutet Krämpfe. Ich hab' das auch nicht allzu oft, aber wenn, dann ist der Schmerz schon ziemlich stark.

Vor 14 Minuten • #4