Pfeil rechts

Hallo! Ich möchte euch heute auch mal um Hilfe bitten.
Seit ca. 6 Monaten habe ich starke Magenbeschwerden (Übelkeit, Völlegefühl nach jedem Essen und Trinken, Schmerzen)
Alles fing an mit einer Lebensmittelvergiftung (die schließlich damit endete das ich Blut gespuckt habe) Seitdem kann ich
fast gar nichts mehr essen. Am Anfang ging nicht mal mehr eine halbe Tasse Tee. Mittlerweile schaffe ich wieder eine ganze. Aber auch danach habe ich ein Völlgefühl mit "Aufstoßen" etc.
Ich nehme nur noch Tee, Nudeln (klar ohne Soße), Kartoffeln ohne irgentetwas und auch Toast geht einigermaßen.
Es macht aber alles kein Spaß! Habe zwei kleine Kinder und natürlich ist auch mein Alltag nicht ohne Stress.

Vielleicht hat einer von euch einen Tip für mich! Würde mich
sehr freuen. Gruß Alida!

PS. Ultraschall und Magenspiegelungen habe ich schon ohne
Befund hinter mir!

27.06.2006 19:48 • 22.11.2006 #1


3 Antworten ↓


Hallu du habe deinen Bericht erst jetzt gelesen, das hört sich ja wirklich schlimm an!
Ich habe sogut wie alles probiert habe nix mehr gegessen und nur noch gelegen. Aber das geht nicht wenn man Kids hat habe einen kleinen Sohn zu guter letzt musste ich mich zwingen zu essen. Mir hilft Pfefferminztee und ein homöopatisches Medikament GASTROPLANT.
Um meine Psyche zu stabilisieren habe ich NEUROPLANT genommen!!
Und mir hilft viel frische Luft waren jetzt 5 Monate lang im Garten jeden Tag draussen und ich brauche gar keine Medikamente mehr ausser mal Melissengeist aber sonst gehts mir super.
Wünsche dir viel Glück es grüßt dich ganz lieb die BEA

07.09.2006 22:18 • #2



Reizmagen HILFE!

x 3


Hi,
leide seit ca. 2 Monaten unter einem Reizmagen, wobei die Symptome mal besser und mal schlechter sind.
Am schlimmsten ist die Übelkeit und das saure Gefühl im Magen.
Mir haben Globoli von Nux vomica (Brechnuss) und das Medikament Vomex geholfen, wogegen Säurehemmer (z.B. Pepsid dual oder das verschreibungspflichtige Medikament Omnibed) nicht oder nur wenig geholfen haben.
Meine Ärztin hat mir zu Entspannungsübungen geraten (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung o.ä.) und auch zu Bewegung in der frischen Luft (auch Walken).
Was auch o.k. ist, ist ein wenig Kamillosan (oder ein anderes Kamillenkonzentrat) in einem Glas lauwarmen Wasser. Das entspannt den Magen.

Ich wünsche Dir gute Besserung
Grüße Bärin

18.10.2006 17:40 • #3


Hallo Ihr!
Habe seit gut 2Jahren mit dem Magen Problem, Diagnose auf Reizmagen-Syndrom erst seit Sommer diesen Jahres! Habe Motilium10mg vom Internisten das sehr gut wirkt und zusätzlich seit 2 Wochen von der Fa.MADAUS-"Iberogast"-Tropfen, auf pflanzlicher Basis(leider nicht rezeptpflichtig)die auch sehr gut helfen!

Liebe Grüße an alle Betroffenen von Bienchen

22.11.2006 19:10 • #4