Pfeil rechts

Hallo,

ich brauche mal Eure Hilfe. Bin neu hier.

Ich bin beruflich viel mit dem Flugzeug unterwegs. Es war schon immer so, dass ich besonders auf Langstreckenflügen starke Probleme mit Blähungen hatte. Wahrscheinlich bedingt durch die lange Sitzerei. Das war aber nicht wirklich schlimm.

Seit einigen Monaten habe ich regelmäßig nach Langstreckenflügen Durchfall. Aber es beschränkt sich nicht nur darauf. Auch in anderen Stresssituationen kommt es zu Durchfall. Meistens hält das für 2-3 Tage an und ist danach wieder vorbei. Das ganze ist immer verbunden mit einem Magen- und Darmgrummeln. Teilweise so laut, dass ich oder andere es hören können. Außerdem habe ich dann starke Blähungen. Wenn ich keinen Durchfall habe sind die Blähungen oder das Brummen trotzdem häufig da. Das ganze verschärft sich am nächsten Tag, wenn ich am Abend zuvor viel esse bzw. mal mehr Alk. trinke.

Nachdem ich vor 5 Wochen starken Durchfall hatte, habe ich regelmäßig in kleinen Dosen Entero Tecnosal genommen. Das hat auch ganz gut geholfen, zumindest gegen den Durchfall.

Ich habe dann auf diversen Internetseiten gestöbert und die Symptome passten ganz gut zu Reizdarm. Bei mir ist es auch so, dass ich nach dem Stuhlgang Erleichterung verspüre. Außerdem bin ich nachts beschwerdefrei. Ich habe kein Blut im Stuhl und auch keinen Teerstuhl.

Mein zweites größeres Problem ist, dass ich seit 25 Jahren unter extremer Angst vor Krankheiten leide. Im Gegensatz zu klassischen Hypochondern gehe ich aber nicht zum Arzt. Meine Angst vor Ärzten, Krankenhäusern oder Untersuchungen ist bestimmt genau so groß, wie die Angst vor der Krankheit selber.

Seit einigen Tagen habe ich realisiert, dass ich abgenommen habe. Ca. 5 kg, bei ca. 110 kg Körpergewicht. Genau kann ich das nicht sagen, da ich mich auch seit Jahren nicht mehr gewogen habe.

Jetzt habe ich tierische Angst vor Darmkrebs. Meine Angstzustände sind so schlimm wie nie. Im Internet ist auf vielen Seiten zu lesen, dass man bei Gewichtsabnahme einen Arzt aufsuchen soll und Gewichtsabnahme gilt auch häufig als ein Indikator für Darmkrebs.

Andererseits habe ich in den letzten Wochen meine Ernährung umgestellt. Bei Durchfall habe ich logischerweise ganz wenig gegessen. Insgesamt habe ich jedoch in den letzten Wochen auch weniger gegessen, habe langsamer gegessen und habe vor allem intensiver gekaut. Was vielleicht Gewichtsabnahme erklären würde.

Kann mir jemand was zu dem Thema Gewichtsabnahme und Reizdarm sagen? Ich habe hier im Forum ein bisschen gelesen und festgestellt, dass manche deutlich stärkere Probleme mit Durchfall haben als ich. Irgendwie erscheint es mir nicht logisch, dass man dann nicht auch Gewichtsverlust hat.

Vielen Dank im voraus für Antworten

Sven



P.S. Ich habe gerade mit meinem Hömophaten telefoniert. Das ist der einzige Arzt, den ich in den letzten Jahren aufgesucht habe und dem ich vertraue. Er ist mehr so ein Psychiater für mich. Habe ihm die Situation geschildert. Morgen habe ich dort einen Termin. Er sagte mir, ich müsste sicher keine Sorge vor Darmkrebs haben und er würde die Situation mit mir durcharbeiten. Trotzdem habe ich auch davor Angst.

22.08.2007 18:36 • 25.12.2007 #1


4 Antworten ↓


Hallo,
finde ich super, dass du zu deinem Homöopathen gehst. Wenn du dich verrückt machst, indem du dir den Darmkrebs ausmalt, und es nicht abklärst, schießt du ein Eigentor. Ich finde es gibt bei dir genügend ganz normale Gründe fürs Abnehmen.
Grüße
Sascha

23.08.2007 07:35 • #2



Reizdarm - Gewichtsverlust - Angst

x 3


Hallo Sven

Ich denke da auch nicht gleich an Darmkrebs- auch bei Gewichtsabnahme!! Es kann so viele Ursachen haben- z.B. der Druchfall der dich Austrocknet und bei 110kg kann das ne ganze Menge Wasser sein!!

Gegen Blähung hilfen mir die Boldocynara von A.Vogel (in der Dro. erhältlich- rein natürlich) oder die Entspannungsdragèes von Zeller.

Frage: Isst du bei den Flügen etwas was du sonnst nie Essen würdest? z.B. Magermilchpulver (für Kaffee)? Ich vertrage dieses Pulver nicht.... Mache doch ein Esstagebuch- vielleicht hat es alles einen Nenner.

Grüsse
Leila

05.09.2007 06:54 • #3


Hallo,
Reizdarm hat immer eine Ursache.Entweder ist es Stress,viel öfters
aber Unverträglichkeit-LAKTOSE;FRUKTOSE;GLUTEN u.a. auch beide zusammen.Glutenfreie Ernährung ,keine Milchprodukte auch kein JOGUHRT nur ZIEGENMILCH ´/wenn wirklich nicht ohne geht/´.Psychologische Betretung hilf der THERAPIE

07.09.2007 20:09 • #4


Zitat von Gast:
Hallo Sven


Ich denke da auch nicht gleich an Darmkrebs- auch bei Gewichtsabnahme!! Es kann so viele Ursachen haben- z.B. der Druchfall der dich Austrocknet und bei 110kg kann das ne ganze Menge Wasser sein!!


Gegen Blähung hilfen mir die Boldocynara von A.Vogel (in der Dro. erhältlich- rein natürlich) oder die Entspannungsdragèes von Zeller.


Frage: Isst du bei den Flügen etwas was du sonnst nie Essen würdest? z.B. Magermilchpulver (für Kaffee)? Ich vertrage dieses Pulver nicht.... Mache doch ein Esstagebuch- vielleicht hat es alles einen Nenner.


Grüsse

Leila

25.12.2007 22:06 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag