Pfeil rechts

hallo liebe leute,
vielleicht könnt ihr mir etwas weiterhelfen, die ärzte habens leider aufgegeben ;(
meine geschichte:
bin 23 jahre, weiblich, leide ca. seit 5 jahren unter magen-darm problemen.
angefangen hat alles mit einem trip nach marokko, wo ich mir einen üblen durchfall eingefangen habe ;( daheim dann, dachte ich, das wird schon von selber wieder weggehen. bin dann aber nach ca. 4 monaten erstmals zum arzt gegangen. es folgten magenspiegelung, darmspiegelung etc... da wurde bei mir ein magengeschwür und reflux festgestellt. hab das magengeschwür dann auch mit tabletten behandelt.
doch die beschwerden (ziemlich starke unterbauchkrämpfe, durchfall, morgendliches erbrechen etc....) werde ich einfach nicht mehr los.
vor allem das erbrechen in der früh (kommt zwar "nur" ca. 1 mal die woche vor) nervt mich extrem.
hab auch enorm an gewicht verloren. wiege bei einer größe von 1,78 nur ca. 50 kg.
war gerade vor kurzem wieder in der klinik, diesmal magen röntgen (wegen dem erbrechen). doch der arzt konnte nichts finden, und meinte ich hätte einen reizdarm.

wie ist das eigentlich mit diesem helicopacter (?) muß man da ne spezielle untersuchung machen, oder würden die ärzte das bei den von mir gemachten unteruschungen gesehen haben??

was mir auch noch aufgefallen ist, daß ich kaum noch Alk. vertrage (was nicht weiter schlimm ist, aber irgendwie komisch), werde sofort beschwipst und die auswirkungen auf meinen magen sind immer ganz böse. kennt das jnd von euch??

wär nett, wenn mir jnd helfen kann

lg manu

18.02.2006 13:24 • 24.02.2006 #1


3 Antworten ↓


nochn kleiner nachtrag:
muß man generell unverträglichkeiten (lactose etc....) austesten, oder sieht der arzt das bei blutuntersuchungen, magenspiegelung etc....
hab nämlich noch von keinem arzt bei dem ich war einen tip in diese richtung bekommen, sie meinen nur alle ich hätte einen reizdarm.
danke und lg
manu

18.02.2006 13:41 • #2



Morgendliche übelkeit etc.

x 3


hallo!
wegen dem helicopacter: also bei einer magenspiegelung werden normalerweise gewebeproben gnommen und da wird auch auf bakterien getestet. angeblich soll ja der helic. geschwüre, gastritis und sogar magenkrebs hervorrufen, allerdings hab ich schon gehört, dass es da sehr geteilte meinungen gibt und sogar ärzte sagen, dass das kaum zusammenhang hat.
ich habe seit 2 jahren beschwerden und bin auch erst 22 muss ständig brechen (sicher 1mal die woche) und hab schmerzen. die ärzte sagen immer es is psychisch, da auch der helicopacter bei mir nicht festgestellt wurde. schau mal deinen befund genau durch, da wird sicher was drauf stehn.
ansonsten...ich weiß auch schon nicht mehr zu welchem arzt ich gehn soll. ich war ein jahr lang bei 5 verschiedenen ärzten und es wurde immer auf die psyche abgetan und nicht mal als wert empfungen mich zu einer spiegelung zu schicken, um die ich mich dann letztendlich selbst bemüht habe, damit ich endlich weiß was los ist. hab schwere gastritis, sonst leider noch nichts festgestellt. am mittwoch werde ich einen atemtest auf unverträgnlichkeit (lactose, fructose-...usw.) machen. die letzten 5 tage hab ich 5 mal gebrochen und ich kann nicht mehr...
liebe grüße und viel glück

23.02.2006 14:50 • #3


Hallo,
du machst einen Atemtest auf alle Unverträglichkeiten? Das geht nicht! ...
Gibts nicht!
Viele Ärzte haben aber leider davon keine Ahnung. Jede Unverträglichkeit muss einzeln ausgetestet werden. Und zwischen den Tests sollen ein paar Tage liegen.

Man kann die Intoleranzen nicht durch eine normale Blutuntersuchung testen. Es gibt einen Blutzuckertest und einen H2-Atemtest. Bei beiden muss man den entsprechenden Zucker, der getestet werden soll aufgelöst in Wasser zu Beginn in der Praxis trinken, auf nüchternen Magen (12 Std. vorher nichts essen, nichts trinken und nicht die Zähne putzen)Ein Atemtest dauert, wenn nicht vorher schon ein pathologisches Ergebnis vorliegt auf jeden Fall 3 Stunden.

24.02.2006 01:02 • #4