Pfeil rechts

J
hallo

wie vielen von euch geht es mir morgens oft am schlechtesen.
Ich zwinge mich zwar und mache alles wie sonst auch-muss man miz Kleinkind-auch aber trotzdem hat man dieses schlechte Gefühl in sich.

Da ist der Tag gleich schon im Eimer.

Gint es jemand bei dem es aber nie so schlimm ausgeprägt war der ohne Therapie und Medikamente es geschafft hat?
Frag nur aus Interesse.

lg

25.11.2015 06:53 • 25.11.2015 #1


6 Antworten ↓


engeline1705
Hallo jay,

ich hab es auch das es in der Früh am schlimmsten ist und es zieht sich dann den ganzen Tag über...ich hab nur 1x Citalopram versucht und es hat bei mir irgendwie gleich gewirkt vielleicht hab ich mir das auch nur eingebildet. Auf jeden Fall war ich an dem Tag so euphorisch und hätte Bäume ausreisen können dann zum Abend hin als die Wirkung nachgelassen hat bin ich durch die Hölle gegangen und seit dem habich beschlosse ohne geht es auch. Ich bin da rausgekommen, die 1 Therapie hat mir geholfen, ich musste mir prof. Hilfe suchen. Jetzt 8 Jahre später kommt die Angst wieder und ich befinde mich wieder in einer therapie aber ich muss sagen das es imemr schwerer wird. Es deprimiert mich sehr das ich die Attacken hab und dadurch glaub ich krieg ich Depressionen weil mir das irgendwie die Kraft raubt.

25.11.2015 09:31 • #2


A


Morgendliche Panik - ohne Therapie und Medikamente überwinden?

x 3


Lolly83
Geht mir genauso morgens ist es kaum auszuhalten und es geht meist den ganzen tag so. Nehme escitalopram seit 9 Wochen und es wird langsam aber die Attacken sind galt noch nicht weg.

25.11.2015 09:38 • #3


L
Hey bei mir ist es ähnlich .. Habe morgens einen niedrigen Blutdruck und deswegen ist es auch so schlimm... Kannste ja mal checken

25.11.2015 10:40 • #4


engeline1705
ja ich denke es ist die Angst vor dem Tag was noch alles auf einen zukommt. Früher war es dann zum Abend hin für mich leichter weil der Stress abgenommen hat ebr nun hält er in letzter Zeit sogar bis 19 an bis die Kinder weider im Bett sind

25.11.2015 10:56 • #5


P
Mir ging es auch so.
Hab es zwar nicht ohne Therapie, aber ohne Medi's geschafft.

Weißt du denn, was dein Problem ist?
Dann könntest du es evtl auch ohne Therapeut angehen, ansonsten würde ich dir schon einen empfehlen! Lies mal mein Tagebuch Mein neues Leben.

Mir hat wirklich geholfen, die Angst und die Gedanken zu ignorieren. Anfangs war es kaum möglich, aber es wurde besser und besser. Natürlich hat es einige Zeit gedauert und jeder Tag war einfach nur anstrengend, ich war ja im Grunde in Daueranspannung, ich hatte Schweißausbrüche, war fix und alle, müde, kaputt. Aber ich habe weiter gemacht. Und es wurde wirklich besser.

Ich bin irgendwann aufgestanden und hab mir gedacht Ich lass mich von dir, blöde Angst, nicht mehr aufhalten oder mir den Tag verderben..

Das hat wirklich geholfen. War nicht leicht, aber hat geholfen!

25.11.2015 11:16 • #6


J
Zitat von Paddlmädchen:
Mir ging es auch so.
Hab es zwar nicht ohne Therapie, aber ohne Medi's geschafft.

Weißt du denn, was dein Problem ist?
Dann könntest du es evtl auch ohne Therapeut angehen, ansonsten würde ich dir schon einen empfehlen! Lies mal mein Tagebuch Mein neues Leben.

Mir hat wirklich geholfen, die Angst und die Gedanken zu ignorieren. Anfangs war es kaum möglich, aber es wurde besser und besser. Natürlich hat es einige Zeit gedauert und jeder Tag war einfach nur anstrengend, ich war ja im Grunde in Daueranspannung, ich hatte Schweißausbrüche, war fix und alle, müde, kaputt. Aber ich habe weiter gemacht. Und es wurde wirklich besser.

Paddlmädchen...

ich danke dir und euch für die Antworten.
Was genau das Problem ist weis ih nicht. Ich hab ne vermutung.
vor vier Jahren hatte ich das schon mal dann wurde nach einen jahr als ich durch die Hölle bin Hashimoto festgestellt. Ich bekam Medikamente und der Spuk war vorbei.

Dann bin ich zu meinen Mann gezogen,ca 500km von Familie und Freunden.
geheiratet kind bekommen eigentlich happy, aber ich merke imdas ich so oft einsam bin.
Bin zu ein geselliger Typ Mensch und nun so oft mit meiner Maus allein.
Ich glaube das mich das wieder irgendwie da rein gestürzt hat.
Denke über Therapie nach nur ein guten Therapeuten finden der auch noch Patient nimmt stellt sich als Herausforderung.


lg
Ich bin irgendwann aufgestanden und hab mir gedacht Ich lass mich von dir, blöde Angst, nicht mehr aufhalten oder mir den Tag verderben..

Das hat wirklich geholfen. War nicht leicht, aber hat geholfen!

25.11.2015 14:15 • #7






Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf