» »

201803.02




449
41
96
Hallo,
ich hatte ja schon vor einiger Zeit geschrieben, dass ich wohl eine Gastritis habe. Der Magenultraschall hat nichts ergeben, Magenspiegelung hatte ich (noch) nicht.
MEin Problem ist noch immer, dass ich nach der ersten Mahlzeit morgens, egal ob das Reiswaffeln sind oder Brot, MAgendrücken habe und weiterhin ständig aufstoßen muss. Wenn ich nicht aufstoße, wird der Druck noch schlimmer (ich kann nciht immer...).
Oft brennt es dann auch leicht im Oberbauch und bis unters Herz.
Ich versuche regelmäßig alle drei Stunden zu essen, sei es nur zwischendurch auch mal Reiswaffeln (die ja angeblich gut sein sollen). Trinken auch, aber selbst nach Wasser muss ich aufstoßen (ohne Kohlensäure natürlich).
Langsam verzweifle ich. Vor allem, weil ich noch immer, wenn auch wesentlich abgeschwächter, das Herzstolpern habe. ICh spüre das eher hinter dem Brustbein, "neben" dem Herz. Die ES wo das Herz so wie zuckt, oder mal einen kräftigeren Schlag macht, habe ich eher selten inzwischen (vielleicht dank MAgnesium).
Ich habe schon 3kg abgenommen und hatte vorher schon leichtes Untergewicht. Nun bin ich immer nur müde und schlapp und kraftlos und kann aber auch wirklich nicht gut essen. Schokolade mag ich zur Zeit gar nicht zB und alles was wie Kekse oder Kuchen sehr süß ist, blöderweise auch nicht. KAffee trinke ich wenn höchstens einen Espresso mit viel Milch, wenn überhaupt. Ich fühle mich echt eingeschränkt und jedes Mal wenn ich dieses seltsame Herzstolpern habe, zieht es mich total runter und ich bekomme Angst, dass es wieder so schlimm wird wie vor ein paar Wochen. Mein Leben ist gerade nicht besonders lebenswert und ich merke, dass ich langsam aber sicher Depressionen bekomme.
Auch habe ich Angst, dass ich meinen Job nicht mehr ausüben kann. Da ich selbstständig bin, kann ich mir da wirklcih keine Fehlzeiten mehr leisten gerade. Es ist aber nur zwei Tage die Woche, daher sollte es irgendwie machbar sein und die Angst es wäre nicht machbar ist wohl hier das größere Problem.

Kann mir jemand noch irgendwas raten? Ich nehme Iberogast... hat mir immer gut geholfen,hilft nicht. Digeston habe ich mir heute geholt, aber erst zu spät gesehen, dass es homöophatisch ist (woran ich nicht glaube)... ich nehms halt mal. Ranitidin habe ich noch bekommen, aber noch nicht genommen. PAntoprazol habe ich sehr schlecht vertragen.
Vor allem belastet mich halt echt der Druck und das Stolpern :-(

Auf das Thema antworten


202
26
43
  05.02.2018 14:26  
Du könntest es mal mit Atemübungen versuchen. Manchmal habe ich das auch. Aber nur nach üppiger Mahlzeit. Dann versuch ich es mit Bauch Atmung.
IBEROGAST hilft mir auch gut und natürlich nicht so viel darauf fixieren. Das ist sm wichtigsten. Es bringt dich nicht um und das musst du dir immer wieder sagen. Spazieren gehen ist gut zb. Hörbuch hören zur Ablenkung und im Job immer mal mit Leuten reden und nicht in die Angst abdriften.
Gute Besserung!

Danke1xDanke


417
3
198
  05.02.2018 14:30  
Hast du dich mal auf eine Lebensmittelunverträglichkeit testen lassen? Gluten, Laktose usw

Danke1xDanke




449
41
96
  06.02.2018 15:06  
Hi und danke für die Antworten.
Iberogast nehme ich momentan.

Kay das habe ich noch nicht getan. Als ich es ganz schlimm hatte, konnte ich außer Zwieback (also Gluten) nichts essen für gut 8 Tage. Daher schließe ich mal Fruktose und Lactose als Übeltäter aus.
REiswaffeln vertrage ich zB auch gar nicht, die stoßen mir über Stunden auf und sind soweit ich weiß Glutenfrei?

Ich wüßte gar nicht, wo ich da hingehen sollte...

Heute war ich bei der Osteophatin und sie hat sehr viel am Magen gemacht und auch an der BWS. Sie denkt, das Herzstolpern käme da am ehesten her (BWS), aber der Magen wäre auch nicht ausgeschloßen.

Danke nochmal :-.)



417
3
198
  06.02.2018 15:14  
Mh... reiswaffeln sind eigentlich glutenfrei, aber es gibt auch reiswaffeln, wo Dinkel drin ist.
Bin leider kein Arzt, aber Vllt lässt du dich einfach mal darauf testen. Einen Grund muss es ja haben.

Danke1xDanke


72
2
Sachsen Anhalt
44
  06.02.2018 15:34  
augusta77 hat geschrieben:
Hi und danke für die Antworten.
Iberogast nehme ich momentan.

Kay das habe ich noch nicht getan. Als ich es ganz schlimm hatte, konnte ich außer Zwieback (also Gluten) nichts essen für gut 8 Tage. Daher schließe ich mal Fruktose und Lactose als Übeltäter aus.
REiswaffeln vertrage ich zB auch gar nicht, die stoßen mir über Stunden auf und sind soweit ich weiß Glutenfrei?

Ich wüßte gar nicht, wo ich da hingehen sollte...

Heute war ich bei der Osteophatin und sie hat sehr viel am Magen gemacht und auch an der BWS. Sie denkt, das Herzstolpern käme da am ehesten her (BWS), aber der Magen wäre auch nicht ausgeschloßen.

Danke nochmal :-.)


Falls Du das noch nicht getan hast, dann informieren Dich mal über das Roemheld Syndrom. Ist ein ungefährlicher aber sehr nerviger Symptomenkomplex. Habe ich auch.

Danke1xDanke




449
41
96
  07.02.2018 10:02  
Mirko danke für die Antwort. Ich habe darüber schon gelesen und auch die Osteopathin gestern dazu befragt. Sie meinte ja, das kann gut vom Magen her sein mit den extrasystolen. Allerdings vermutet sie ja eher die bws als Haupt Übeltäter. Ich glaube aber, dass der Magen wirklich der Verursacher ist.
Was kann man denn tun, bzw was tust du dagegen?
Ich versuche momentan Atemübungen zu machen. Einmal habe ich damit das stolpern direkt auf Null reduziert, aber das hat nur einmal funktioniert.
Mich nervt halt, dass es täglich ist und ich esse wirklich nicht üppig. Habe allerdings auch schnell Völlegefühl.

Kay da ist tatsächlich nur Reis drin und Sesam. Ich habe überhaupt keine allergien, aber wenn es nicht besser wird, würde ich das mal in Angriff nehmen.
Die Therapeutin meint ähnliches. Sagte aber auch, dass man durch Streß und Angst oft Luft schluckt. Die muss natürlich wieder raus.


« Welche Medikamente bei kehlkopfentzündung bei RM Erfahrung mit Flohsamenschalen? » 

Auf das Thema antworten  7 Beiträge 

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Herzstolpern

» Angst vor Krankheiten

63

22330

04.12.2017

Herzstolpern.

» Angst vor Krankheiten

11

8385

20.10.2012

Herzstolpern

» Agoraphobie & Panikattacken

15

8159

25.03.2008

Herzstolpern

» Angst vor Krankheiten

11

3998

31.07.2012

Herzstolpern

» Spezifische Phobien & Zwänge

15

3715

14.10.2008







Krankheiten & Gesundheits Foren