Pfeil rechts

Wirkte bei mir Wunder:


Und hier auch nochmal als Text:

Leber-Reinigungsprogramm
Nach Dr. Hulda Regehr Clark, USA
Aus ihrem Buch Heilverfahren aller Krebsarten

Bitte vorher kaufen:
1 Dose 100mg Magnesiumsulfat Bittersalz (in der Apotheke 1,65 E)
2 kleine oder eine große rosa Pampelmuse/Grapefruit
eine halbe Tasse GUTES Olivenöl (125 ml)
1,5 l Flasche gutes stilles Wasser (falls vorhanden, am besten vorher auf Energetisierungs-Platte stellen)
Fruchtsaft und etwas leichtes Obst (Äpfel)

Bitte 2 Tage frei nehmen, oder am Wochenende durchführen, um größtmöglichen Erfolg und Ruhe zu haben!
Nichts vornehmen, keinen Besuch bekommen, Toilette freihalten!

Erster Tag

Frühstück und Mittagessen wenn möglich ohne Fette (z.B. Butter, Milch, Fleisch) und Weizenprodukte essen. Sonst keine Einschränkungen.

Ab 14.00 Uhr NICHTS mehr essen.

Ab 16.00 Uhr NICHTS mehr trinken. Auch Vitamine (evtl. Medikamente, Arzt fragen) weglassen.
(Ganz wichtig, sonst kann sich die Leber und der Darmtrakt nicht entspannen).

17.30 Uhr Zubereitung Bittersalzgemisch.
In 800 ml Wasser die 100 mg Bittersalz auflösen, mehrfach umrühren, es reicht für 4 Tassen zu je 200 ml.

18.00 Uhr Erste Tasse Bittersalzlösung trinken.
Wenn nötig bis 20.00 Uhr auf Toilette gehen (Durchfall beginnt ab ca 19.30, wird bis 21.30 heftiger)

20.00 Uhr Zweite Tasse Bittersalzlösung trinken.
Es wird spätestens jetzt dringend nötig werden auf Toilette zu gehen.
Bis 21.45 Darm ordentlich entleeren (manchmal sogar 20x)

21.45 Uhr Zubereitung Grapefruit/Olivenöl-Mischung
Zwei Grapefruits mit Zitronenpresse o.ä. ausdrücken und durch ein Sieb vom Fruchtfleisch trennen.
175 ml (ca. 3/4 Tasse voll) vom Saft in ein gut verschliessbares Gefäß geben. (Schraubglas).
125 ml Olivenöl dazugeben, Glas verschliessen, ordentlich schütteln. (Grünlich wässrige Mischung,
das funktioniert nur mit frischem Grapefruitsaft und gutem Olivenöl)

22.00 Uhr Nochmal auf Toilette gehen und dann ab ins Bett. Gemisch trinken und sofort hinlegen.
(nur sofortiges Hinlegen auf den Rücken ergibt beste Ergebnisse, die meiste Gallenschlacke und Gallensteine wird den
Gallengang bis in den Darm rutschen, wenn Sie nicht liegen können die Gallensteine nicht herauskommen!
Falls man doch noch einmal auf Toilette muss, versuchen mindestens 20 Minuten vorher ruhig liegen zu bleiben)

22.30 Uhr Schlafen Sie!

Zweiter Tag

6.00 Uhr Dritte Tasse Bittersalzlösung trinken. Weiterschlafen. (Falls nicht die Toilette ruft)

8.00 Uhr Vierte Tasse Bittersalzlösung trinken.
Ausleitung beginnt. Schauen Sie in die Toilette. Mehrere hundert kleine Gallensteine und viel grüne und andersfarbige
Schlacke schwimmen im Klo.

10.00 Uhr Trinken Sie einen beliebigen Fruchtsaft. (Sie dürfen wieder trinken)

10.30 Uhr Essen Sie etwas Obst.

11.00 Uhr Beginnen Sie mit einem leichten Frühstück. (Sie dürfen wieder essen. An diesem Tag aber nur leichte Kost!)

Gegen Abend dürften Sie sich wieder besser fühlen...

ACHTUNG: Kur nach 14 Tagen wiederholen. Nur dann werden Sie einen Heilungsprozess einleiten können!

Das Reinigen der Leber verbessert Ihre Verdauung dramatisch, welche Grundlage der ganzen Gesundheit ist. Es ist unglaublich, aber diese Reinigung beseitigt Allergien, Schmerzen in der Schulter, im Oberarm und im oberen Rücken. Sie fühlen sich energiegeladener und zunehmend wohler. Die Reinigung der Lebergallengänge ist das wirksamste Verfahren, das Sie anwenden können, um Ihren Gesundheitszustand zu verbessern!

Aufgabe der Leber ist es, Gallenflüssigkeit zu bilden, 1 bis 1,5 Liter pro Tag! Die Leber ist voller Gänge (Gallengänge), die die Gallenflüssigkeit zu einem großen Röhrengang hin leiten. Die Gallenblase ist an den Gallengang angeschlossen und fungiert als Speicher. Das Essen von fett und Eiweiß veranlaßt die Gallenblase, sich nach etwa 20 Minuten zu entleeren, die gespeicherte Galle fließt in den Dünndarm.

Bei vielen Menschen, auch bei Kindern, sind die Gallengänge mit Gallensteinen verstopft. Manche entwickeln Allergien oder Nesselausschläge, manche haben keine Symptome. Wenn die Gallenblase mit einem Scanner untersucht wird oder geröntgt wird, ist nichts zu sehen. Typischerweise befinden sich die Gallensteine nicht in der Gallenblase. Es gibt über ein halbes Dutzend Arten von Gallensteinen, die meisten von ihnen enthalten Cholesterinkristalle. Sie können rot, grün, weiß, schwarz oder braun gefärbt sein. Die grünen haben ihre Farbe von einem Überzug aus Gallenflüssigkeit. Im Innern eines jeden Steines wird ein Bakterium gefunden. Ein Hinweis darauf, daß die Bildung des Steines mit einem Teil eines abgestorbenen Parasiten begonnen haben könnte. Wenn die Steine größer werden und an Zahl zunehmen, veranlaßt der Gegendruck auf die Leber, weniger Gallenflüssigkeit zu produzieren. Mit Gallensteinen im Leib kann viel weniger Cholesterin aus dem Organismus ausgetrieben werden, der Cholesterinspiegel kann daher steigen.


Da Gallensteine porös sind, können sie all die Bakterien, Zysten, Viren und Parasiten aufnehmen, die durch die Leber gehen.
In dieser Weise werden Nester von Entzündungen gebildet, die den Körper andauernd mit neuen Bakterien versorgen. Keine Magenentzündungen, wie Geschwüre oder Darmblähungen können dauerhaft geheilt werden, ohne die Gallensteine aus der Leber zu entfernen!

Wenn Sie die Leberentgiftung durchgeführt haben, schauen Sie am Morgen beim ersten und den darauffolgenden Durchfällen nach den Gallensteinen. Schauen Sie nach der grünen Sorte, so sind Sie sicher, daß es Gallensteine sind und keine Schlacke. Nur Gallenflüssigkeit aus der Leber ist erbsengrün, dies bemerken Sie, wenn Sie die Steine mit dem Finger zerdrücken. Die Gallensteine schwimmen wegen des Cholesterins oben. Sie werden 2000 Steine zusammenzählen müssen, bevor die Leber sauber ist. Die Reinigung muss im Zweiwochenabstand wiederholt werden, denn die Steine aus dem hinteren Teil der Leber müssen allmählich nach vorn wandern. Erst dann können Sie ganz gesund werden. Wie sicher ist die Leberreinigung? Sie ist sehr sicher! Meine Meinung stützt sich auf über 500 Fälle, einschließlich Menschen im 8. Und 9. Lebensjahrzehnt. Keiner musste ins Krankenhaus, nicht einmal einer klagte über Schmerzen. Leute, denen man die Gallenblase entfernt hat, bekommen immer noch viele galleüberzogene Steine und jeder, der sich die Mühe macht, die Steine durchzutrennen, kann sehen, daß konzentrische Kreise und Kristalle von Cholesterin exakt mit den Abbildungen in den Lehrbüchern über Cholesterin übereinstimmen.

17.03.2005 15:38 • 29.02.2008 #1


29 Antworten ↓


find ich sehr interessant. Was meinst du mit es wirkte bei dir Wunder? Bist jetzt nahezu beschwerdefrei?

MfG Chris

01.04.2005 13:49 • #2



Leber- und Darmreinigung

x 3


ich versteh nur die Dosierung vom Bittersalz nicht.
Der Apotheker meinte 100mg wäre nen Witz.
Kann es sein das 100g gemeint sind??

01.04.2005 17:49 • #3


he chris,
klar, 100g! habe mich verschrieben. habs doch von nem total vergilbten zettel abgetippt. sorry! aber 100 mg wären wirklich ein witz...
ja, bis jetzt bin ich beschwerdefrei, seit januar. hatte zwei jahre lang analen juckreiz und blähungen ohne ende.
nach der kur schob ich mir noch albicansan-zäpfchen ein, und fertig. jetzt nehm ich noch täglich ein wenig albicansan-creme, ansonsten nix.

antesten, vielleicht hilfts auch bei anderen problemen.

lg hitzeschock

02.04.2005 10:31 • #4


wie oft hast du die leberreinigung gemacht. wann kam welche Wirkung? hast du vorher diese nierenreinigung gemacht?

03.04.2005 17:31 • #5


zweimal im abstand von zwei wochen. kam am anfang sehr brachial, was den durchfall und die grünen steine anging. war ne ganz schöne menge. beim zweiten mal weniger und auch angenehmer. werde es anfang nächsten jahres wiederholen.
nierenreinigung klingt gut. habe ich nicht gemacht, habe aber interesse! kannst du mir den link schicken?

danke, lg hitzeschock

04.04.2005 07:54 • #6


hier ist die orginalseite da stehen allen Therapien drin.






du hattest aber keinen Reizdarm oder?
Hattest du den nen Blähbauch der davon wegging?
Gings direkt besser oder erst nach dem zweiten mal??

04.04.2005 17:11 • #7


danke für den link. dann sehe ich das ganze mal im original ;o)

nein, rds hatte ich nicht direkt, obwohl die ärzte es dafür hielten.
ich hatte nur blähungen und wahnsinnigen analen juckreiz nach einer antibiotikaeinnahme (citromaxx). das ganze fast zwei jahre lang.
dann machte ich diese leberreinigung und nahm anschliessend albicansan-zäpfchen und salbe. und siehe da, juckreiz und blähungen weg.
natürlich hab ich ein ganzesjahr keinen Alk. getrunken, auf weizenprodukte verzichtet und kaum zucker zu mir genommen.

warscheinlich kamen da mehrere helfende umstände zusammen...

cruz
hitzeschock

05.04.2005 07:27 • #8


hallo,
sag mal bitte, hast du das programm durchgeführt ohne diese parasitenreinigung.
ich habe heute mit der leberreinigung begonnen und das mit den parasiten eben erst gelesen.
hat das bei dir auch ohne geholfen

16.04.2005 17:27 • #9


jepp, keine parasitenreinigung bei mir, und zweimal leberreinigung in 14 tagen. hat super geholfen. bin immer noch ohne beschwerden. habe jedoch danach sofort mit albicansanzäpfchen und salbe weitergemacht.
nehme nur noch ein zäpfchen und 2x salbe in der woche. top!

kann ich nur empfehlen...
cruz hitzeschock

18.04.2005 07:46 • #10


hallo hitzeschock
hab die kur am we gemacht.
jedemenge grüne steine im klo, bin allerdings nicht danach getaucht um sie zu zerdrücken.
bei mir überhaupt keine besserung bis jezt, vieleicht nach der zweiten kur.
wie war es bei dir nach der ersten

19.04.2005 20:27 • #11


Hallo Govinda und Hitzeschock,

was ist unter grünen Steinen zu verstehen? Wo kommen die her? Was ist das?

Robin

19.04.2005 21:17 • #12


hallo robin,
das sind alles kleine smaragde und ganz wertvoll.
nee quatsch, ist eine absonderung aus der galle und den vielen gallengängen. kennt man ja, dass die gallenflüssigkeit grün ist. das sind halt ablagerungen davon. schaden kann so eine reinigung bestimmt nicht.

20.04.2005 07:17 • #13


hallo govinda,
tja, bei mir war nach der ersten reinigung am nächsten tag der juckreiz schlimmer. aber zwei tage später wurde es von allein besser. nach der zweiten kur nach 14 tagen war eine extreme verbesserung des stuhlgangs zu verspüren. (fester und kein druck) habe danach jedoch gleich mit albicansan (zäpfchen+salbe) angefangen, und seit dem, toi toi toi, ist alles wie früher!
ich war so perv. in den steinen zu wühlen und hab mir einen ganz großen zum fotografieren rausgefischt. ich frag mich aber wie dieser mit nem durchmesser von über 2cm in meiner leber platz fand...

beste grüße
hitzeschock

20.04.2005 09:50 • #14


hi hitzeschock
ich hab ja mit juckreiz keine probleme. die zäpfchen sind doch gegen pilzbefall,oder?. auch im darm oder nur für den juckreiz.
hast du den stein um den hals hängen*s*
mfg govinda

20.04.2005 21:03 • #15


hi govinda,
ja, albicansan ist gegen candida.
(das system ist gute candida gegen böse, und auf dauer werden die bösen gut, und keine zerstörung der darmflora)
der juckreiz war bei mir das hauptproblem. wahrscheinlich waren aber eben diese pilze der auslöser, weil jetzt isser weg!
und natürlich habe ich den grünen stein um den hals hängen *rofl*

beste grüße
hitzeschock

21.04.2005 07:30 • #16


hi,
der 14 tagerhytmus fällt etwas ungünstig.
ich machs trotzdem heute, bin eh nicht für maifeiern.
habe die zäpfchen heute erst bestellt(10 stück), fange montagabend damit an.
wievielbzw. wielange hast du die zäpfchen genommen?
ich bin doch sehr gespannt wie es mir demnächst geht. schaden kann es auf keinen fall.
ich melde mich wieder
gruß thomas

30.04.2005 18:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

alles gute, govinda!
sag bescheid, falls sich was verändert.
ich nehme nur noch ab und an ein zäpfchen und nach dem stuhlgang vorbeugend salbe von albicansan und muss sagen ich bin begeistert.
mein allgemeiner gesundheitszustand hat sich extrem verbessert. früher hatte ich aller paar wochen halsschmerzen, husten, schnupfen, übelkeit, fieber, etc. und nun?? seit februar gehts mir blendend.
hab auch schon wieder weizenprodukte, fleisch, süßigkeiten und B. zu mir genommen, aber wenig!
traue mich aber immer noch nicht die zäpfchen ganz und gar abzusetzen... von der salbe ganz zu schweigen.
werde bestimmt noch ne weile brauchen, aber egal!
gepriesen seien sanum und hulda clark!

03.05.2005 08:14 • #18


hallo hitzeschock,
wie gehts dir?
mir geht es so durchwachsen. nehme seit 4 tagen die zäpfchen und hab heute tierischen durchfall. kommt das davon?
allerdings halte ich keine spezielle diät mehr. was ich festgestellt habe ist, das ich kaffee garnicht mehr vertrage. verzichten tu ich weiterhin auf milch- und weizenprodukte so gut es halt geht. und süsses ist leider auch nicht mein ding. eis ist ganz fatal.
fleisch esse ich schon, jedemenge.
ich hab gut 8 kilo abgenommen und muss futtern. sonst hab ich muffe das ich noch weiter runtergehe mit dem gewicht.das ging ganz plötzlich.
hast du auch gewichtsverlust.
in diesem sinne gruß govinda

07.05.2005 10:08 • #19


tach!
hab jetzt vor ein paar tagen die leberreinigung gemacht und da kamen auch einige grüne steinchen zum vorschein. 1 tag danach ging es mir um wirklich besser-viel weniger blähungen, aber dann am nächsten tag war alles wieder wie vorher. naja, was mich gewundert hat is, das die da schreiben, man muss ca 2000 steine ausscheiden bevor man von gewissen allergien etc. geheilt ist...ich hatte nur ca 40. ist das vielleicht zuwenig? ich werd die reinigung auf jeden fall wiederholen, immerhin kann ich ja nix verkehrt machen...
lg, lara

30.05.2005 16:39 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag