Pfeil rechts
2

Hallo liebe Alle! Ich brauch Mal eure Tipps. Ich hab am Rücken in der Höhe der Leber ein paar Stellen, die auf Druck total weh tun. Ich selbst bin Borderlinerin und Hypochonder und hab auch so ein "Druckgefühl" bei der Leber. Jetzt ist mein erster Weg natürlich Google gewesen und dort stehen ja die horrorerregendsten Sachen. Wenn ich mein Tensgerät an die auf Druck schmerzenden Stellen klebe, dann fühlt es sich so an als würde die Leber "wackeln" was ja nicht geht. Das lässt mich wieder auf den Rücken schließen, aber die Angst ist halt da. Jetzt ist meine Frage ob das jemand von euch kennt. Aufgrund meiner Krankheit trau ich mich jetzt nicht zum Arzt zu gehen, deswegen frag ich mal euch ob ihr das kennt.

13.04.2017 11:54 • 18.04.2017 #1


12 Antworten ↓


Carcass
Also diese Art "LEberzirrhose" habe ich auch ständig. Habe eine Stelle am Rücken die immer schmerzt und bisin die Leber zieht. Denke auch immer es ist schädlich vom Alk oder was auch immer, aber wenn der Rücken nicht weh tut, schmerzt auch die Leber nicht. Davon ab schmerzt sie nur, wenn du im Endstadium der LZ bist, aber dann hast du andere Sorgen als das Was ich dir empfehlen kann ist eine Faszienrolle, mit der du die Faszien hinten am Rücken abrollen kannst, dadurch wird der Schmerz besser und auch die Leber gibt Ruhe

Aber BL und Hypochonder stelle ich mir heftig vor, wie äußert sich das dann im Einklang, wenn die FRage erlaubt ist?

13.04.2017 12:03 • #2



Rückenschmerzen oder Leber?

x 3


Danke für deine Antwort, also denkst du nicht, dass es die Leber ist? Ich habe mal gelesen, dass Probleme mit der Leber in den Rücken ausstrahlen, deswegen hab ich so Angst. Ich hab halt Angst weil natürlich trink ich auch Alk. und nehm ja auch Medikamente.

Also bei mir äußert sich das in Panikattacken, sehr viel Angst und einem Gefühl, dass ich mich da dauerd reinsteigern muss und die Symptome dann natürlich eher schlimmer werden als besser.

13.04.2017 12:07 • #3


Carcass
Also meine Therapeutin arbeitet konfrontativ und sagte "Wieso Rücken? Die LEber strahlt doch auch bis in den Rücken"... Natürlich kann das sein, aber dann hast du keine Rückenschmerzen im Sinne von Verspannungen und es geht dann auch nicht weg. Bei mir ist das nur so wenn der Rücken schmerzt und bei Wetterwechsel, dann schmerzt der auch. Wäre es links, dann hätte ich Angst um Galle, Milz oder Herz Also ich bin kein Arzt, aber wenn du solche Symptome immer hast und dich reinsteigerst, dann ist es logisch, dass du dich da selber um den Schlaf bringst. Aber ich kenne das nur zu gut und hätte ich das jetzt hier gerade, würde ich es ebenfalls googlen oder hier hinterfragen

13.04.2017 12:35 • x 1 #4


Ja das Reinsteigern ist eh Blödsinn, leider kann man das bei so einer Krankheit nicht abschalten, so blöd das auch is. Hm na ich versuch mich Mal zu beruhigen, sicher würde Bewegung helfen, aber das Wetter ist leider total mies. Ich hab jetzt mein Tensgerät am Rücken aber ich hab Amgst dass es trotzdem nicht besser wird und ich mich immer weiter reinsteiger...

13.04.2017 12:46 • #5


Carcass
Leg dich mal flach auf den Rücken und bewege deinen Körper so, dass du mit dem linken Bein nach rechts rübergehst und den Körper gerade hälst und umgekehrt, oft sind auch BLockaden dafür zuständig und Bewegung wäre das Beste. Aber ich gebe dir Recht, bei dem Wetter habe ich auch keinen Bock. Bin froh dass ich im Büro hocke und mich nicht weiter in die Hypochondrische Hustenwelt bellen muss, sondern wirklich Bronchitis habe und Medis. Hypochondrie ist der größte MIst den es gibt, weil das Nichtwirklich einfach zu Wirklich ist

13.04.2017 12:57 • #6


Die Übung hab ich schon oft gemacht, es drückt auch am einem echt blöden Ort - also das sind nicht die Wirbel. Glaub ich zumindest. Aber jetzt nach dem Tens spüre ich es auch eher im Rücken. Diese kack Ängste sind echt zum Kotzen. Weil wenn ich jetzt zum Arzt geh und sag er soll bitte die Leber abtasten, dann wird er wohl komisch schauen, weil ich erst vor einem Jahr einen U-Schall hatte. Das letzte Mal waren halt aber auch das GGT erhöht, aber GOT und GPT waren ganz normal. Ich hab mal gehört dass bei einem Leberproblem auch die zwei Werte erhöht sind.

13.04.2017 13:10 • #7


Carcass
Mein Gamma GT ist bei mir immer hoch und die anderen normal. Gamma ist ein Giftstoffwert, dem keine Bedeutung beigemessen werden sollte. Auch wenn es einige Klugscheisserle immer gerne tun. Es gibt Menschen , bei denen liegt der bei über 1000 und unter 66 ist normal. Also immer locker bleiben und ich weiss wie schwer das ist!

13.04.2017 14:11 • x 1 #8


Okay dann bin ich ein bisschen beruhigter wenn das nicht so schlimm ist. Man liest und hört ja doch immer sehr viel über diesen Wert, dass das gefährlich ist wenn der erhöht ist bzw ich mach mir immer Panik weil er doch 124 hoch ist.

13.04.2017 14:14 • #9


Carcass
Meiner war letztes Mal Blutmessen bei 166 oder so, aber GPT und GOT waren völlig ok. Es gibt Menschen die ballern jeden Tag und haben einen von 33, wie ein guter Freund von mir und ich hatte den so hoch. Ich nenne das Ungerechtigkeit, oder wie es der Arzt sagt:Disposition

13.04.2017 14:16 • #10


Ja das is echt ungerecht. Meine Mama hat auch immer einen hohen aber bei ihr liegt es sicher an den Medikamenten. Ich muss he "nur" 3 verschiedene Tabletten nehmen und nehme auch täglich eine pflanzliche Tablette die der Leber helfen bzg gut tun soll.... Aber wenn man so unter Angst zu leiden hat reicht ein kleines Zwicken im Körper und man hat Todesangst

13.04.2017 14:33 • #11


Carcass
Jap, das stimmt und kaum habe ich eine Diagnose wie heute die fette Bronchitis, die wirklich ätzend ist, da mache ich Jux und gehe weiter arbeiten. Und habe ich nur Hypochonderkollateralschäden dann sterbe ich fast vor der Notaufnahme

13.04.2017 14:45 • #12


Au ja das kenn ich nur zu gut, ich wurde vor einigen Jahren nachts am Blinddarm operiert und bin am nächsten Tag am Vormittag wieder heim gegangen. Natürlich ist mir die Narbe aufgegangen...
Jetzt hab ich paar Tage keine Schmerzen an dem Punkt gehabt und kein Gefühl an der Leber, jetzt ist es wieder da. Mann mann und ich trau mich trotzdem nicht zum Arzt. Echt kacke diese blöde Krankheit

18.04.2017 11:04 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel