Ulrike2

Hallo Ihr alle!

Ich habe mich im Forum länger nicht gemeldet. Die alten Hasen wie Romi und Gisela kennen mich bestimmt noch. Letztes Jahr im November sind wir umgezogen und damit habe ich einige Probleme hinter mir lassen können mit dem Vermietern und dem Nachbarn. Danach ging es mit meinem Reizdarm fast 6 Wochen gut. Kaum Durchfall. Wie gesagt, nur 6 Wochen. Jetzt ist schon lange alles wieder beim alten. Ich glaube ich habe Streß mit meinen Kindern und bin deren Erziehung leider nicht gewachsen. Wenn ich vom Klo nicht wegkomme, nehme ich 3 Immodium-Tabletten und habe den darauffolgenden Tag keinen Stuhlgang. Danach gehts mit Durchfall weiter. Dann wieder Immodium, keinen Stuhlgang, Durchfall, Immodium etc. Bei Amazon.de habe ich Bücher über den Reizdarm entdeckt, hat einer von Euch die schon mal gelesen? Könnten die helfen? Wer hat den Film über Reizdarm letztens im Fernsehen aufgenommen? Ich hätte ihn gerne mal ausgeliehen.

Alles Gute Euch und allzeit Gute Besserung!

Gruß Ulrike

14.03.2003 23:19 • 17.03.2003 #1


5 Antworten ↓


Gast


Hallo Ulrike! Schön, Dich zu lesen. Einige schreiben hier immer wieder mal, daß sie eine kurze Zeit mal beschwerdefrei waren, wenn sie sich wahnsinnig abgelenkt haben. Wozu man einen Umzug bestimmt rechnen kann, noch dazu mit Kindern!! Meinst Du, daß da was dran sein könnte? Wie alt sind denn Deine Kinder? Das weiß ich nicht mehr. Ich weiß nur noch, daß Du mit Deiner abgeschnürten Hämorrhoide Fahrrad gefahren bist!! Also, Bücher hab ich schon einige gelesen, aber gekauft noch kein einzigstes. Ich leihe mir sie immer in der Stadtbibliothek aus. Denn meistens einmal gelesen reicht. Es steht ja nie etwas wirklich neues drin. Von dem Film über Reizdarm hab ich leider nichts mitbekommen. Wenn Du willst, schreib doch mal von Deinen Kindern. Nachdem ich auch 2 davon habe, kann ich vielleicht meinen Senf dazu geben. Dir erstmal ganz liebe Grüße, Romi

15.03.2003 15:34 • #2


Gast


Ulrike, ich hab noch vergessen, Dir zu sagen, daß wir jetzt eine feste Chatzeit hier haben. Immer Dienstag ab 21.00 Uhr. Schau doch mal vorbei!! War oft nichts los, doch diese Woche waren wir mal zu viert oder fünft. War echt nett. Also, bis dann, Romi

15.03.2003 15:39 • #3


Zmilla


Hallo Ulrike,

bei Amazon habe ich auch schon mal nach Büchern über RD recherchiert (soweit ich mich erinnern kann, gab’s da nicht so viele speziell im RD-Bereich... ). Im Bücherladen habe ich mir dann auch verschiedene Exemplare angeschaut (leider gibt es in meiner Bibliothek nichts über RD) und ich gebe Romi recht, da steht meist das gleiche drin: Symptomatik, verschiedene Theorien, wie RD ensteht, die diversen Unverträglichkeiten in Zusammenhang mit RD (Lactose, Fruchtzucker, Kohlehydrate), Diagnose dr. den Arzt mittels Ausschlußdiagnose, Behandlung der RDS dr. Ernährung, Medikamente, Psyche und Bewegung, Rezepte für die Ernährung.
Das alles und eigentlich vielmehr findest Du auch im Web. Obwohl ich meinerseits so ein Buch als „allgemeines Nachschlagewerk“, das immer griffbereit ist, nicht schlecht finde.
Mit dem Bericht im Fernsehen kann ich leider nicht dienen ... ich habe nämlich gar kein TV ... und das nicht leider ... echt und wirklich wahr J ...

Liebgruß
Cl.

15.03.2003 20:28 • #4


Ulrike2


Liebe Romi!

Ja, daß war "lustig" mit der abgeschnürten Hämoirhide auf dem Fahrrad. Die darauffolgenden habe ich im Auto bewältigt und mich mehr am Lenkrad hochgezogen um den Po zu entlasten. Tja, die Kinder! Das kann ich Dir genau sagen wie die mich stressen und teilweise zum Klo jagen. Z.B. war ich letztens mit dem 7 jährigen Sohn und meinem Appaloosa spazieren als mich einer wegen des Pferdes ansprach. Es entstand ein wirklich kurzer Klönsnack am Zaun und mein Sohn hatte sein Fahrrad dabei. Anstelle er ein bißchen weiter fährt hat er permanent versucht laut und aufdringlich das Gespräch zu stören. Dasselbe passiert beim tlefonieren, bei Besuchern oder wenn ich versuche 15 Min. mit den Pferden in der Koppel was zu üben oder den Hühnerstall sauber mache. Wenn beide Jungs, der andere ist 2 Jahre, nach Kleinigkeiten fragen, z.B. was zum trinken, dann hetzen und treiben sie. So schnell kann ich den Apferlsaft gar nicht aus der Speisekammer holen da werden sie schon laut und ungeduldig. Der große ist ein völlig hektischer Typ, der redet meistens laut und kreischend. Er verbreitet ständig Unruhe. Früher, als ich noch keine Kinder hatte, sagte mir eine Bekannte: "Ulrike, du hast ein Gemüt wie ein Ackergaul." Das vergeß ich nie. Ich hatte früher wirklich die Ruhe weg.

Viele Grüße,
Ulrike

17.03.2003 14:53 • #5


Gast


Hallo Ulrike,
schön wieder was von dir zu hören. Ja Romi und ich sind noch fleissig hier vertreten und treffen uns auch im Chat hin und wieder.
Da hast du ja einen ganz schönen Stress mit deinen Kindern. Mir hat mal jemand gesagt es liegt an einem selber, denn man sollte mal nein sagen. Ich übe gerade nein zu sagen. Das beste Beispiel: Ich bin berufstätig und koche deswegen meistens vor. Also könnten sich meine Herren, 12 und 13, schon mal selber das Essen warm machen bis ich komme. Aber was machen sie, sie warten auf mich. Wenn ich dann durch die Türe komme heisst es:"Was gibt es zu Essen?" ich antworte jetzt mittlerweile, "Was du dir auf den Teller gibst und in der Mikrowelle warm machst". Die Antwort lautet meistena: "Ooooch". Ja da schmeckt es natürlich nicht mehr so gut, wenns nicht von Muttern warm gemacht wird. Ich könnte tausend Beispiele aufzählen, die ich ihnen selber beigebracht habe und nun wieder abgewöhnen muss.
Ich kann dir nur den gutgemeinten Tip geben, sie als nächstes den Saft selber holen zu lassen, sie werden garantiert nicht verdursten. Halte ein paarmal durch und du wirst sehen, es trägt Früchte. Bei uns klappt so manches jetzt schon besser.
Lass sie ruhig mal plärren und lass dir nicht dazwischen reden, sie sind noch jung sie lernen es. Ich möchte hier nicht kluge Tips abgeben, sondern ich zitiere aus meinem Leben. Man meint es als Mutter immer zu gut, aber es ist nicht gut für uns. Gerade weil wir einen RD haben, sollten sir uns nicht stressen lassen.
Ich wünsche Dir noch alles Gute und hoffe dich mal im Chat begrüßen zu können.
Viele Grüße Gisela

17.03.2003 15:39 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag