Pfeil rechts
20

NIEaufgeben
Hallo zusammen,einige kennen mich schon und wissen bereits das ich extrem an einem sehr aufgeblähten Oberbauch leide...es ist so unangenehm und nicht vom Essen abhängig,manchmal habe ich es auch ohne etwas gegessen zu haben und oftmals den ganzen Tag lang......ich leide fast täglich darann...der ganze Oberbauch wird dann richtig hart und es sieht aus als währe ich schwanger....auch ein starkes Völlegefühl plagt mich sehr oft...
Ich habe schon so viel probiert....von pmr bis verschiedenen Tee Sorten....nur Wasser trinken...und sonst noch so einiges....
Auch an Untersuchungen hatte ich einige....2 Sonographien des Abdomens und eine Magenspiegelung...ausser Reflux wurde damals nichts gefunden.....ich Frage euch...hatt jemand von euch Erfahrungen mit diesen Sachen oder leidet evtl selbst darann?und vielleicht hatt jemand von euch einen guten Tip für mich wie das etwas besser werden könnte...Velen Dank an alle ...

13.05.2019 09:24 • 15.05.2019 x 1 #1


38 Antworten ↓


Huhu

Hat man bei der Magenspiegelung zufällig was am Zwerchfell gefunden?

13.05.2019 09:52 • x 2 #2



Häufiger Blähbauch mit starkem Völlgefühl - Erfahrungen

x 3


NIEaufgeben
Eine kleine hiatushernie von circa 2 cm....und Reflux.....das war alles...sonst alles sauber und ok....auch die beiden Sonographien haben nichts ergeben wo diese Symptome erklärt...Blutbild und Urin waren ebenfalls ok

13.05.2019 10:01 • #3


Das einzige,was mir noch einfällt sind die Psychopharmaka.
Was mir in den Kliniken immer wieder auffiel,dass viele Patienten einen Blähbauch hatten.

13.05.2019 10:03 • x 3 #4


Pinselspitze
Behandelt man den Reflux mit irgendetwas?

Hast du schon mal Lefax ausprobiert? Das kann bei zuviel Luft im Magen- Darmtrackt sehr hilfreich sein. Ansonsten so Standarttipps, wie ''beim Trinken darauf zu achten, nicht zu viel Luft zu schlucken'', ''lieber stilles Wasser, statt mit Sprudel'' usw. wirst du sicher schon alle durch haben, oder? Nimmst du Medikamente, die eventuell solche Nebenwirkungen haben können?

13.05.2019 10:09 • x 2 #5


Froschkönigin
Zitat von DieAlex:
Das einzige,was mir noch einfällt sind die Psychopharmaka.
Was mir in den Kliniken immer wieder auffiel,dass viele Patienten einen Blähbauch hatten.

Hmm, da könnte was dran sein... Ich habe auch immer wieder einen Blähbauch.. mal mehr mal weniger, aber auf die Idee mit den Medis bin ich noch gar nicht gekommen. Ich habe davon zugenommen, vielleicht hat das tatsächlich damit zu tun.. Früher hatte ich das nämlich nie

13.05.2019 10:10 • x 1 #6


Ich habe seit meiner Angststörung, also seit ca. 20 Jahren, ein starken Blähbauch.
Schuldigung, wenn ich das jetzt so sage, aber ich muss oft pupsen und habe oft auch ein Völlegefühl.
Gefunden wurde auch bei mir nichts.

Meine Theorie ist, dass ich aus Angst wohl zu viel Luft schlucke.

Ich weiß nicht, was man da machen kann. Ich trinke ab und zu Kamillentee oder Fencheltee, das hilft, aber eben nicht dauerhaft.

Ich wünsche Dir viel Kraft.

13.05.2019 10:10 • x 3 #7


NIEaufgeben
Vielen Dank euch allen....also mein Reflux wurde mit Pantoprazol behandelt...musste 4 Wochen lang jeden Morgen 40mg nehmen danach nicht mehr....meine Psychopharmaka haben das eigentlich nicht als Nebenwirkung denke ich aber ich habe nie die Packungsbeilage gelesen...ja die Angst....ich denke auch das es mit der Angst zu tun hatt den ich hatte bis im September einen richtigen saumagen und alle haben mich beneidet also echt niemals Probleme mit dem Magen...jetzt habe ich so oft Magenbrennen...schmerzen Völlegefühl und bin richtig aufgebläht....ich trinke viel warmen Tee.....und ja durch meine Psychopharmaka habe ich 20 Kilo zugenommen,vielleicht liegt es auch darann....

13.05.2019 10:16 • #8


Was du bei Reflux beachten solltest

Nicht zu heiss essen
Nicht zu kalt
Nicht zu süss
Nicht zu sauer
Nicht zu scharf

Mehere kleine Portionen und nicht so schnell essen

13.05.2019 10:19 • x 1 #9


NIEaufgeben
Das süsse ist eindeutig mein Problem ich esse zuviel davon....muss ich unbedingt ändern...

13.05.2019 10:26 • #10


Kriegst du vor allem abends starke Blähungen?

13.05.2019 10:26 • x 1 #11


NIEaufgeben
Nicht nur nein ..manchmal hab ich es schon morgens bevor ich überhaupt was gegessen habe...und manchmal den ganzen Tag....heute zum Beispiel bin ich total aufgebläht...habe Magenbrennen und schmerzen...hab aber noch nichts gegessen.....wenigstens ist die Angst etwas weniger geworden...ich hatte immer die volle Panik vor einem Magendurchbruch oder dem riss der bauchaorta....das ist etwas besser geworden nach den Untersuchungen...aber ein wenig bleibt sie trotzdem

13.05.2019 10:31 • x 1 #12


Gleichklang
Ich kenne das soooo sehr mit dem Blähbauch und der Luft, die dann raus muss. Es ist bei mir oft nach dem Essen und daher experimentiere ich auch gerade. Stress spielt außerdem eine sehr große Rolle. Ich habe hinzu dann aber auch noch mit Durchfall zu tun. Alles extrem nervig.

Seit wann hast du das mit dem Blähbauch?

13.05.2019 10:33 • x 1 #13


Du könntest mal Laktulose Sirup probieren.
Da kommt dann auch die Luft raus.

Und was das Süsse angeht,daran kannst du ja arbeiten,auch wenn es wohl sehr schwer ist.

13.05.2019 10:35 • #14


NIEaufgeben
Also mit dem magen und oberbauch habe ich seit September Probleme....Mal sind es mehr die schmerzen...Mal mehr das brennen...Mal mehr aufgebläht...Durchfall habe ich sowieso schon seit immer....

13.05.2019 10:36 • #15


Gleichklang
Zitat von Ewigeangst:
Also mit dem magen und oberbauch habe ich seit September Probleme....Mal sind es mehr die schmerzen...Mal mehr das brennen...Mal mehr aufgebläht...Durchfall habe ich sowieso schon seit immer....


Hast du schon alle Untersuchungen durch und gefunden wurde nichts, richtig?

Woher kommt denn dann so was?

13.05.2019 10:38 • x 1 #16


NIEaufgeben
Ich hatt zwei groß Blutbilder...zwei Urin Kontrollen....zwei Ultraschalls des Abdomens und einen Ultraschall der Aorta und eine Magenspiegelung...ausser Reflux und einer hiatushernie ist nichts heraus gekommen

13.05.2019 10:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Gleichklang
Nimmst du Medikamente?

13.05.2019 10:51 • #18


NIEaufgeben
Ja nehme ich ..aber an denen liegt es nicht denke ich....vielleicht eher an der starken Gewichtszunahme wegen der Medis...wer weiß das schon.....bei uns ängstlern weiß man meistens nicht woher etwas kommt

13.05.2019 10:54 • #19


Gleichklang
Das stimmt!

Wir ängstler haben da schon ganz schön unseren Kampf, einerseits die Angst und andererseits die unerklärlichen Symptome!

13.05.2019 10:57 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag