» »


201729.12




393
85
20
Hilft positives Denken bei RM? IST das alles Phsyche? Bildet man sixh das ein? Trotzdem schonkost?

Auf das Thema antworten

8 Antworten ↓



59
Hessen
34
  29.12.2017 16:07  
Teils teils würde ich sagen. Reizmagen hat auch was mit deiner Psyche zu tun, keine Frage, aber ich denke auch etwas mit deiner Magenschleimhaut. Aber auch die lässt sich durch positives anpassen der Gedanken und Gefühle verändern. Dein Körper ist in der Lage sich positiv wie auch negativ zu verändern und anzupassen. Aber ja ich würde erstmal bei Schonkost bleiben und dich langsam in die Richtung tasten. Du solltest immer positive Gedanken mit dem anderen Essen verbinden, welche keine Schonkost ist etc. und mit der Zeit wird sich das Gefühl verschieben und verändern.





393
85
20
  29.12.2017 16:16  
HappyAgain hat geschrieben:
Teils teils würde ich sagen. Reizmagen hat auch was mit deiner Psyche zu tun, keine Frage, aber ich denke auch etwas mit deiner Magenschleimhaut. Aber auch die lässt sich durch positives anpassen der Gedanken und Gefühle verändern. Dein Körper ist in der Lage sich positiv wie auch negativ zu verändern und anzupassen. Aber ja ich würde erstmal bei Schonkost bleiben und dich langsam in die Richtung tasten. Du solltest immer positive Gedanken mit dem anderen Essen verbinden, welche keine Schonkost ist etc. und mit der Zeit wird sich das Gefühl verschieben und verändern.

Hallo das hoffe ich. Ich habe heute die Aussage bekommen dass ich kein Helicobacter habe. Letzte Woche war MagenSpiegelung und eine leichte Entzündungen am Magenausgang. Ich bin leider sehr negativ eingestellt. Seit eine Ärztin zu mir sagte das ich ganz schlimmer Allergiker bin und habe mich nicht getraut zu essen und somit kam alles ins Rollen. Habe 10kg abgenommen und vielleicht hilft ja positives Denken



19
1
Baden Württemberg
4
  29.12.2017 16:35  
[quote="Insel der Hoffnung"]Hilft positives Denken bei RM? IST das alles Phsyche? Bildet man sixh das ein? Trotzdem schonkost?[/quote

Hi,

welche Symptome hast Du bei RM? Bei mir bläht sich der Oberbauch manchmal direkt nach dem Essen oder auch Stunden danach auf und ich bekomme fürchterliches Herzrasen. Gastro war alles ok. Keine Allergien - mein Arzt meint es wären
die PA´s? Vor 10 min hatte ich wieder so heftigen Blähmagen und Herzrasen - dann muss ich (wenn es geht!) ein paar mal - sorry - laut rülpsen und es geht langsam vorbei.. Manchmal wache ich sogar nachts davon auf :stirn





393
85
20
  29.12.2017 16:46  
pupa74 hat geschrieben:




Ich habe arge Magenschmerzen... teils Übelkeit, Aufstossen, Magendruck



11110
144
Bärlin Spandow
5152
  29.12.2017 17:06  
Ein Reizdarm wird ja meist durch Stress ausgelöst. Wenn du also den Stress beseitigst oder lernst besser damit umzugehen müsste auch der Reizdarm verschwinden.



19
1
Baden Württemberg
4
  29.12.2017 17:22  
Ich habe auch sehr oft Magenschmerzen bzw. einen Druck. Diesen kann ich noch "veratmen" aber wenn das Herzrasen kommt,
geht der Gaul mit mir durch!

Stress vermeiden - dazu müsste ich unter einer Glasglocke sitzen und nichts tun. Wer hat heutzutage keinen Stress? Ich würde
gerne meinen Job wechseln, allerdings meinte mein HA dies wäre der absolut schlechteste Moment um sich auf etwas Neues einzulassen. Es könnte meine Situation mit den PA verschlimmern. Bei meinem jetztigen AG sind sie noch sehr umgänglich. Ich nehme mir frei oder wenn es ganz schlimm wird lasse ich mich krankschreiben (dieses Jahr insgesamt mit dieser 4 Wochen). Es hält sich also in Grenzen, da ich Angst habe zuhause in ein tiefes Loch zu fallen, kämpfe ich mich durch. Vielleicht auch gut so, ich gebe mich nicht geschlagen. Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben hatte, bin ich durch jahrelange Aufopferung
nun komplett ausgesaugt. Ich kann sogar mit meiner Freizeit nichts anfangen! Mein größter Wunsch wäre es Pferde zu pflegen, bzw reiten zu lernen. Leider bin ich aber übergewichtig und daher habe ich schiss den Pferden zu schwer zu sein. Seit Januar lebe ich LC und habe ca. 15 kg runter - sind aber noch zu wenig. Mal sehen, ob ich noch ein anderes Hobby finde :kichern:

Wünsche Euch noch einen ruhigen Abend! :freunde:





393
85
20
  29.12.2017 19:14  
petrus57 hat geschrieben:
Ein Reizdarm wird ja meist durch Stress ausgelöst. Wenn du also den Stress beseitigst oder lernst besser damit umzugehen müsste auch der Reizdarm verschwinden.

Ich habe einen Sohn mit pflegefrad III . Kann nicht so leicht abschalten und viel physischer Stress





393
85
20
  29.12.2017 19:17  
pupa74 hat geschrieben:
Ich habe auch sehr oft Magenschmerzen bzw. einen Druck. Diesen kann ich noch "veratmen" aber wenn das Herzrasen kommt,
geht der Gaul mit mir durch!

Stress vermeiden - dazu müsste ich unter einer Glasglocke sitzen und nichts tun. Wer hat heutzutage keinen Stress? Ich würde
gerne meinen Job wechseln, allerdings meinte mein HA dies wäre der absolut schlechteste Moment um sich auf etwas Neues einzulassen. Es könnte meine Situation mit den PA verschlimmern. Bei meinem jetztigen AG sind sie noch sehr umgänglich. Ich nehme mir frei oder wenn es ganz schlimm wird lasse ich mich krankschreiben (dieses Jahr insgesamt mit dieser 4 Wochen). Es hält sich also in Grenzen, da ich Angst habe zuhause in ein tiefes Loch zu fallen, kämpfe ich mich durch. Vielleicht auch gut so, ich gebe mich nicht geschlagen. Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben hatte, bin ich durch jahrelange Aufopferung
nun komplett ausgesaugt. Ich kann sogar mit meiner Freizeit nichts anfangen! Mein größter Wunsch wäre es Pferde zu pflegen, bzw reiten zu lernen. Leider bin ich aber übergewichtig und daher habe ich schiss den Pferden zu schwer zu sein. Seit Januar lebe ich LC und habe ca. 15 kg runter - sind aber noch zu wenig. Mal sehen, ob ich noch ein anderes Hobby finde :kichern:

Wünsche Euch noch einen ruhigen Abend! :freunde:

Ich gebe mir Mühe ab sofort positiv zu denken


« Hallo anscheind habe ich einen Reizmagen Bitte ... Reizdarm in den Griff bekommen? » 

Auf das Thema antworten  9 Beiträge 

Foren-Übersicht »Krankheiten & Gesundheits Foren »Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Endlich was Positives

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

24

2531

16.02.2016

positives denken

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

3

621

28.04.2011

Mal was Positives über uns

» Agoraphobie & Panikattacken

2

486

24.11.2008

Altweiber.mal was positives

» Agoraphobie & Panikattacken

4

402

01.02.2008

Mal positives zu Medikamenten [Mirtazapin und Citalopram]

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

43

46221

23.04.2018


» Mehr ähnliche Fragen