Pfeil rechts
5

H
Hallo
Bin etwas beunruhigt da ich beim Gynäkologen war und etwas Freie Flüssigkeit im Douglas Raum festgestellt wurde meine krebsabstriche waren unauffällig ich soll in 3 Wochen nochmal zum Ultraschall aber mich nicht verrückt machen jetzt bin ich allerdings total beunruhigt da ich im internet sachen über Tumoren gelesen habe und auch einige Frauenärzte gleich n tumormarker bestimmt haben. . hoffe mit kann jemand ähnliches sagen und es war harmlose
Lg

13.07.2023 13:41 • 19.02.2024 #1


16 Antworten ↓


H
@Hello3 mein Frauenawar ganz entspannt und sagte ist bestimmt Restbesblut ich brauche mir keine Gedanken zu machen........in 3 Wochen sei es sicher weg aber ich habe halt gegoogelt das hätte ich nicht tun dürfen.........ärgere mich gerade so sehr über mich......freue mich auf Antwort

13.07.2023 14:35 • #2


A


Flüssigkeit im Douglas Raum festgestellt

x 3


F
Hallo ‍️, dieses Googlen ist wirklich schlimm, es kommt immer nur Krebs dabei raus. Wenn dein Frauenarzt auch nur den geringsten Verdacht hätte dass da was schlimmes hinter steckt dann hätte er schon entsprechende Untersuchungen eingeleitet. Ganz sicher !

13.07.2023 14:51 • x 1 #3


H
@FrauVonUnruh ja aber ich mache mir trotzdem irgendwie sorgen keine ahnung.......Kopfkissen einfach.......hast du auch Erfahrung damit? Douglas Flüssigkeit? Lg

13.07.2023 16:06 • #4


H
***kopfkino meinte ich

13.07.2023 16:06 • #5


F
Nein, damit im Speziellen nicht. Aber ich hatte natürlich auch schon mal Beschwerden wo Untersuchungen gemacht werden mussten und immer ist da natürlich die Angst vor Krebs. Dann googelt man und es wird immer schlimmer. Mein Kollege sagte immer: bei Hufgetrappel nicht immer gleich an Zebras denken- und ich denke er hat Recht. Man sollte nicht immer vom Schlimmsten ausgehen Zumal dein Arzt ja auch gesagt hat es wäre kein Grund zur Beunruhigung

13.07.2023 16:15 • x 1 #6


N
Hattest du auch unterleibsschmerzen?

08.12.2023 19:15 • #7


B
Das kann auch von Endometriose sein und/oder es ist eine Zyste geplatzt. An Krebs würde ich da überhaupt nicht denken. Warte erst mal den Ultraschall ab. Hast du denn Beschwerden, zyklusabhängig oder auch generell?

09.12.2023 01:47 • #8


N
Ich habe keine zyklusptobleme

09.12.2023 06:23 • #9


N
Ich habe tagtäglich unterbauchschmerzen

09.12.2023 06:24 • x 2 #10


B
Zitat von namann27:
Ich habe tagtäglich unterbauchschmerzen

Dann würde ich allein zur Diagnostik eine Bauchspiegelung machen lassen. Am besten in einem Endometriosezentrum.

09.12.2023 19:23 • #11


Monolog
Ich hatte auch Wasser im Douglasraum (stressbedingt ausgelöst). Dann habe ich 2 verschiedene Antibiotika verschrieben bekommen. Danach wieder zur Gyn. Das Druckgefühl war immernoch da, aber das Wasser war weg. Dann habe ich festgestellt, daß ich Endometriose und gleichzeitig Hashimoto bekommen habe.

Falls es eine Endometriose bei Dir sein sollte und diese vom Douglasraum bzw. Darm kommt, kannst Du Dir die Bauchspiegelung ersparen, denn dadurch werden sie nichts finden. Um Endometriose dort sehen zu können, muß man einen Ultraschall rektal und vaginal gleichzeitig machen und das auswerten können auch nur sehr erfahrene Spezialisten. Selbst die Leiterin des Endometriosezentrums der Charite in Berlin hat - lt. eigener Aussage in ihrem Buch - jahrelang keine Endometriose im Ultraschallbild an der Stelle sehen können, obwohl sie bereits vorhanden war.

30.12.2023 10:54 • #12


C
Darf ich fragen, was bei der Kontrolluntersuchung rausbekommen ist? Habe gerade das selbe Problem. Liebe Grüße

15.01.2024 09:08 • x 1 #13


Monolog
Steht oben im Kommentar.

28.01.2024 10:32 • #14


Meteora
Ist so was nicht normal? Bei mir wurde es auch letzte Woche im MRT als Nebenbefund festgestellt. Es steht da was von altersentsprechend. Hat das irgendwas mit dem Alter zu tun?

Vor 25 Minuten • #15


S
Ärzte werden dann immer ganz hektisch aber etwas Flüssigkeit im Douglas sei wohl nicht ungewöhnlich.

Ich hatte das auch mal ein ganzes Jahr, dann war’s laut Ultraschall wieder weg.

Vor 13 Minuten • #16


angsthasi90
@Hello3 Ich hatte Ende letzten Jahres plötzlich starke Unterleibsschmerzen und musste mich dadurch übergeben. Mein Mann hat mich ins KH gefahren. Auf der Gyn entdeckte man freie Flüssigkeit im Douglasraum und einen dicken, geschwollenen Eierstock. Mir ist wohl eine Zyste geplatzt. Der Eierstock verdrehte sich durch diese Wucht und daher kam der höllische Schmerz und die Übelkeit. Er hatte sich aber wieder zurückgedreht und war nur noch geschwollen. An meinem anderen Eierstock war eine weitere Zyste von 5cm. Ich bekam eine Schmerzmittel Infusion und musste 8 Tage später zur Kontrolle. Der Körper hatte alle freie Flüssigkeit resorbiert.

Gerade eben • #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag