Pfeil rechts
2

Marco1989
Hallo.

Hab mal eine Frage bzw. wollt ich wissen ob ich alleine mit diesem Phänomen bin.
Seit ich Panikattacken und meine Herzneurose habe, war ich nie mehr richtig krank also keinen Grippalen Infekt Fieber oder ähnliches. Früher war ich mindestens 2 mal in Jahr krank.

Mein Gedanke war ob das Immunsystem bei uns Angstpatienten immer in Alarmbereitschaft ist und schon vorher Krankheitserreger eliminiert.
Ich weiß bescheuerte Theory aber fand den Gedanken ganz witzig

lg

Marco

03.01.2020 17:54 • 03.01.2020 #1


9 Antworten ↓


Lottaluft
Zitat von Marco1989:
Hallo.Hab mal eine Frage bzw. wollt ich wissen ob ich alleine mit diesem Phänomen bin.Seit ich Panikattacken und meine Herzneurose habe, war ich nie mehr richtig krank also keinen Grippalen Infekt Fieber oder ähnliches. Früher war ich mindestens 2 mal in Jahr krank.Mein Gedanke war ob das Immunsystem bei uns Angstpatienten immer in Alarmbereitschaft ist und schon vorher Krankheitserreger eliminiert.Ich weiß bescheuerte Theory aber fand den Gedanken ganz witziglgMarco




Hallo Marco
Ich kann das leider nicht bestätigen ich bin seit die angststörung wieder da ist leider viel anfälliger für Erkältung und co
Wir können aber gerne tauschen haha

03.01.2020 18:17 • #2



Seit der Angststörung bessere Immunabwehr festgestellt

x 3


Marco1989
Ja ist wohl bei mir nur Zufall,
denk mir auch immer wenn ich jetzt dazu auch noch ne grippe bekommen würde, würde ich aus der Notaufnahme gar nicht mehr rauskommen bzw. hätte noch mehr angst vor einer Herzmuskelentzündung als ich sowieso schon hab

03.01.2020 18:22 • #3


Lottaluft
Zitat von Marco1989:
Ja ist wohl bei mir nur Zufall,denk mir auch immer wenn ich jetzt dazu auch noch ne grippe bekommen würde, würde ich aus der Notaufnahme gar nicht mehr rauskommen bzw. hätte noch mehr angst vor einer Herzmuskelentzündung als ich sowieso schon hab



Mich hat meine letzte Erkältung auch richtig fertig gemacht weil sie ewig gedauert hat und ich die ganze Zeit dachte es muss doch was anders sein
Aber sei beruhigt -eine herzmuskelentzündung ist sehr selten und wenn rechtzeitig erkannt (wird bei dir auf Grund der Angst passieren) auch sehr gut behandelbar

03.01.2020 18:24 • #4


Marco1989
Ich leide mit dir.... muss echt dreimal klopfen das es so bleibt bei mir.

Ja ist selten aber gerade wir Angsthasen glauben ja immer das es uns trifft.
was glaubst du welche exotische herzkranheiten bzw. fehler ich schon hatte.

Leidest du auch an einer Herzneurose zusätzlich?

03.01.2020 18:27 • #5


Lottaluft
Zitat von Marco1989:
Ich leide mit dir.... muss echt dreimal klopfen das es so bleibt bei mir.Ja ist selten aber gerade wir Angsthasen glauben ja immer das es uns trifft.was glaubst du welche exotische herzkranheiten bzw. fehler ich schon hatte.Leidest du auch an einer Herzneurose zusätzlich?



Nein aber an schlimmer Hypochondrie

03.01.2020 18:42 • #6


flow87
Zitat von Marco1989:
Hallo.Hab mal eine Frage bzw. wollt ich wissen ob ich alleine mit diesem Phänomen bin.Seit ich Panikattacken und meine Herzneurose habe, war ich nie mehr richtig krank also keinen Grippalen Infekt Fieber oder ähnliches. Früher war ich mindestens 2 mal in Jahr krank.Mein Gedanke war ob das Immunsystem bei uns Angstpatienten immer in Alarmbereitschaft ist und schon vorher Krankheitserreger eliminiert.Ich weiß bescheuerte Theory aber fand den Gedanken ganz witziglgMarco


Das ist doch ein gutes Zeichen. Das kann dir nur Bestätigen, dass du nicht Herzkrank bist.
Herzkranke Leute neigen viel eher zu Grippalen Infekte als gesunde Menschen. Generell kann man sagen das Menschen mit irgend einer Krankheit eher öfters Krank werden als Menschen die gesund sind.
Ich selbst war auch seit 2017 nicht mehr krank.

03.01.2020 18:47 • x 1 #7


Marco1989
@lottaluft: achso ok.
Wirst du in deinem Umfeld damit ernst genommen?

@flow87: von dieser seite hab ich das noch gar nicht betrachtet
Es ist ja auch alles so rational wenn es grad gut geht, aber wie man während einer Attacke rational bleibt hab ich noch nicht durchschaut.
In Bruchteilen von Sekunden kommen Gedanken mit Diagnosen die man vielleicht übersehen hat gepaart mitn Todesangst das es jetzt wohl zu spät ist sich nochmal durchchecken zu lassen.

03.01.2020 19:00 • #8


Lottaluft
Zitat von Marco1989:
@lottaluft: achso ok.Wirst du in deinem Umfeld damit ernst genommen?@flow87: von dieser seite hab ich das noch gar nicht betrachtet Es ist ja auch alles so rational wenn es grad gut geht, aber wie man während einer Attacke rational bleibt hab ich noch nicht durchschaut. In Bruchteilen von Sekunden kommen Gedanken mit Diagnosen die man vielleicht übersehen hat gepaart mitn Todesangst das es jetzt wohl zu spät ist sich nochmal durchchecken zu lassen.



Ja zum Glück sonst würde ich diese Leute auch aus meinem Umfeld streichen
Wirst du denn auch ernst genommen ?

03.01.2020 19:45 • #9


Marco1989
Das ist super

Ja sie versuchen es.
wobei wenn man dann in gewissen Diskussionen ist merkt man schnell wenn das gegenüber unüberlegt Sachen sagt wo man raushört das Leute die so etwas nicht kennen, die Dimension die solche Symptome einnehmen können nicht mal in entferntesten nachvollziehen können.
Aber wie sollen sie auch..... wenn es mir mal 2 Tage gut geht kann ich es ja selbst kaum nachvollziehen.

03.01.2020 20:30 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann