17

TheNiceLife
Hallo zusammen

Ich trinke seit Jahren ungefähr 3-5 Liter am Tag. Manchmal auch 6. Ist bei mir ganz normal, hab weder Diabetes, sonst nich irgendwas.
Ich hab mal gelesen, dass man auch zu viel trinken kann und das dann schädlich ist.

Ich hab heute ca 4 Liter Wasser getrunken und am Abend ca nochmal 3 Liter B.. Jetzt hab ich Angst, dass mir was passieren könnte. Wahrscheinlich nur eine Panik wieder. Kennt sich da jemand aus ?

17.08.2018 02:12 • 19.08.2018 #1


38 Antworten ↓


Davon wird jetzt wohl nix passieren, aber ein bisschen viel Alk. ist das wohl schon.

Der gesunde Körper kann bis zu 8-9 Liter Wasser verkraften. Gesund ist das aber nicht. Das Blut wird zu stark verdünnt und die Salzkonzentration nimmt ab. Das schwächt die Muskeln und vorallem das Herz und Hirn. Bedenke dass auch in Nahrung Flüssigkeit ist. Du bist also echt schon an der Grenze des gesunden.

17.08.2018 07:18 • x 1 #2



Hallo TheNiceLife,

Zu viel Flüssigkeit getrunken ?

x 3#3


petrus57
5-6 Liter sind schon ziemlich viel, aber nicht besorgniserregend. Es sind schon einige Menschen gestorben, aber die hatten um die 10 Liter getrunken.

Würde mal deine Elektrolyte überprüfen lassen. Man scheidet dann ja auch mehr Kalium und Magnesium aus.

17.08.2018 07:26 • #3


kritisches_Auge
Sage mir doch einmal wie du es schaffst soviel zu trinken, ich bekomme mit Müh und Not die notwendigen zwei Liter in mich hinein. Durst kenne ich nicht, ich trinke nur aus Pflichtgefühl, wäre es nicht wegen der Gesundheit reichte mir mein Morgen- und Nachmittagskaffee, so praktizierte ich es jahrelang.

Hast du soviel Durst?

17.08.2018 08:03 • #4


TeePea
Ich trinke täglich ebenfalls 3-5 Liter, mache aber auch täglich Sport. Ist vollkommen normal bei mir und wenn du nicht gerade destilliertes Wasser trinkst, macht das auch den Elektrolyten nichts.

Es stimmt zwar, dass man von großen Mengen Wasser sterben kann, allerdings ist das eher selten. Der oben erwähnte Fall beruhte (wenn ich mich richtig erinnere) darauf, dass ein Mann 10 Liter in DREI STUNDEN getrunken hat und daran verstarb. Dass das nicht normal ist, kann sich wahrscheinlich jeder denken.

17.08.2018 09:40 • #5


petrus57
Etwa zwei bis maximal drei Liter über den Tag verteilt, also im Zeitraum von etwa 16 Stunden, reichen absolut aus. Wer fünf und mehr Liter in wenigen Stunden aufnimmt bringt seinen Salzhaushalt durcheinander, denn:

Körper versucht Salzkonzentration auszugleichen
In allen Körperzellen und auch im Zellzwischenraum sind Wasser, Salze und Mineralstoffe die die Zellen für ihre Funktion brauchen, sogenannte Elektrolyte. Besonders wichtig sind Natrium und Kalium. Kommt in kurzer Zeit zu viel Wasser ins Gewebe, strömt es schnell in die Zelle ein. Denn dann besteht ein Unterschied in der Salzkonzentration zwischen dem Wasser außerhalb und innerhalb der Zelle. Dieses Gefälle wird aus physikalischen Gründen ausgeglichen Flüssigkeiten streben nach einer gleichmäßigen Konzentration von gelösten Stoffen. Aus der Zelle wandert dann Salz in den Zellzwischenraum und in die Zelle strömt mehr Wasser ein als sie verkraften kann. Insgesamt verringert sich die Salzkonzentration.

https://www.swr.de/odysso/wenn-trinken- ... index.html

17.08.2018 09:54 • x 4 #6


kritisches_Auge
Ja, Ähnliches las ich auch.
Und ich stelle mir wieder die Frage warum Menschen soviel trinken- bei Sportlern ist es mir klar- ob das nicht auch eine Angewohnheit sein kann.

17.08.2018 10:09 • #7


Coru
Also ich finde es schon viel, was du so trinkst. Aber das es lebensgefährlich wäre, glaube ich nicht. Ich trinke vielleicht 2 bis 3 Liter am Tag. Ich finde es eher schon bedenklich, dass von den 7 Litern, die du getrunken hast 3 Liter B. waren. Ich hoffe echt, dass machst du nicht öfters. Also das ist sicher nicht gesund.

17.08.2018 10:22 • x 1 #8


TheNiceLife
Also alle meine Werte im Blutbild wie Kalium und so weiter waren schon immer total super. Auch beim letzten Blutbild.

Na die gestrige Situation war ja nur ne Ausnahme. Normalerweise trinke ich halt so am Tag 4 Liter Wasser und kein B. dazu. Aber wenn ich halt dann mal B. trinke beim feiern oder sowas dann kommt das halt zu solchen Mengen an Flüssigkeit.

17.08.2018 12:24 • x 1 #9


TheNiceLife
Aber die Frage die sich mir stellt, was den nächsten dann besser ist beim feiern ? Lieber nur B. trinken und mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen an dem Tag oder Schnap. trinken ? Ich denke das B. ist doch generell das kleinere Übel oder ? Und wie gesagt, wir reden hier nur von Situationen beim feiern.
Sonst trinke ich nur Wasser und koffeinfreien Kaffee mit Soja Milch

17.08.2018 12:37 • #10


kritisches_Auge
Ich sage lieber nichts dazü.

17.08.2018 13:50 • #11


Miyako
Wenn dir das zu viel ist, dann gib mir mal so 2 Liter ab.
Ich trinke viel zu wenig, das was ich an Wasser trinke, entspricht vielleicht ein Glas voll am Tag.
Ansonsten trink ich nur Kaffee, gut, aktuell verdrück ich 1/4 von einer Wassermelone am Tag. Merke das auch sofort, dass meine Blase sich an das wenige Trinken angepasst hat, wenn es mal mehr wird, renn ich drölfzig Mal zum Klo in kurzen Abständen. :/

17.08.2018 14:04 • #12


TheNiceLife
Zitat von kritisches_Auge:
Ich sage lieber nichts dazü.


Doch bitte

17.08.2018 14:24 • #13


Alk. entzieht dem Körper ja generell Wasser und du solltest beim Feiern jedes Glas (Standardgröße für das jeweilige Getränk) sowieso mit einem Glas Wasser kompensieren. Alk. treibt eben, sodass man ohnehin öfter aufs Klo muss.

17.08.2018 14:25 • #14


Hotin
Hallo Nice Life,
Zitat:
Normalerweise trinke ich halt so am Tag 4 Liter Wasser


Täglich 4 Liter Wasser zu trinken hört sich etwas viel an. Allerdings interessiert mich,
warum trinkst Du regelmäßig mehr als der Durchschnitt. Und vor allem, was isst Du so täglich? Vermutlich bist nicht
nur 1,70 m groß und wiegst 85 Kg. Hast Du sehr viel Bewegung?

Bernhard

17.08.2018 14:31 • #15


petrus57
Zitat von Persikka04:
Alk. entzieht dem Körper ja generell Wasser und du solltest beim Feiern jedes Glas (Standardgröße für das jeweilige Getränk) sowieso mit einem Glas Wasser kompensieren. Alk. treibt eben, sodass man ohnehin öfter aufs Klo muss.



Ich hatte früher nach dem Saufen immer gut 3-4 Kilo Körpergewicht verloren. Hatte da aber auch gut 5-6 Liter B. am Abend getrunken. Aber das nur einmal wöchentlich. Brauchte dann immer ein paar Tage um zu regenerieren.

17.08.2018 15:51 • #16


kritisches_Auge
Dieses viele Trinken könnte auf irgendeine Gier hindeuten die dadurch indirekt befriedigt wird. Das ist nur eine Frage.

17.08.2018 15:52 • x 1 #17


TheNiceLife
Zitat von Hotin:
Hallo Nice Life,


Täglich 4 Liter Wasser zu trinken hört sich etwas viel an. Allerdings interessiert mich,
warum trinkst Du regelmäßig mehr als der Durchschnitt. Und vor allem, was isst Du so täglich? Vermutlich bist nicht
nur 1,70 m groß und wiegst 85 Kg. Hast Du sehr viel Bewegung?

Bernhard


Hallo Bernhard.

Ich bin 1,87 groß und wiege 112 Kilo. Ich ernähre mich seit einem Jahr vegan. Ich esse meistens viel Gemüse und Obst. Mein Übergewicht kommt von den freasattacken die ich ab und zu habe. Dann ess ich halt sehr viele kalorienreiche Lebensmittel, Nudeln, Brot, Pommes usw. also die gibts ja in vegan auch

Ich trinke aber soviel seit Jahren. Und mir hat das auch noch nie etwas gemacht. Die Eröffnung des Threads war gestern halt eher wegen Panik in der Nacht.

17.08.2018 17:55 • #18


TheNiceLife
Zitat von petrus57:


Ich hatte früher nach dem Saufen immer gut 3-4 Kilo Körpergewicht verloren. Hatte da aber auch gut 5-6 Liter B. am Abend getrunken. Aber das nur einmal wöchentlich. Brauchte dann immer ein paar Tage um zu regenerieren.


Na das ist ja das doppelte an B., als was ich trinke und Wasser hast du bestimmt auch getrunken also waren meine 7 Liter ja garnichts

17.08.2018 17:57 • #19


TheNiceLife
Zitat von kritisches_Auge:
Dieses viele Trinken könnte auf irgendeine Gier hindeuten die dadurch indirekt befriedigt wird. Das ist nur eine Frage.


Kann ich dir nicht beantworten. Das viele trinken ist bei mir seit Jahren schon so, unabhängig von irgendwelche Faktoren. Wenn ich nicht so viel Wasser trinke, fühle ich mich auch unwohl und mir gehts nicht gut.

17.08.2018 17:58 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel