Pfeil rechts

Bisher finde ich immer nur Hinweise, dass der Darm auf die Angst reagiert - und dann rebelliert.

Doch es gibt auch den umgekehrten Weg - der Darm ist durch was auch immer hyperaktiv und löst dadurch Unruhe und Ängste aus!

Drauf gebracht hat mich vor vielen Jahren eine Krankenschwester - mir ist es eine große Hilfe, mich, wenn ich in dieser Situation bin (bei mir löst z.B. zuviel Alk eine Darmüberfunktion aus), mich nicht zu sehr dann mit der Angst zu befassen, sondern eher mit dem Wissen, dass das vorbei sein wird, wenn der Alk wieder abgebaut ist.

24.07.2012 08:40 • 24.07.2012 #1


2 Antworten ↓


Sorry, aber wenn das so belastend ist und nur dann auftritt wenn man Alk konsumiert hat, mussman das halt entweder in Kauf nehmen oder den Alk eben links liegen lassen. Es gibt viele Menschen, die Nahrungs- und/oder Genussmittel nicht vertragen...

24.07.2012 10:35 • #2


Da geb ich dir bedingt Recht, ich hab ihn nur als Beispiel gewählt (zudem - sollte jemand Alki sein, kann er ihn auch nicht so einfach lassen).

Ich könnte nun auch noch eine Reihe von Nahrungsmitteln aufzählen (es hat eine Weile gedauert, bis ich dahinter kam, welche), aber darum gehts eigentlich weniger, denn der Auslöser dürfte bei jedem ein anderer sein.

Mir gings einfach darum, auch mal die UMKEHRseite dieser Wechselwirkung aufzuzeigen - vielleicht seid ihr alle da ja besser informiert, aber mir war das damals neu und das Wissen hat mir echt und tut es hin bis heute weitergeholfen, wenn diese Situation (aus welchen Gründen auch immer - es kann auch ein Infekt sein) auftritt.

24.07.2012 13:04 • #3