Pfeil rechts
4

Ich habe ein gesundheitliches Problem. Mein Hausarzt glaubt, dass die Ursache psychosomatisch sein könnte. Ich glaube, dass es auch CPPS sein könnte.
Ich würde mich über eure Meinung freuen und vor allem über Tipps zur Selbsthilfe

Ich leide schon seit langem unter Verstopfung und hartem Stuhl, obwohl ich mich gut ernähre (viel Obst, viel Gemüse, ein Löffel Olivenöl mit Zitronensaft jeden Abend als Hausmittel). Momentan ist es leider schlimm und ich musste in letzter Zeit mehrmals Abführmittel nehmen. Der Arzt hatte mir dazu geraten das Medikament, Dulcolax, einmal zu nehmen. Ich habe es leider mehrmals genommen, weil es nicht anders ging.

Sitzen ist schmerzhaft. Ich weiß nicht ob es von der Verstopfung kommt. Es tritt gleichzeitig damit auf, wenn diese schlimm ist. Oder vom Rücken? Ich leide unter Rückenschmerzen. Es könnte auch vom Becken kommen (CPPS).

Wegen dieser Probleme und weil ich in der Nacht kaum geschlafen habe, habe ich mich heute krank gemeldet obwohl ich im Homeoffice bin. Ich liege hier mit einer Wärmflasche auf dem Bauch und hoffe dass es mir morgen besser geht. Zwischendurch laufe ich immer wieder auf die Toilette, aber die Verstopfung wird einfach nicht besser.

17.11.2021 11:02 • 18.11.2021 #1


5 Antworten ↓


Herzenswaerme
Was für ein Obst, was für Gemüse? Bananen stopfen bekanntlich. In Kombi mit Schoki wahrscheinlich noch viel schlimmer.
Hast Du Flohsamen schon getestet?
Die Rückenschmerzen kommen dann sehr wahrscheinlich von Deinen Darmproblemen. Hilft denn kein Kaffee dagegen oder mal Iberogast?

17.11.2021 22:06 • x 3 #2



Darmprobleme und Schmerzen beim Sitzen + Kälte

x 3


Verschiedene Sorten Obst und Gemüse.

Gemüse:
Tomaten
Karotten
Auberginen
Zucchini
Kürbis
Oliven (Obst oder Gemüse?)
Nüsse (Obst oder Gemüse?)
Pistazien
Hülsenfrüchte

Obst:
Äpfel
Bananen manchmal auch aber selten
Pflaumen, Trockenpflaumen
Feigen, Trockenfeigen
Granatäpfel
Mangos
Blaubeeren
Kiwis
Orangen

Ich versuche nur selten Schoko oder süßes zu essen.

Kaffee macht es nur noch schlimmer. Genau wie schwarzer Tee.

18.11.2021 10:47 • #3


Acipulbiber
Zitat von Herzenswaerme:
Hast Du Flohsamen schon getestet?

Das hätte ich auch gerne gewusst

18.11.2021 10:52 • x 1 #4


Ich habe vor kurzem Flohsamenschalen genommen. Das lief nicht so gut. Ich weiß nicht ob es mit den Flohsamenschalen zu tun hatte:
Mir ging es nicht gut. Mein Hausarzt sagte, dass ausnahmsweise Abführmittel okay wäre. Danach konnte ich trotz gesunder Ernährung lange überhaupt nicht aufs Klo. Mir ging es schlecht. Abgeschlagen, hatte Übelkeit und Unwohlsein. Dann habe ich nochmal das Abführmittel genommen ohne meinen Arzt zu fragen. Ich habe wieder gesund gegessen, Flohsamenschalen ergänzt und hatte dann ganz plötzlich mal extrem starken Stuhldrang, konnte aber nichts (nur ein paar Köttel) raus kriegen und musste noch stärker als vorher. Dann, als ich mehr Zeit hatte, war der Stuhldrang wieder weg. Habe alles versucht um wieder zu "müssen", aber hat nicht geklappt. Das passierte mehrmals. Gestern fühlte ich mich sehr schlecht und habe wieder das Abführmittel genommen.

18.11.2021 13:08 • #5


Ich nehm Leinsamen aber muss damit auch aufpassen.

18.11.2021 13:41 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag