Pfeil rechts

K
Hallo zusammen!
Ich leide seit einem Jahr unter einem Blähbauch und Völlegefühl. Wenn ich morgens aufstehe, ist noch alles normal, ich habe einen flachen Bauch. Sobald ich aber etwas esse oder trinke, wird mein Bauch aufgebläht und ich fühle mich voll, obwohl ich eigentlich nicht viel gegessen habe. Sogar wenn ich Wasser trinke, fängt es an. Was soll ich nur machen? Habt Ihr einen Tipp, woran es liegen könnte und was ich dagegen machen kann, weil mich das ganz schön fertig macht. Bin für jeden Tipp dankbar!

Gruß,
Kai

13.04.2002 17:03 • 24.10.2017 #1


40 Antworten ↓


S
Also ich für meinen Teil hatte ein ähnliches Problem -
Blähbauch - Magen-Darm-Schmerzen -
obwohl ich nichts großartig blähendes gegessen hatte -
ich habe jetzt rausgefunden, daß ich eine Lactose-Intoleranz habe -
und das hat nicht nur mit Milch zu tun -
diese Lactose ist dummerweise in sehr vielen Lebensmitteln ...
wo man es überhaupt nicht erwartet ...

Sonja

18.04.2002 13:14 • #2


A


Blähbauch bei Reizdarm

x 3


G
Hallo Kai,
so fings an.
Spass bei Seite. Probiers mal mit Elhaflatol-Tropfen. Sind pflanzlich und helfen gut. Ich nehme sie immer.
Gisela

18.04.2002 20:51 • #3


C
Hallo Kai,
bin erst heute auf dieses Forum gestossen;
kurz zu meiner Person: ich bin 28, leide seit 1998 unter Reizdarm und seit zwei Jahren zusätzlich noch an diesem grässlichen Blähbauch;
deshalb kann ich Dein Problem völlig verstehen !
was mir den Tag über (während der Arbeitszeit) etwas hilft, ist stilles Wasser und Tee's; nach der Arbeit lege ich mich ein halbes Stündle hin mit einer Wärmflasche auf dem Bauch und dazwischen ein feuchtes Tuch - danach gehts dann wieder einigermassen; bis zum nächsten Tag....

08.05.2002 13:59 • #4


G
Du scheinst einen typischen Reizmagen zu haben, d.h. u.a. eine
Funktionsstörungen des Magens.

Beim Reizmagen wird die Nahrung meist viel zu schnell (also
unverdaut) oder viel zu langsam (die Nahrung liegt einem viele Stunden
lang schwer im Magen) vom Magen in den Dünndarm entleert.

In Deinem Fall scheint die Nahrung zu langsam in den Magen zu gelangen.
Wenn die Nahrung stundenlang im Magen liegen bleibt, macht sich das als unangenehmes Völlegefühl bemerkbar. Schlimmstenfalls bewegt sich die Nahrung sogar eher nach rückwärts, also wieder zurück in die Speiseröhre. Dann kommt es zu Übelkeit oder sogar zum Erbrechen.

Nimm Enteroplant!
Enteroplant ist ein Präparat mit rein pflanzlichen Wirkstoffen zur Behandlung von Reizmagenbeschwerden (funktionelle Dyspepsie).
Es koordiniert die Magenmotorik wieder neu, so dass die
Verdauungsvorgänge wieder ungestört ablaufen können und Deine
Völlegefühle verschwinden!

11.05.2002 16:42 • #5


A
Hallo Kai,

die Symptome, die du schilderst könnten auch von einem Darmpilz herrühren. Leider nimmt die Schulmedizin das Ganze nicht so ernst. Laß dir von einem Arzt, der dem offen gegenüber ist, Stuhl auf Pilze untersuchen.
Überlege auch einmal, ob du vor einem Jahr Antibiotika oder ähnliches zu dir genommen hast. Hast du auch oft Heißhunger auf Süßes? Das könnte zusätzliche Hinweise geben.
algiz

11.06.2002 19:19 • #6


R
Auch ich hatte diese Probleme, nach Jahren endlich hat ein Arzt bei mir eine Stuhluntersuchung veranlasst und siehe da, es ist dieser Darmpilz.
Ich mache zur Zeit eine Darmsanierung mit Bioghurt, Milchzucker, Hylak N und Ernährungumstellung (kein Zucker, keine Weizenmehlprodukte.)
Ich fühle mich schon viel besser. Allerdings habe ich jetzt durch eine Kehldeckelentzündung einen Rückschlag erlebt. Ich wurde nämlich deswegen mit Kortison und Antibiotika vollgepumpt. Jetzt muss ich wohl mit meiner Therapie von vorne beginnen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg
VG Rudi

23.06.2002 11:51 • #7


G
Hallo,
ich hatte auch einen candida-albicans.(hefepilz im darm)
der ist jetzt weg und der reizdarm ist wieder da. es half einige zeit sehr gut. untersuchungen haben ergeben, dass mein hefepilz nicht mehr gekommen ist. die blähungen sind aber noch da. das muss aber nicht heissen, dass es jedem so geht. eine untersuchung auf pilze würde ich jedem empfehlen, da die begleitschmerzen des pilzes wegbleiben.
gisela

23.06.2002 16:35 • #8


G

28.12.2003 17:50 • #9


F
machst du sport?
wenn man sich viel bewegt arbeitet angeblich der darm besser und verdaut besser. kannst ja mal probieren ob joggen was hilft oder so.

28.12.2003 18:26 • #10


M
Habe auch oft einen Blähbauch und jogge jeden 2 Tag eine Stunde.Aber nur wenn ich keinen Blähbauch habe, denn sonst fängt es in der Leistengegend so zu ziehen an, dass ich nicht mehr mal gehen kann.

LG Marina

04.01.2004 21:05 • #11


G
sport nützt nicht wirjklich ;-(

09.01.2004 14:05 • #12


G
Hallo Sabi,
Ich kenne Deine Beschwerden sehr gut; Auch bei mir ist das übelste an dem RD eigentlich der Blähbauch und vor allem der unangenehme Geruch dabei! GESTANK! Ich schäme mich dafür und das schränkt einen dann schon sehr ein;
Sport hilft bei mir auch nicht, und ich mache regelmäßig Sport!
Ich habe leider auch nicht raus was genau man nun essen kann und was nicht. Komisch ist, dass ich ungesunde Sachen sehr gut vertrage , während ich bei Salat auch gleich einen Luftballon schlucken kann...
Die beste Lösung ist immer noch GAR NICHTS ZU ESSEN!!;o) Oder wie gesagt immer nur kleine Mengen...
Ich bin in homöopathischer behandlung und was meinen Stuhlgang betrifft hat sich dort deutliche Besserung eingestellt, aber das hat leider keinerlei Wirkung auf die Blähungen gehabt.
Aber mir kommt alles immer sehr schnell vor, als langsam; denn ein paar Minuten nach dem Essen geht es bei mir immer schon los!
Und wenn Du trinkst nicht direkt nach dem essen? Hilft das?
Naja, denn noch einen blähreichen Abend!
liebe Grüße,
Chrissie

13.01.2004 01:36 • #13


C
hallo versuchs doch mal mit fenchel tee

16.01.2004 09:14 • #14


G
..... abhilfe schafft gaaaaanz langsames essen und so lange kauen, bis im mund ein richtiger brei entstanden ist. erst dann darfst du schlucken. versuche es, es funktioniert!

auch ist ausgekochter leinsamen sehr hilfreich: 1 teelöffel auf einen viertel liter wasser 5 minuten kochen lassen. abseien und morgens auf nüchternen magen trinken.

es ist bekannt, dass salate und gemüse sowie vollkornbrote und jegliche rohkost blähen. da hilft nur lange und ausdauernd kauen.

dann solltest du auch deine einstellung zu deinem bauch ändern: es ist vollkommen normal nach dem essen einen bauch zu haben!! und wer danach keinen bauch hat, der zieht in ein. mach dich also nicht verrückt und lass deinen bauch seine arbeit machen, ohne dass er das gefühl haben muss auszusehen wir ein falches brett ))

übrigens: meine tochter ist 22 jahre alt bildhüpsch superschlank und hat nach dem essen auch immer ein bäuchlein. sie findet das schlichtweg niedlich und kann darüber herzhaft lachen.

liebe grüsse
ingrid

17.01.2004 17:36 • #15


V
Hey!!

Hab auch (allgemein) immer nen ziemlichen Blähbauch, Völlegefühl, Sodbrennen etc.

Mein Vater schwört darauf, täglich VOR jeder Mahlzeit 2-3 Gabeln voll rohem Sauerkraut zu essen! Soll sehr förderlich für die Verdauung sein! Werds mal ausprobieren!

MfG, Volker

18.01.2004 15:21 • #16


N
Leide nun seit etwa 10 Jahren unter den genannten Beschwerden.Am allerschlimmsten ist mein Blähbauch, kann keine neue Kleidung mehr finden, da mein Bauch so rund ist. Es wird trotz Sport nur schlimmer.Gibt es denn überhaupt ne Heilungschance?Esse sehr viele Balloststoffe für meine Verdauung,kann das auch zu der Blähbauchzunahme geführt haben?Volker schrieb:

Hey!!

Hab auch (allgemein) immer nen ziemlichen Blähbauch,
Völlegefühl, Sodbrennen etc.

Mein Vater schwört darauf, täglich VOR jeder Mahlzeit 2-3
Gabeln voll rohem Sauerkraut zu essen! Soll sehr förderlich für
die Verdauung sein! Werds mal ausprobieren!

MfG, Volker

06.02.2004 21:37 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

K
hab ähnliche erscheinungen immer nach einem vollrausch wobei ich aber nicht weis ob der Alk. schuld daran ist oder der Zig.. Bin anundfürsich ein schlanker typ aber nach einem Rausch hab ich immer mächtig hunger und guster auf alles mögliche, wie bei einer schwangeren.
verdaue dann sehr schlecht und habe magen-bauchweh.

zurzeit rauche ich nurmer am wochenende und versuchs mal mit sport.
werde weiter eure tipps nachverfolgen...

16.02.2004 16:09 • #18


B
Hallo,
sicherlich sind die bisherigen Antwortmails alle wohlgemeint und vielleicht haben alle ein Quäntchen Wahrheit und sicherlich kann man mit Sport dem Blähbauch etwas nachhelfen, ober vielleicht doch immer mal wieder Sauerkraut ?

Ich sehe das Problem auf Grund hobbygerichtetem Heilen darin, dass es mehrere prüfbare Probleme geben kann:

1. Der Körper ist übersäuert, d.h. die Essneigung verursacht zuviel Säureproduktion im Körper, da das basische Essen als Ausgleich fehlt. Die Fehlstellung des Base-Säure-Haushaltes kann man z.B. durch Stuhlanalyse testen lassen und der Wert sollte bei 7,35-7,45 pH liegen. In vielen Fällen liegt er aber bei 7,2, was zwar nicht viel Abweichung klingt. Nur bei 7,0 kann der Organismus nicht mehr existieren und der Körper vergiftet sich selbst.
(Ansprechpartner: Heilpraktiker)

2. Durch die möglich Übersäuerung könnte sich im Körper ein Pilzstruktur gebildet haben, die sich millionenfach verbreitet hat (Microstruktur) und nur von der Übersäuerung existieren kann. Die Pilze bilden Gase und führen zu einem Blähbauch.

3. Grundsätzlich würde ich Dir eine Colon-Hydro-Therapie empfehlen, die Du wahrscheinlich auch selber bezahlen musst, aber Dein Leben verändern Kann (siehe Buchhinweis Colon-Hydro-Therapie, sehr interessant und nachvollziehbar, liest sich wie ein spannender Roman und doch geht es um Dir viele unbekannt spannenden Dinge in Deinem Körper). Dabei erfolgt eine in ca 10 - 20 x durchgeführte Darmspülung, um alte gas- und fäulnisbildende Schlacke (können bis zu 20 Jahre alt sein und die Darmschleimhaut schädigen) zu lösen und unter Wasserdruck zu entfernen. Hört sich schlimm an, ist aber sehr wohltuend.

Wenn jetzt keine Lösung daraus resultiert, bin ich auch mit meiner Weisheit am Ende. Dennoch versuchs, viel Erfolg. Ein guter Heilpraktiker, der die Colon-Hydro-Therpie auch anbieten kann (vorher telefonisch klären!) kann Dich darin konkreter beraten.

25.02.2004 22:36 • #19


G
hab seit einer woche auch einen blähbauch. weiß nicht, aber kann es sein dass es irgendwie was mit der periode zu tun? behauptet zumindest mein arzt. wie bekommt ihr denn den blähbauch wieder weg?
Monika

05.03.2004 18:10 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag