Pfeil rechts
2

Black Sheep
Berlin - für Berliner

Ick bin Berliner, und ick liebe meine Stadt

Ich beobachte schon seit einer Weile, wie die Leute aus Berlin, versuchen sich zu finden, sich zu treffen, sich kennenzulernen, wer das schon mal beobachtet hat weiß das, das eine ziemlich traurige Nummer ist, und irgendwie nicht funktioniert.

Deshalb habe ich mir mal Gedanken gemacht wie man das anders gestalten könnte, und doch mal Menschen zusammenzubringen, die einsam und allein sind, oder auch nur Menschen die gerne mal persönlich mit anderen über ihre Probleme sprechen würden.

Dieses Thema soll Berlinern in diesem Forum ein Zuhause zu geben, wenn Leute aus anderen Regionen hier schreiben, ist das natürlich auch nicht so schlimm, gedacht ist es aber für Menschen……aus Berlin

Das soll hier nicht der Versuch sein eine Selbsthilfegruppe zu eröffnen, vielmehr sollt ihr aktiv teilnehmen, um euch selbst zu helfen, ob meine Ideen funktionieren, werden wir sehen, wenn nicht, hab ich es wenigstens mal versucht……

1.) Berliner antworten Berlinern

Dieses Thema ist ausschließlich für Berliner gedacht, wenn einer „von uns“ Probleme hat kann er sie hier in diesem Thread schildern, und kann im Fall, das es so angenommen wird, wie ich mir das vorstelle, mit anderen Berlinern darüber reden, der große Vorteil davon ist , das es irgendwie, persönlicher ist, das Treffen viel schneller zu Stande kommen, und das man, wenn es wirklich mal brennt, auch mal vorbeifahren kann um zu helfen, zuzuhören oder zu beruhigen.

Ich vertraue bei dieser Sache auf eure Menschenkenntnis, weise aber darauf hin dass es nicht nur nette Menschen in dieser Stadt gibt….

2.) Unkomplizierte, spontane Treffen

Jetzt wird es ein wenig schwierig, da viele von uns 1 – 2 Monate brauchen um spontan zu sein, aber wenn man das eigene Leben verändern möchte muss man auch mal über seinen Schatten springen…..

Ich konnte sehen wie hier versucht wurde Treffen zu organisieren, Gruppen zu gründen, es wurden Termine verschoben, Platzkarten verteilt, Leute ein und ausgeladen, alles irgendwie kompliziert und Nervenaufreibend, deshalb sollten wir vielleicht mal etwas ganz anderes versuchen.

Ich stelle mir vor, das man sich eine feste Lokation sucht, die für jeden Berliner gut zu erreichen ist, also in der Mitte von Berlin, was für mich als alten Wessi, dann Charlottenburg / Wilmersdorf wäre, natürlich wäre Mitte auch O.K., ich stelle mir eine große gemütliche Gaststätte vor, in der man essen, und trinken kann, Darts und Billard, wären auch schön, Parkplätze in der Nähe, und natürlich gute BVG Anbindung.

Ich habe noch keine Ahnung wo wir sowas finden, aber wie schon erwähnt ist es ein aktiver Thread, und das fängt mit der Suche nach der Lokation schon an.

Wenn wir dann „Unsere“ Lokation gefunden steht der Spontanität nichts mehr im Weg, man kann posten, das man abends Bock auf Quatschen, Billard, etc. hat, Leute die auf das selbe Lust haben antworten, und abends trifft man sich schon in der Stammlokation….oder halt zum Frühstück, Kaffeetrinkern, essen auf was immer ihr Lust habt, es wäre dann möglich.

Man kommt raus, lernt neue Leute kennen, hat Spaß, Foren Mitglieder die Berlin besuchen haben eine Anlaufstelle…..was will man mehr?

Sollte es wirklich soweit kommen bitte ich euch um Zuverlässigkeit….es gibt kaum etwas frustrierenderes, als ein Treffen auf dem man dann allein rumsitzt, also sagt bitte zeitnah ab wenn euch der Mut verlässt…..

3.) Veranstaltungen

Bei uns in Berlin ist immer eine Menge los, kleine und große Konzerte, Volksfeste, Ausstellungen, Galerien, etc., hier kann man sich Tag und Nacht beschäftigen,wer etwas sieht auf das er Lust hat, und sei es nur ein Spaziergang im Grunewald, kann es einfach hier posten, interessierte können sich spontan anschließen……und los geht’s.


So, das war es erst mal von mir, wenn ihr auch Ideen habt, raus damit….

Ich werde das hier in keiner Weise moderieren, organisieren, oder pushen, wie schon mehrfach erwähnt ist es ein aktiver Thread, wenn was kommt werde ich mich einreihen, mit nach einer Lokation suchen, und bestimmt auch dabei sein wenn ich Lust, und Zeit habe.

Berliner….ihr habt jetzt hier im Forum einen eigenen Thread, der euch die Möglichkeit auf Veränderung bietet, macht etwas daraus, oder beschwert euch weiter wie hart, einsam und ungerecht euer Leben ist…..es liegt in eurer Hand.

Have a nice Day

19.10.2016 15:45 • 12.01.2017 x 2 #1


6 Antworten ↓


AustrianPower
Klingt schon mal nicht schlecht. Ich bin aus Charlottenburg. Ich muss mir das mal überlegen.
Die Idee ist nicht schlecht.

19.10.2016 15:54 • #2



Berlin Forum

x 3


mehr
Ich finds toll, dass du was versuchst. Ist so rum immer besser, als nicht mal das eigene Scheitern zu erleben.
Die "Rahmenkonditionen" klingen sehr vernünftig für mich. Aber inwiefern unterscheidet sich deine Idee jetzt eigentlich von den ganzen aussichtslosen Versuchen, die du erwähnt hast? Bin hier jetzt ganz neu, aber ich kenne es von anderen Seiten, dass sowas praktisch nie richtig funktioniert.
Für mich wäre z.B. ein Problem, wenn es Pflicht wäre, bei einem Treffen Geld auszugeben. Bin sehr sparsam, weil mir meine Zeit deutlich wichtiger ist und müsste auf irgendwas verzichten, um regelmäßig irgendwo was trinken zu gehen. So viel mal zu meinen aktiven Bedenken, auch wenn das jetzt nicht zielführend ist.

Auf jeden Fall bin ich spontan, kann Leute gut "an die Hand nehmen", wenn sie es wollen und tue das grundsätzlich auch gern. Wäre also zumindest beim ersten Treffen gern dabei. Wenn ich ne Location anbieten könnte, würde ich das auch tun, aber es hat wohl niemand Lust auf Kuscheln in ner Selbstmörderwohnung... ^^

19.10.2016 17:11 • #3


Black Sheep
Zitat von mehr:
Aber inwiefern unterscheidet sich deine Idee jetzt eigentlich von den ganzen aussichtslosen Versuchen, die du erwähnt hast?


Ich halte Eigeninitiative niemals für Aussichtslos, ich schrieb traurige Nummer, vielleicht eine schlechte Formulierung, ich meinte damit das ich es wirklich traurig finde das sich so viele Menschen einsam fühlen sich aber nicht finden können, klick mal auf unbeantwortete Themen, und du verstehst vielleicht was ich meine.

Vielleicht hast du recht und es unterscheidet sich gar nicht.....es ist auch nur der Versuch mal alle Berliner unter einem Dach zu versammeln, und zusammen nach Ideen zu suchen um es so zu gestalten das es klappt, es gibt keine Rahmenbedingungen, das sind nur Ideen.....alles andere sollte eine Gemeinschaftsleistung werden.

Über den Aspekt Geld habe ich gar nicht nachgedacht, aber es gibt bestimmt eine Menge Leute die Lust auf einen Spaziergang im Grunewald haben.....

19.10.2016 18:00 • #4


mehr
Ich meinte natürlich auch "aussichtslos" und nicht aussichtslos. Kenne das von mir selber, dass ich oft Projekte anstoße, die an sich wunderbar funktionieren könnten, aber dann immer an der Annahme scheitern, andere würden sich ebenso wie ich selbst einbringen. Hab da jetzt auch kein Patentrezept, aber vielleicht könnte man da mal ansetzen und gucken, wo der wirklich ultimative kleinste gemeinsame Nenner liegt, um eine richtig solide Basis zu haben. Da habt ihr hier alle mehr Erfahrung als ich, also formuliere ich das bewusst alles ein Bisschen schwammig.

Im Grunewald war ich diesen Sommer übrigens oft mit dem Rad. Kann ich den Leuten nur empfehlen, die mit Waldaufenthalten bisher nichts am Hut hatten. Der Teufelsberg bzw. der andere Berg daneben (Drachenhöhe?) ist auch sehr nett. Zumindest im Frühling.

19.10.2016 18:12 • #5


Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt zwar nicht ganz so redselig, aber ich haette auch Interesse an einem Austausch zwischen Berlinern -- und wenn es auch nur schreibend sein sollte. Gerne bin ich auch an einem Spaziergang an der schoenen Spree interessiert

Generell ist das Problem des Treffens/Kontakts von uns 'Angsthasen' wohl, dass man oft gar nicht weiss wie man den Weg von A nach B bewaeltigen soll. Zum einen wegen Berlins Groesse, wodurch die Teilnehmer immer quer verstreut sind. Zum anderen natuerlich wegen der Panik-/Angstsituation an sich. Die einen doch schon ziemlich einschraenken kann. Das merke ich bei mir derzeit, weil das Absetzen vom Sertralin etwas schief ging und ich nun wieder in einem halbwegs tiefen Loch haenge.

P.S. Zum Grunewald waere ich zum Beispiel auch ne ganze Weile unterwegs

05.12.2016 12:21 • #6


dann möchte ich mich mal dem Berlin Forum anschließen,
habe keine Angst rauszugehen, mag aber keine größeren Gruppen (komm mir da schnell überflüssig vor)
mir geht schnell der Gesprächsstoff aus und Schweige dann
auch tiefergehende Gespräche / Kontakte sind für mich nicht so einfach

dann kommt auch dies und das noch hinzu

aber versuchen könnte man es ja mal mit einem Treffen, sollte mit den öffentlichen gut zu erreichen sein
oder vielleicht zum anfang per Mail / PN

12.01.2017 17:05 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag