8

Vanessa691

9
1
Hallo,
ich leide unter Depressionen und möchte diese endlich mit Antidepepressiva in den Griff bekommen. Habe es 2016 schon mal versucht aber immer nach kurzer Zeit mit einem Medikament aufgegeben, wenn es mir nicht besser ging. Jetzt nehme ich seit 14 Tagen Duloxetin 60 mg und spüre noch keine Besserung meiner Depression. Ich lese oft dass es erst nach 4 Wochen besser wird, andere sagen wenn es nach 3 Wochen nicht besser ist ist es das falsche Medikament. Nach wie viel Wochen ging es euch besser? Ich habe große Angst, dass mir die Tabletten nicht helfen.
Liebe Grüße Vanessa

09.06.2018 16:03 • 12.06.2018 #1


30 Antworten ↓


Bauer-Jani

Bauer-Jani


1656
6
557
Hallo Vanessa!

Versuche lieber eine Therapie zu machen, anstelle Tabletten zu schlucken. Ich musste damals Dinge ändern das es mir besser ging mithilfe einer Psychologin und das hätte bzw hat kein Medikament geschafft.

Wünsche dir Kraft!

Liebe Grüße
Jani

09.06.2018 16:18 • #2


Schlaflose

Schlaflose


18829
6
6842
Zitat von Vanessa691:
Ich lese oft dass es erst nach 4 Wochen besser wird, andere sagen wenn es nach 3 Wochen nicht besser ist ist es das falsche Medikament.


Das ist von Mensch zu Mensch und von Medikament zu Medikament unterschiedlich. Die stimmungsaufhellende Wirkung von ADs tritt im Durchschnitt nach 3 Wochen ein.

09.06.2018 17:52 • x 1 #3


Leuchtturm765


14
1
7
Bei mir ist die Wirkung auch erst nach ca. 4 Wochen spürbar gewesen. Lass dir noch ein bisschen Zeit und setz dich nicht unter druck!die Wirkung wirst du nicht plötzlich merken,sondern vielleicht irgendwann denken "es geht mir doch schon besser".
Du solltest dir zwar einen Therapeuten suchen, aber ad sind auf jeden Fall schon mal ein guter Anfang!

09.06.2018 18:00 • x 1 #4


Vanessa691


9
1
Zitat von Leuchtturm765:
Bei mir ist die Wirkung auch erst nach ca. 4 Wochen spürbar gewesen. Lass dir noch ein bisschen Zeit und setz dich nicht unter druck!die Wirkung wirst du nicht plötzlich merken,sondern vielleicht irgendwann denken "es geht mir doch schon besser".
Du solltest dir zwar einen Therapeuten suchen, aber ad sind auf jeden Fall schon mal ein guter Anfang!


Danke für die Antworten. Ja ich werde mir einen Therapeuten suchen aber ich möchte erstmal dass es mir besser geht, zumal es keinen Auslöser für meine Depressionen gibt. Also 4 Wochen durchhalten. Empfindet man dann wieder Spaß und Freude am Leben? Bessern sich dann auch die Schlafstörungen? Also das frühmorgendliche Erwachen?

10.06.2018 15:43 • #5


Schlaflose

Schlaflose


18829
6
6842
Zitat von Vanessa691:
Empfindet man dann wieder Spaß und Freude am Leben? Bessern sich dann auch die Schlafstörungen? Also das frühmorgendliche Erwachen?


Ich fing mit den ADs hauptsächlich wegen Schlafstörungen an, allerdings hatte ich massive Einschlaf- und Durchschlafstörungen und auch frühmorgendliches Erwachen. Ich nehme sogenannte schlafanstoßende Antidepressiva. Die stimmungsaufhellende Wirkung hatte ich schon nach 2 Wochen, denn meine Depressionen waren eine Folge der jahrelangen Schlafstörungen. Sobald ich ein paar Nächte gut schlafen konnte, war meine Stimmung sofort besser.

10.06.2018 17:35 • #6


Vanessa691


9
1
Hallo,
nach wie viel Wochen habt ihr die Wirkung von eurem Abtidepressivum gespürt? Ich nehme jetzt seit 3 Wochen Duloxetin und kann noch nichts feststellen, die Depression ist überhaupt nicht besser geworden.

11.06.2018 17:14 • #7


Skeletor

Skeletor


407
12
89
Bei mir waren es 6 bis 8 Wochen.

11.06.2018 18:18 • #8


Peppolino


Ewig und 3 Tage ausser.... Stangyl.... Das wirkt nach ca. 1 Stunde schon. Wirkstoff Trimipramin!

Kann man auch gut durchschlafen

11.06.2018 18:21 • #9


Vanessa691


9
1
Zitat von Skeletor:
Bei mir waren es 6 bis 8 Wochen.


Welches Medikament war das? Dann habe ich noch Hoffnung...es ist so schlimm man hofft jeden Tag, dass es besser wird und nichts passiert.

11.06.2018 19:37 • #10


Vanessa691


9
1
Zitat von Peppolino:
Ewig und 3 Tage ausser.... Stangyl.... Das wirkt nach ca. 1 Stunde schon. Wirkstoff Trimipramin!

Kann man auch gut durchschlafen


Ich habe auch extreme Schlafprobleme, Mirtazapin hatte auch nicht geholfen. Hast du Duloxetin auch versucht?

11.06.2018 19:38 • #11


Kmart

Kmart


64
3
44
Unmöglich da genau Angaben zu machen. 3 Wochen sind aber keine richtige Zeit, 6 Wochen noch eher. Hast du NW? Wenn sich allerdings nach 4 Wochen NICHTS tut, dann liegt der Verdacht nahe, dass es ein anderes Medi eher tut. Allerdings hatte ich schon von Fällen gehört, deren AD hat 3 Monate nicht gewirkt und plötzlich von heute auf morgen war die Depression weg und kam unter dem AD nie wieder. Das ist ein riesen Mist.

11.06.2018 19:49 • #12


Skeletor

Skeletor


407
12
89
Zitat von Vanessa691:

Welches Medikament war das? Dann habe ich noch Hoffnung...es ist so schlimm man hofft jeden Tag, dass es besser wird und nichts passiert.

Sertralin.

11.06.2018 20:23 • #13


Acanthurus


583
7
184
Bei schweren Schlafstörungen ist Duloxetin nicht unbedingt die erste Wahl da antrieb steigerndes SSNRI.

11.06.2018 20:41 • #14


Kay912

Kay912


824
4
548
Vllt sollte man einfach nicht so große Erwartungen haben. Man kann nicht erwarten dass man ein Medikament einnimmt und nach paar Wochen ist alles wieder gut. Die meisten psychischen Probleme entstehen auch nicht innerhalb von Wochen.
Wenn man nichts an seinem Verhalten und Gedankenmuster ändert, wird sich es Vllt nur auf bestimmte Zeit bessern, aber sehr wahrscheinlich nie ganz verschwinden. Es ist nicht böse gemeint, aber man sollte ehrlich zu sich sein, bevor man noch mehr enttäuscht wird. Es ist auch nun mal Fakt, dass ein antidepressiva nur bei 25% der patienten wirkt und eine Verhaltenstherapie viel größere Erfolge erzielen kann.
Schön wenn es einem hilft und ich wünsche Jedem alles Glück der Welt und Gesundheit in aller Hinsicht, aber ich sehe das mit den antidepressiva etwas skeptisch, nicht immer, aber in vielen Fällen, da es nicht immer etwas mit dem hirnstoffwechsel zu tun hat.

11.06.2018 20:49 • #15


Peppolino


Trimipramin (Stangyl)

11.06.2018 21:05 • #16


Skeletor

Skeletor


407
12
89
Zitat von Vanessa691:
Hallo,
nach wie viel Wochen habt ihr die Wirkung von eurem Abtidepressivum gespürt? Ich nehme jetzt seit 3 Wochen Duloxetin und kann noch nichts feststellen, die Depression ist überhaupt nicht besser geworden.

Nicht zu schnell aufgeben. Ruhig 2 Monate testen und vor allem auch höhere Dosierungen ausloten.

11.06.2018 21:26 • x 1 #17


Vanessa691


9
1
Zitat von Kmart:
Unmöglich da genau Angaben zu machen. 3 Wochen sind aber keine richtige Zeit, 6 Wochen noch eher. Hast du NW? Wenn sich allerdings nach 4 Wochen NICHTS tut, dann liegt der Verdacht nahe, dass es ein anderes Medi eher tut. Allerdings hatte ich schon von Fällen gehört, deren AD hat 3 Monate nicht gewirkt und plötzlich von heute auf morgen war die Depression weg und kam unter dem AD nie wieder. Das ist ein riesen Mist.


Ja Nebenwirkungen habe ich, mir ist schlecht gewesen und die Depression wurde erst verstärkt. Ok danke dann warte ich noch ab.

11.06.2018 21:34 • #18


Vanessa691


9
1
Zitat von Acanthurus:
Bei schweren Schlafstörungen ist Duloxetin nicht unbedingt die erste Wahl da antrieb steigerndes SSNRI.


Ja das Problem ist ich habe beides, extreme Schlafstörungen und null Antrieb und Stimmung. Und Mirtazapin hatte nicht geholfen. Schlafe damit aber genau so schlecht wie vorher.

11.06.2018 21:35 • #19


Skeletor

Skeletor


407
12
89
Zitat von Vanessa691:

Ja das Problem ist ich habe beides, extreme Schlafstörungen und null Antrieb und Stimmung. Und Mirtazapin hatte nicht geholfen. Schlafe damit aber genau so schlecht wie vorher.


Ansonsten könnte ein trizyklisches Antidepressivum wie Clomipramin oder Amitriptylin das richtige für dich sein...

In welcher Dosierung hattest Du Mirtazapin getestet?

11.06.2018 21:43 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag