Pfeil rechts
8

Silenzzio
Dass antidepressiva oder Medikamente gegen Angstzustände und Panikattacken nicht von heut auf morgen wirken, sagt einem jeder Arzt wenn man diese zum allerersten mal einnimmt.

Mich würde interessieren wie lange es bei euch gedauert hat, bis sie bei euch angeschlagen haben.

Als ich sie zum ersten Mal einnahm hat es grobgeschätzt 1-2 Wochen (wenn ich mich genau erinnere) gedauert.

18.03.2018 03:49 • 18.03.2018 #1


9 Antworten ↓


Kommt doch auf den Wirkstoff und jeweiligen Körper an. Davon mal ab sind ADs nichtmal zum Tauben füttern geeignet. Geht bestimmt auch ohne.

18.03.2018 04:13 • #2



Wie lange hat es bei euch gedauert bis sie wirken?

x 3


Schlaflose
Zitat von trustnone:
Davon mal ab sind ADs nichtmal zum Tauben füttern geeignet. Geht bestimmt auch ohne.


Bei dieser Aussage sollte man sich an deinen Namen halten und dir nicht vertrauen.

18.03.2018 08:55 • x 4 #3


Bis zu 4-6 Wochen muss man manchmal ausharren, danach kann man die Wirksamkeit des Präparates für sich bezogen allmählich in Frage stellen.

Manchmal hilft es übergangsweise ein Tranquilizer mit dazu zu nehmen um mögliche Einschleichsymptome und Erstverschlimmerungen zu mildern.

18.03.2018 15:23 • #4


petrus57
Laut einer Studie soll die Wirkung in den ersten 3 Wochen einsetzen. Aber bei einigen kam die Wirkung erst nach etlichen Wochen. Die wäre aber dann vielleicht auch ohne die Tabletten gekommen.

18.03.2018 15:31 • x 1 #5


igel
Bei etwa 30 % der Patienten setzt die erwünschte Wirkung gar nicht ein, aber die Betroffenen nehmen die AD immer weiter, weil die Ärzte nicht richtig zuhören und/oder weil ihnen nicht anderes einfällt.

18.03.2018 15:38 • x 1 #6


petrus57
Zitat von igel:
Bei etwa 30 % der Patienten setzt die erwünschte Wirkung gar nicht ein, aber die Betroffenen nehmen die AD immer weiter, weil die Ärzte nicht richtig zuhören und/oder weil ihnen nicht anderes einfällt.


Liegt wohl daran, dass die sich nicht weiterbilden. Mein erster Psychiater hat noch nicht mal gewusst, dass man AD ein- und ausschleicht.

18.03.2018 15:43 • #7


igel
Ja,ist teilweise erschreckend. Besondere Vorsicht ist angesagt,wenn Hausärzte Psychopharmaka verschreiben.

18.03.2018 15:52 • x 2 #8


ollie69
Merklich gewirkt hat keines der ADs, die ich früher mal bekommen habe...aber ich weiß noch,das bei einem die Absetzsymptome nach 6 Wochen heftig waren...

Benzos wie Lorazepam haben ziemlich schnell angeschlagen (15-20 Minuten)..

Baldrian (1x Euvegal 500mg) hat deutlich nach 3 Wochen gewirkt und als ich mal 2 Tabletten am Tag genommen habe,war das auch zu spüren...man wird ziemlich "matschig" im Köpfchen..

18.03.2018 16:08 • #9


Bei den alten Antidepressiva setzt der beruhigende und sedierende Effekt relativ schnell ein, die Stimmungsaufellung oft erst 2-3 Wochen oder später. Man muss halt immer schauen was hat man für Symptome.

Bei Ängsten, Unruhe und Schlafstörungen ist eine anregende aufputschende Wirkung der neueren selektiven AD`s eher nicht gewünscht.

18.03.2018 17:30 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf