Pfeil rechts
7

vioma
Meine Angststörung hat sich inzwischen soweit entwickelt, dass ich früh so eine Panik habe, dass ich es nichtmehr ohne Tavor schaffe, das Haus zu verlassen.
Nun habe ich meine letzte Tablette aufgebraucht und hätte morgen Psychotherapie und weiß nicht, wie ich den Termin wahrnehmen soll, ohne Tablette. Ich hab es heute morgen versucht, aber hatte mit so starkem Brechreiz zu kämpfen, dass ich mich wieder ins Bett verkrümelt habe und den Termin absagen musste. Wie komme ich denn nun an neues Tavor bis morgen, wenn meine Hausärztin (die ich ja telefonisch hätte erreichen können) schon Feierabend hat?

10.08.2015 12:40 • 11.08.2015 #1


23 Antworten ↓


F
Zitat von vioma:
Meine Angststörung hat sich inzwischen soweit entwickelt, dass ich früh so eine Panik habe, dass ich es nichtmehr ohne Tavor schaffe, das Haus zu verlassen.
Nun habe ich meine letzte Tablette aufgebraucht und hätte morgen Psychotherapie und weiß nicht, wie ich den Termin wahrnehmen soll, ohne Tablette. Ich hab es heute morgen versucht, aber hatte mit so starkem Brechreiz zu kämpfen, dass ich mich wieder ins Bett verkrümelt habe und den Termin absagen musste. Wie komme ich denn nun an neues Tavor bis morgen, wenn meine Hausärztin (die ich ja telefonisch hätte erreichen können) schon Feierabend hat?


Sehr schwer...
Ich hätte gesagt Rezept zuschicken lassen und dann über das Internet einlösen (Onlineapotheke) aber da dauert es auch mind 2 Tage...
Zur Not kannst du dich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden vielleicht lässt dir der bis morgen 1-2 Tavor da.
Ein anderer Arzt wird dir das kaum heute noch und ohne dich zu kennen verschreiben
Wenns gar nicht geht würde ich den Termin absagen/verschieben als unterwegs einen Zusammenbruch inkl Notarzt,Krankenhaus und tralala zu riskieren.

10.08.2015 12:49 • #2


A


Wie bekomme ich Tavor ohne Haus zu verlassen?

x 3


Icefalki
Hallo Wunschmachwunder, es würde es deutlich seriöser machen, wenn du deine kostenlose Dienste hier der Allgemeinheit zur Verfügung stellen würdest.


@Vioma, ohne rezept hast du schlechte Karten. Nimmst du tavor zum rausgehen?

10.08.2015 12:55 • #3


Vergissmeinicht
Liebe vioma,

bekommst Du Tavor nicht über Deinen Therpeuten und wieviel mg nimmst Du am Tag?

@ Wunschmachwunder

~ schließe mich den Zeilen von Icefalki an; macht echt keinen guten Eindruck.

10.08.2015 12:58 • #4


vioma
@Icefalki im Moment nehme ich Tavor um rauszukommen um eben wichtige Termine wie die Psychotherapie wahrnehmen zu können. Wollte gern direkt danach bei meiner Hausärztin vorbei, damit sie mir welches geben kann, aber die hat nun leider schon geschlossen.

@vergissmeinicht Psychotherapeuten dürfen leider keine Medikamente verschreiben (maximal eine Empfehlung ausstellen glaube ich).
Ich nehme die nur bei Bedarf (eigentlich) heute 0.5, hat aber nicht gereicht, dann nochmal 0.5 ne stunde später, die hat aber auch in der nächsten halben stunde nichtsmehr bewirken können, erst nachdem ich meinen Therapeuten dann telefonisch erreicht hatte, setzte die beruhigende Wirkung ein -.-

10.08.2015 13:06 • #5


Vergissmeinicht
Zitat von vioma:
erst nachdem ich meinen Therapeuten dann telefonisch erreicht hatte, setzte die beruhigende Wirkung ein -.-


Liebe vioma,

ja, das stimmt mit dem Therapeuten; Psychiater dürfen es. Hat Deine Ärztin heute Nachmittag keine Sprechstunde?

Habe Dich zitiert. Lese Dir nochmal selber Deine Zeilen durch. Nicht Tavor half ...

10.08.2015 13:12 • #6


F
@vergissmeinicht
Bitte aufmerksamer den Text lesen...
Hausärztin hat schon geschlossen

10.08.2015 13:16 • #7


Vergissmeinicht
@ Faultier

Habe ich gelesen. Mir ist nur bekannt, dass die Hausärzte Mittwochnachmittag nicht offen haben; daher meine Frage.

10.08.2015 13:19 • #8


Icefalki
Vioma, wenn es dir so schlecht geht, dann versuche einen Psychiater zu bekommen, also in Zukunft. Es gibt medis, die machen nicht abhängig wie tavor und Hausärzte sind da nicht so die erste Wahl.

Schlimmstenfalls wäre ja noch denkbar, dass du stationär gehst. Nichts gegen deine Psychologin, aber andere Mittel sollten vorher ausprobiert werden. Tavor ist ein Notfallmedi, wenn's gar nicht mehr geht.

Die Ängste sind schrecklich, ohne Frage. Aber Benzos nur im absoluten Notfall, oder mithilfe eines Fachmannes, wenn sonst gar nichts mehr geht.

Bist du alleine? Und wie sieht es morgen aus? Ist die Hausärztin dann da?

10.08.2015 13:20 • x 1 #9


vioma
Ich bekomme nun am Mittwoch, also übermorgen, ein Bett im Krankenhaus in der Station für Depressive, muss also jetzt schauen, wie ich die Zeit bis dahin aushalte und eben wie ich morgen dann den Termin bei meinem Psychologen nochmal wahrnehmen kann.

Hat jmd Erfahrung wie es ist, wenn man vorab mit der Ärztin telefonisch ein kurzes Gespräch über die Lage führt und dann jmd mit einer Vollmacht hinschickt, der die Tabletten dann nur noch abholt?

10.08.2015 13:56 • #10


Vergissmeinicht
Liebe vioma,

wie bist Du jetzt so schnell an einen KH-Platz gekommen?

Nein, weiß nichts dazu mit der Vollmacht.

10.08.2015 13:59 • #11


Icefalki
Ruf einfach in der Praxis an, ob das in Ordnung ist, wenn jemand das Rezept abholt.

Schlimmstenfalls beruhige dich mit dem Gedanken, dass dir jetzt geholfen wird. Die Zeit kannst du durchstehen. Immer mit dem Gedanken, dass du bald gut versorgt sein wirst.

Notfalls sind wir hier.

10.08.2015 14:27 • x 2 #12


ichbinMel
Du brauchst keine Vollmacht, ein Anruf von dir reicht aus dann wissen die Bescheid du musst dann nur den Namen der Person sagen die das abholt ...hast du eine Stamm-Apotheke?

10.08.2015 14:33 • x 1 #13


C
Hab letztens auch nur angerufen, mit der Sprechstundenhelferin gesprochen..... Rezept wurde ausgestellt, meine Schwester hat's abgeholt und auch in der Apotheke ausgehändigt bekommen......

Schöne Grüße

Christoph

10.08.2015 17:43 • x 1 #14


vioma
Super, das beruhigt mich sehr. Habe auch schon mit jemand gesprochen, der das Rezept für mich morgen abholen könnte, muss es dann lediglich schaffen morgen früh beizeiten da anzurufen, dass ich rechtzeitig Tavor bekomme, dass ich es dann hoffentlich zum Therapiegespräch schaffe.

@vergissmeinicht: eigentlich hat man IMMER Anspruch auf einen Krankenhausplatz (wenn es der Situation angemessen ist), das größere Problem war eher, dass ich nicht nur in die nächstbeste Psychiatrie komme, sondern auch in ein KH in dem ich mich (hoffentlich) wohl fühle. Da mein Vater selbst schon oft wegen Depressionen dort war, hat er gute Verbindungen zu den Ärzten dort und so wurde mir dann gesagt, ich kann auf die Station, sobald ein Bett frei wird und das ist übermorgen zum Glück der Fall

@Icefalki: genau mit diesem Gedanken versuche ich mich noch durch heute und morgen zu kämpfen. Hatte ja immer diese Angst, nicht mehr zu wissen, was ich machen soll, wie alles weiter gehen soll, ob ich das je wieder packe und es ist tatsächlich äußerst beruhigend das Gefühl zu haben, jetzt einfach mal bisschen loszulassen und zu vertrauen, dass die Leute da schon wissen werden, wie am besten vorgegangen werden soll. Natürlich habe ich Angst, und vermisse mein eigenes zu Hause jetzt schon, aber habe auch das Gefühl, dass ich mich hier nur noch quäle...

10.08.2015 20:00 • #15


Vergissmeinicht
Hey vioma,

ja, für mich war damals der Weg ins KH auch unabdingbar. Ich wünsche Dir, das der Aufenthalt Dir hilft. Wichtig sind nicht im Vordergrund Medis sondern ganz wichtig Gespräche.

10.08.2015 20:09 • #16


vioma
Danke! Ich denke schon allein das Gefühl jetzt in guten Händen zu sein, schafft es vielleicht schon erste Angstblockaden zu lösen. Mal sehen. Hoffen wir auf das Beste

10.08.2015 20:58 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Icefalki
Vioma, freu mich echt für dich und du wirst sehen, dass dir das hilft.

Hast eine gute Entscheidung getroffen. Man darf sich helfen lassen.

10.08.2015 21:06 • x 1 #18


vioma
Hat alles geklappt, früh meine Ärztin angerufen (die Empfangsdame war nicht erfreut, dass ich ein persönliches Gespräch mit meiner Ärztin wollte), aber meine Hausärztin kennt mich (und ich glaube sie hat mich auch ganz gern) und hat mir sofort versichert, dass alles kein Problem ist, hat mir einen Umschlag mit Befunden, Einweisungsschein etc. und nochmal 2 Tavor zusammengepackt und mein Mitbewohner brauchte bloß meine Chipkarte und konnte die Sachen dann problemlos abholen, sodass ich es heute auch endlich mal wieder zur Psychotherapie geschafft habe und fühl mich für meine Verhältnisse der letzten Wochen das erste Mal ein bisschen wie glücklich. Mit morgen wie ich zum KH komme ist auch alles geklärt, Tasche ist fast fertig gepackt.
Hab das erste Mal das Gefühl, dass ich mich jetzt endlich mal entspannt zurücklehnen kann. Die angenehme Wirkung der Tavor nun noch genießen und ab morgen einfach sehen, wie alles weiter geht.

11.08.2015 12:28 • #19


Vergissmeinicht
Liebe vioma,

schön, das alles geklappt hat und Du ein wenig relaxter bist.

Ich war 2 x im KH wg. seel. Dingen. Daher möchte ich Dir auf den Weg mitgeben, dass Du zwar froh bist erstmal in einer Klinik zu sein, dass aber nicht alles von Medis abhängig ist. Wichtig ist, soviele Gespräche wie möglich, nichts vermeiden, an allem teilnehmen und ehrlich zu Dir selber sein.

Für wie lange ist die Klinik angesetzt, weißt Du das?

11.08.2015 12:39 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf