Pfeil rechts
11

KatSe
Hallo ihr Lieben, ich schreibe schon wieder.. .
War von euch auch jmd schon mal wochenlang zu Hause? Ist nicht raus, weil er Tag nur von Ängsten bestimmt war? Alles ist zu viel.. wenn das Telefon klingelt, oder jmd an der Tür klingelt. Man möchte niemanden sehen und gleichzeitig kann man nicht allein sein. Den ganzen Tag Schwindel und Panikanfänge. Verzweiflung, dass es nie besser werden wird. Angst vor Medikamenten kommt noch obendrauf. Wie kann man denn den ganzen Tag Psyche haben? kennt das alles auch jmd? Wenn man den ganzen Tag müde und kaputt ist und schon Kleinigkeiten anstrengend sind. Ich lade schon gar keine Freunde mehr ein, aus Angst, es könnte zu viel für mich werden und ich bekomme dann Panik

18.06.2017 11:08 • 20.06.2017 x 1 #1


20 Antworten ↓


ichbinMel
Ich gebe dir den guten Rat auch wenn es noch so schwer ist das Haus zu verlassen --tu es .Ruf deine Freunde an und nehm die mit und wenn du nur 5 Minuten vor die Tür gehst .Wenn du der Angst zuviel Raum gibst ,dann nimmt sie dir immer mehr von deinem Leben .Ich bin seit 6 Jahren zuhause ich kann nicht mal zum Briefkasten runter .Es war schon so weit das ich totale Panik bekam wenn das Telefon geklingelt hat oder es an der Tür geschellt hat.Das hab ich mir aber selbst wieder abgewöhnt ,weil ich mich dazu gezwungen habe .Ich habe durch dieses nicht rausgehen und den Gesamtzustand alles schleifen lassen am meisten meine Gesundheit --Aber langsam werde ich wach ,arbeite aktiv an meiner Gesundheit .Ich hab mehrere Baustellen ,aber immer eins nach dem anderen .Was ich dir damit sagen will ? Geh um Gottes willen raus ,sonst bist du bald nur noch zuhause und das ist kein Leben .Warst du schon mal bei deinem Hausarzt und hast das angesprochen ? Tu was dagegen am besten sofort .Wissen deine Freunde wie es dir geht ?

18.06.2017 11:27 • x 2 #2



Das Haus nicht mehr verlassen

x 3


Mel hat ja recht, wenn sie sagt "geh' um Gottes Willen raus" aber manchmal ist das für viele echt schwer, und gerade dann, wenn man es am nötigsten bräuchte, ist es einem dann nicht möglich. Ich kenn' solche Phasen auch, liege dann zwei Wochen in der verdunkelten Wohnung rum.

18.06.2017 11:32 • #3


petrus57
Bei mir ist es so, dass ich nur mit Tavor längere Strecken durchhalte. Gehe aber jeden Tag 4 mal raus und drehe draußen meine Runde.

18.06.2017 11:36 • #4


ichbinMel
Zitat von Gnomenreigen:
Mel hat ja recht, wenn sie sagt "geh' um Gottes Willen raus" aber manchmal ist das für viele echt schwer, und gerade dann, wenn man es am nötigsten bräuchte, ist es einem dann nicht möglich.

Keiner versteht das besser als ich ,aber wenn man nicht rausgeht kommt irgendwann der Punkt wo es immer schwerer wird und die Angst immer größer .Ein Teufelskreis.Ich muss auch wieder ganz klein anfangen bzw hab ich schon klein angefangen indem ich mich oft im Treppenhaus aufhalte und mal eine Treppe runtergehe und wieder hochkomme.( ich wohne ganz oben ) .Ist für andere lächerlich --für mich ist es ein ganz kleiner Anfang .

18.06.2017 11:37 • x 1 #5


KatSe
Zitat von ichbinMel:
Keiner versteht das besser als ich ,aber wenn man nicht rausgeht kommt irgendwann der Punkt wo es immer schwerer wird und die Angst immer größer .Ein Teufelskreis.Ich muss auch wieder ganz klein anfangen bzw hab ich schon klein angefangen indem ich mich oft im Treppenhaus aufhalte und mal eine Treppe runtergehe und wieder hochkomme.( ich wohne ganz oben ) .Ist für andere lächerlich --für mich ist es ein ganz kleiner Anfang .


Hast du auch Ängste in der Wohnung?

18.06.2017 11:39 • #6


petrus57
@ichbinMel

Wirst wohl langsam alt? Bekommst ja schon Krakelee.

18.06.2017 11:39 • #7


KatSe
Zitat von petrus57:
@ichbinMel

Wirst wohl langsam alt? Bekommst ja schon Krakelee.

? Wie jetzt

18.06.2017 11:40 • #8


Das kenne ich auch nur zuuu gut. Ich sutze hier auch fest. Ich hab aber einen hund mit dem ich gott sei dank mind 3 mal täglich raus muss. Ohne den würd ich wohl auch nicht rausgehen. Einkaufen geht auch noch. Aber nur wenns hier im ort ist. Besuche bei der familie sind unmöglich. Der teufelskreis dreht sich leider nach unten. Nie nach oben. Also trau dich mach dir kleine ziele.

18.06.2017 12:09 • #9


ichbinMel
Zitat von KatSe:

Hast du auch Ängste in der Wohnung?


Ja aber das war schon immer so .Bis vor 7 Jahren war ich noch unterwegs auch mit Ängste bin 3 mal nach Athen geflogen alleine ...aber da war die Angst noch anders .Zuhause hab ich auch Unruhe oder konzentrier mich auf die Atmung --komischerweise wenn ich ne halbe Stunde auf dem Ergometer fahre hab ich alles im Griff .Ich hab meine Ernährumg umgestellt und esse jetzt auch viel weniger .Rauchen tu ich schon 6 Jahre nicht mehr .Ich hab mir Ziele gesetzt und die will ich einhalten bzw erreichen. Ablenken ist wirklich alles .Ich hatte gerade Panik und musste mal eben inhalieren jetzt gehts wieder Nase ist wieder fast frei ( ich hab ne Pollenallergie,und meine Ängste haben sehr viel mit meiner Atmung zu tun .

18.06.2017 12:11 • x 1 #10


ichbinMel
Zitat von petrus57:
@ichbinMel

Wirst wohl langsam alt? Bekommst ja schon Krakelee.


Was soll das heißen ?Hab gegoogelt --nee die Risse find ich cool --aber ist Gott sei dank nicht in echt

18.06.2017 12:12 • x 1 #11


KatSe
Zitat von ichbinMel:

Ja aber das war schon immer so .Bis vor 7 Jahren war ich noch unterwegs auch mit Ängste bin 3 mal nach Athen geflogen alleine ...aber da war die Angst noch anders .Zuhause hab ich auch Unruhe oder konzentrier mich auf die Atmung --komischerweise wenn ich ne halbe Stunde auf dem Ergometer fahre hab ich alles im Griff .Ich hab meine Ernährumg umgestellt und esse jetzt auch viel weniger .Rauchen tu ich schon 6 Jahre nicht mehr .Ich hab mir Ziele gesetzt und die will ich einhalten bzw erreichen. Ablenken ist wirklich alles .Ich hatte gerade Panik und musste mal eben inhalieren jetzt gehts wieder Nase ist wieder fast frei ( ich hab ne Pollenallergie,und meine Ängste haben sehr viel mit meiner Atmung zu tun .

Und wie kommst du an Essen? Und Arztbesuche? Hast du mal Tabletten probiert?

18.06.2017 12:23 • #12


ichbinMel
Zitat von KatSe:
Und wie kommst du an Essen? Und Arztbesuche? Hast du mal Tabletten probiert?

Mit der Zeit lernst du dich einzurichten.Ich hab alles was ein normaler Haushalt auch hat ,meine Männer gehen einkaufen und sind für alles zuständig was außerhalb ist und mein Bereich ist die große Wohnung Terrasse Balkon und sämtlicher Papierkram -jeder hat seine Aufgaben und alles funktioniert gut .Meine Hausärztin kommt zu mir nachhause wenns mal sein muss ansonsten rufe ich den alten Arzt an und der verschreibt mir was ich brauche.Eine Zeit lang hab ich alles an Lebensmittel aus dem Internet bestellt ,aber das waren Massen an Verpackungsmaterial für 4 Personen einkaufen im Internet .Aber seitdem mein Mann trocken ist macht er mit einen meiner Söhne den Großeinkauf.Alles andere was ich haben will bekomme ich durch Amazon und DM und so weiter .Ich nehme keine Tabletten und werde damit auch nicht anfangen. Es wird ohne gehen .Ich lasse mir dieses Jahr noch die Zähne machen und nächstes Jahr hab ich große Pläne aber erst mal eins nach dem anderen .Wie machst du das mit dem einkaufen wenn du zuhaus bist ? Hast du Familie ?

18.06.2017 13:12 • x 1 #13


july1986
Ich kann da @ichbinMel nur beipflichten und den anderen.
Geh raus! Egal wie schrecklich es ist. Zuhause ist nur am Anfang besser ,denn mit der Zeit kommen die Ängste dann auch zuhause.
Letztlich bestimmt die Angst dein Leben .

Ich hatte mal ne lange Phase wo ich früher nicht rausgehen konnte, nur daheim.war und dort alles abdunkelte dauernd und trotzdem ständig Angst hatte immer wieder den RTW rief weil ich dachte zu sterben .
Und bis heute leide ich und es ist teilweise die Hölle für mich rauszugehen ,einzukaufen usw .

Aber ich versuche es jedesmal immer wieder aufs Neue und kämpfe für mehr Gesundheit und mehr Freiraum mehr Lebensqualität.

Keine Ahnung ob ich je wieder frei von Ängsten sein werde , doch gib niemals auf zu träumen.

18.06.2017 13:29 • x 1 #14


ichbinMel
Zitat von july1986:
Aber ich versuche es jedesmal immer wieder aufs Neue und kämpfe für mehr Gesundheit und mehr Freiraum mehr Lebensqualität.

Keine Ahnung ob ich je wieder frei von Ängsten sein werde , doch gib niemals auf zu träumen.


Genauso ist es auch richtig -nicht aufgeben dran bleiben.Ich persönlich bin Gott sei dank von Natur aus positiv eingestellt und mega optimistisch und ich habe eine große Portion Galgenhumor-ohne das alles wäre ich gar nicht mehr da .Außer meinen besten Freund und meine beiden Jungs und meinen Mann hab ich ein paar sehr gute Online Freunde und ich bin froh das ich das habe.Ich war immer schon genügsam und bin mit Kleinigkeiten zufrieden.Jeder Tag ist anders auch völlig gesunde Leute haben gute und schlechte Tage .Ich werde auch dran bleiben .Wie sagt man immer so schön die Hoffnung stirbt zuletzt .

18.06.2017 13:44 • x 1 #15


july1986
@ichbinMel

Ja da hast du Recht die Hoffnung stirbt zuletzt und ich glaube fest daran,dass du es schaffen kannst ohne dich groß zu kennen. Auf jedenfall wünsche ich es dir von Herzen.

18.06.2017 13:57 • #16


ichbinMel
Zitat von july1986:
@ichbinMel

Ja da hast du Recht die Hoffnung stirbt zuletzt und ich glaube fest daran,dass du es schaffen kannst ohne dich groß zu kennen. Auf jedenfall wünsche ich es dir von Herzen.

Ich danke dir, ja das hoffe ich auch. Ich schreibe später noch was dazu, bin gerade draußen am sonnen und am telefonieren

18.06.2017 15:09 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

july1986
@ichbinMel

Okay mach das .

Viel Spaß dir

18.06.2017 17:08 • #18


Entwickler
Dieser Strang ist mir ziemlich nahe gegangen. Was ist der wirkliche Grund, das Haus nicht mehr zu verlassen? Ich selbst war nicht ganz so tief davon betroffen. Ich bin immer rausgegangen, wenn kein Nachbar in der Nähe war. Aber ich habe mich nie komplett eingeschlossen. Ich bin sogar verdammt viel unterwegs gewesen. Aber ich war vielleicht kurz davor. Ich will aber wissen, was in vielen Fällen der wirkliche Grund dafür ist. Meine Mutter war 20 Jahre lang so drauf, dass sie nicht mehr rausgehen wollte, bis sie starb. Ich möchte mich davor schützen. Vielleicht werde ich in den nächsten Tagen einen extra Strang dafür aufmachen, um rauszufinden, was dazu führt, dass man sich komplett abschirmt. Wie gesagt, ich war kurz davor, und momentan geht es mir etwas besser, aber es könnte wieder kommen. Ich will das verhindern.

19.06.2017 23:41 • #19


Entwickler
Zitat von ichbinMel:
Ich nehme keine Tabletten und werde damit auch nicht anfangen. Es wird ohne gehen.

Vielleicht sollte man Tabletten nicht so verteufeln. Ich nehme auch nur noch Laif 900 und Alprazolam oder wie das heißt, und das erst seit 2 Wochen und kurzfristig. Mit Tabletten sollte man vorsichtig sein. Aber es gibt Situationen, wo Tabletten so sein können wie ein Desinfektionsmittel, bevor eine Entzündung eintritt: Sie greifen ein, bevor Schlimmeres passiert. Ich bin hellhörig geworden, als ich gehört habe, dass die Nichteinnahme von Schmerzmitteln u. U. dazu führen kann, dass man chronische Schmerzen bekommt. Ich habe mit einem starken Schmerzmittel dafür gesorgt, dass ich meinen Bandscheibenvorfall ohne langfristige Schäden und ohne Operation überstanden habe. Jahre später habe ich durch frei verkäufliche Schmerzmittel dafür gesorgt, dass ich meine fast schon chronischen Rückenschmerzen ohne Krankengymnastik und wieder ohne Operation überstanden habe. Und jetzt gerade, in einer echt schwierigen Lebenslage, sorge ich dafür, dass mir mit einem angstlösenden Mittel das Leben nicht zur Hölle wird. Alles nur vorübergehend. Aber ohne Tabletten kaum durchführbar. Gerade mit meiner fast schon chronischen Entzündung im äußeren Gehörgang ist es so. Tue ich nichts, wird alles schlimmer. Nehme ich hin und wieder Ohrentropfen, kriege ich die Entzündung in den Griff. Ohne Medizin hat es jahrelang aber gar nicht funktioniert. Und es gab auch Tropfen, die nichts genützt haben. Dann waren es die falschen. Aber ich kam nicht auf den Gedanken, dass alle Tropfen nichts nützen.

Auch ich war früher so drauf, dass ich Tabletten verteufelt habe. Alles müsste "auch so gehen". Mittlerweile sehe ich das anders. Sie können ein Sprungbrett in ein besseres Leben sein.

Gegenbeispiele gibt es genug. Aber darum geht es jetzt nicht.

19.06.2017 23:58 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer