Pfeil rechts
5

ami4415
Hallo ihr lieben.
Da ich gerade escitalopram einschleiche und dadurch extreme panik und unruhe habe wollte ich mal fragen was ihr zusätzlich nehmt ?
ich habe Opipramol bei Bedarf bekommen aber man darf es gar nicht zusammen nehmen.

12.04.2024 16:20 • 20.04.2024 #1


19 Antworten ↓


N
Wer hat gesagt, dass du die beiden nicht zusammen nehmen darfst?
Wer hat dir die Kombination verschrieben,

12.04.2024 16:36 • #2


A


Welches Beruhigungsmittel zu Escitalopram?

x 3


ami4415
mein psychater

12.04.2024 16:37 • #3


ami4415
@nektarine aber in der Apotheke haben die gesagt man soll es eigentlich nicht zusammen nehmen und laut Wechselwirkungcheck steht es dort auch so.
Und meine Psychiaterin hat gesagt nicht beide zusammen nehmen.
Ich soll also das escitalopram morgens nehmen und opi am abend .
nützt mir nur nicht sonderlich viel wenn ich mittags schon immer Panikattacken habe

12.04.2024 16:38 • #4


ami4415
@nektarine

12.04.2024 16:40 • #5


H
Ich nehme auch Escitalopram mit Quetiapin zusammen.
Seit Jahren. Bisher alles gut, obwohl man es auch nicht zusammen nehmen soll.

12.04.2024 16:41 • #6


ami4415
ich als hypochonder habe aber extreme angst davor.
und ich frage mich weshalb es so verschrieben
wird wenn es mittel gibt die man zusammen nehmen kann
hab auch oft hier gelesen das promethazin zu escitalopram gehenen wird und das darf man auch nicht zusammen

12.04.2024 16:50 • #7


N
Dein arzt wird sich schon etwas dabei gedacht haben!
Ich habe sehr lange eine 3er Kombi (Escitalopram, Trazodon und Quetiapin) genommen, die auch Wechselwirkungen hat.
Das war aber von der Psychiatrie genau so gewollt und hat gut geklappt.

12.04.2024 17:46 • #8


ami4415
Das kann ja möglich sein trotzdem habe ich Angst vor möglichen Herzrhythmusstörungen die auftreten können bei einem Medikament von dieser Sorte. Bei zweien ist das alles noch schlimmer

12.04.2024 17:59 • #9


Schlaflose
Zitat von ami4415:
ich habe opiprsmol bei bedarf bekommen aber man darf es garnicht zusammen nehmen

Doch, das wird oft zusammen verschrieben ( generell anregende ADs und sedierende ADs) Das anregende AD morgens und in der Regel das sedierende abends oder bei Bedarf.

12.04.2024 18:01 • x 1 #10


Sprotte
@ami4415 Hallo ami, meinem Psychiater habe ich die gleichen Bedenken erzählt. Ich soll beides nehmen, obwohl ich Extrasystolen habe. Er sagte - und das bestätigt mein Hausarzt - wenn ich im EKG keine Qtc- Verlängerung habe, soll ich es probieren und wenn ich es eine zeitlang eingenommen habe, nochmal. Mit den Extrasystolen hat das nichts zu tun. Alles Liebe

12.04.2024 20:46 • #11


Sun2009
Ich nehme auch Escitalopram und Opipramol zusammen, wurde mir auch so verordnet. Alles gut

13.04.2024 13:03 • x 1 #12


ami4415
nimmst du das Opi als Notfall Medikament

13.04.2024 13:39 • #13


Sun2009
@ami4415 nein dauerhaft!

13.04.2024 20:33 • #14


F
Hey, ich schleiche auch tröpfchenweise Escitalopram ein und habe Opipramol als Bedarfsmedikament bekommen, weil ich starke Angstgefühle durch das AD bekommen habe...
Meine Ärztin meinte, es können (nicht müssen) Wechselwirkungen auftreten. Das soll aber heißen, dass sich die Wirkungen etwas abschwächen oder verstärken können und NICHT das man etwas schlimmes (z.B. Serotoninsyndrom) bekommt.... Ich habs einfach mal so hingenommen

13.04.2024 23:55 • x 1 #15


ami4415
@fuchs6105 ich danke dir…
ich bin leider ein kleiner hypochonder und habe mir natürlich schon alles durchgelesen…
ich denke ich werde als bedarf tavor nehmen da es kein wechselwirkung gibt …
bei wieviel mg bist du aktuell

14.04.2024 09:37 • #16


N
Ich sollte Promethazin dazu nehmen

14.04.2024 09:55 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ami4415
@Nicky78
ja mir wurde diese kombi auch vorgeschlagen aber ist alles nicht verträglich miteinander…
deshalb verstehe ich das nicht …

14.04.2024 09:57 • #18


Z
Ich nehme das Medikament Escitalopram, BUSP und Quetiapin zusammen ein. Wechselwirkungen werden da auch angezeigt.
Bei mir wird alle halbe Jahr ein EKG und Blutbild gemacht.

17.04.2024 13:59 • #19


F
Zitat von ami4415:
@fuchs6105 ich danke dir… ich bin leider ein kleiner hypochonder und habe mir natürlich schon alles durchgelesen… ich denke ich werde als bedarf ...

Ich nehme nur 5mg Escitalopram, weil ich sehr sehr empfindlich auf Medikamente reagiere... Ggf. soll ich nochmal erhöhen aber erstmal möchte ich es so halten

20.04.2024 16:02 • x 1 #20


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf