Tekila031987

Tekila031987

66
19
Hallo,

welche Medikamente nehmt ihr ein und in welcher Menge?
Mir würde dabei interessieren welche Kominationen möglich sind.

Ich nehme z.B.:

Für die PA: Paroxentin 20 mg morgens
Als AD: Mitratzapin 15 mg abends zum einschlafen

Und als Bedarfsmedikament Tavor 0,5, wobei mein Arzt mir die nicht mehr verschreiben möchte.

Ich würde mich über viele Antworten freuen....

LG

30.07.2011 21:19 • 09.08.2011 #1


8 Antworten ↓


Nineing

Nineing


250
21
1
also ich nehm zur zeit

187,5mg venlafaxin und anends 25mg seroquel

bei notfällen lorazepam 1,0mg(braucht ich bis jetz nie gott sei dank)

30.07.2011 22:05 • #2


Strand

Strand


617
30
7
Hallo,

ich nehm seit 2010 20-30mg Citalopram und 50-100mg Opipramol.

Also am Anfang mehr, jetzt weniger

LG
Strand

30.07.2011 22:32 • #3


islandfan


Hallo,

ich nehme Mirtazapin abends 45 mg und bei Bedarf Tavor 1.0 (circa 5-10 mal pro Jahr).

31.07.2011 14:02 • #4


Tekila031987

Tekila031987


66
19
Hallo,

Ich nehme auch mitrazapin und habe morgens höllische Kopfschmerzen und schlafe nie unter 12 Stunden.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Sind diese Nebenwirkungen nur vorrübergehend oder kan man davon ausgehen dass diese bleiben?

31.07.2011 16:53 • #5


sweet024


35
7
Ixel 25 mg morgens und abends
Zeldox 20mg mittags
Zeldox 40 mg Abends

Bei Bedarf Xanor 0,5 mg

04.08.2011 17:10 • #6


Tekila031987

Tekila031987


66
19
Hallo,

sind das die neuen Nicht Benzos?

Sind ganz neue Namen / Medikamente für mich.

04.08.2011 17:25 • #7


wwjd


63
5
ich nehme Citalopram 0,5 mg, wobei ich dabei bin, mit den tabletten ganz aufzuhören.

und bei bedarf lorazepam, das war bis jetzt 2 mal der fall. aber es ist schön, die tabletten dabei zu haben zu beruhigung.

ich bete, dass ich bald ganz "clean" bin

04.08.2011 17:28 • #8


Rumpelfuß


14
1
Zitat von Tekila031987:
Hallo,

Ich nehme auch mitrazapin und habe morgens höllische Kopfschmerzen und schlafe nie unter 12 Stunden.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Sind diese Nebenwirkungen nur vorrübergehend oder kan man davon ausgehen dass diese bleiben?



Hallo,

wann nimmst Du denn das Mirta? Bei mir war es ähnlich, als ich sie Abends genommen habe. Ich hatte oft Kopfweh und war unausgeschlafen. Meine Hausärztin hat mir empfohlen die Mirta schon Mittags zu nehmen und seitdem ich das mache, kein Kopfweh mehr morgens und ich bin auch gut ausgeschlafen.

09.08.2011 08:11 • #9



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag