Pfeil rechts
25

Ariisha
Hallo alle zusammen ! Welche Medikament hat euch gegen starke unerträgliche innere Unruhe geholft? Das interessiert mich sehr, weil ich habe bis jetzt nur anregendes gekriegt
Ich möchte Vorschläge zu dem Arzt machen.

03.02.2021 19:13 • 20.02.2021 #1


67 Antworten ↓


orion
Bei mir nur Bromazepam oder Lorazepam. Alle anderen Medikamente und auch pflanzlich. Kram haben nichts gebracht. Bei Bedarf nehme ich halt Bromazepam und das ist auch das einzige Medikament, welches bei mir angstlösend und beruhigend wirkt. Alle anderen Wirkstoffe zeigen einfach keine Wirkung wie zB Promethazin [Atosil] und so weiter. Ja, so siehts halt aus.

03.02.2021 19:17 • x 1 #2



Welche Medikamente helfen bei starker innerer Unruhe?

x 3


Ariisha
Zitat von orion:
Bei mir nur Bromazepam oder Lorazepam. Alle anderen Medikamente und auch pflanzl. Kram hat nichts gebracht. Bei Bedarf nehme ich halt Bromazepam und das ist auch das einzige Medikament, welches bei mir angstlösend und beruhigend wirkt. Alle anderen Medis zeigen einfach keine Wirkung wie zum Beispiel Promethazin (...


Bei mir promethazin hat auch keine Wirkung , dies habe ich bei Bedarf bekommen. Du nimmst die benzodiazepine? Die machen abhängig oder ? Mein Arzt will nicht mir das verschreiben

03.02.2021 19:24 • #3


orion
Ja, Benzodiazepine können schoon abhängig machen, wenn man sie zu häufig nimmt. Wer aber einmal in der Woche oder einmal im Monat ein Benzodiazepin, wird davon garantiert nicht abhängig. Das wird sehr gerne und sehr stark 'übertrieben' dargestellt. Wer verantwortungsbewusst mit Benzodiazepinen umgeht, hat so rein gar nichts zu befürchten. Eben halt nicht
zu häufig nehmen und da muss man in der Tat vorsichtig sein. Das sind wirklich keine Medikamente, die man täglich nimmt.

03.02.2021 19:27 • x 1 #4


kleinpübbels
Mir wurde gesagt, dass Promethazin nicht psychisch wirkt. Es macht also eigentlich nur müde und ist nicht dazu da um die Angst zu lösen.
Mir hilft es bei panikattacken, bei denen ich unruhig rum renne, weil dann die körperliche Anspannung weg ist.
Mein ex hat das auch genommen gegen seine Schmerzen, die psychisch bedingt waren.

03.02.2021 19:28 • x 1 #5


Nikieagle
Ich nehm 3 x 12,5 am Tag atosil. Mir hilft es ganz gut! Für den Notfall habe ich aber auch Tavor da.
Willst du was für den Notfall oder ein Dauermedikament?

03.02.2021 19:34 • #6


orion
Eigentlich ist Promethazin ein Mittel gegen Allergien. Da wurde zufällig die beruhigende Wirkung festgestellt und gilt seitdem als Beruhigungsmittel. Ist ein ziemlich altes Medikament und macht auch nicht abhängig. Nur, es wirkt eben bei einigen nicht.

03.02.2021 19:34 • #7


Anajak
Zitat von kleinpübbels:
Mir wurde gesagt, dass Promethazin nicht psychisch wirkt. Es macht also eigentlich nur müde und ist nicht dazu da um die Angst zu lösen. Mir hilft es bei panikattacken, bei denen ich unruhig rum renne, weil dann die körperliche Anspannung weg ist. Mein ex hat ...

Genau so wurde es mir auch vom Arzt gesagt.
Angst löst Tavor.

03.02.2021 19:47 • x 1 #8


Ariisha
Zitat von orion:
Ja, Benzodiazepine können schoon abhängig machen, wenn man sie zu häufig nimmt. Wer aber einmal in der Woche oder einmal im Monat ein Benzodiazepin, wird davon garantiert nicht abhängig. Das wird sehr gerne und sehr stark 'übertrieben' dargestellt. Wer verantwortungsbewusst mit Benzodiazepinen umgeht, ...


Naja ich habe 24 Stunden innere Unruhe , das stört auch den Schlaf .. ich brauche dauermedikament...;( damit ich endlich mal runterfahren kann...

03.02.2021 19:52 • x 2 #9


Nikieagle
Zitat von Ariisha:
Naja ich habe 24 Stunden innere Unruhe , das stört auch den Schlaf .. ich brauche dauermedikament...;( damit ich endlich mal runterfahren kann...


Da wirst du um ein AD nicht richtig rum kommen. Und die machen ja meist erstmal genau das Gegenteil. :/ oder du versuchst es mit Entspannungsübungen etc.

03.02.2021 19:54 • #10


Ariisha
Zitat von Nikieagle:
Ich nehm 3 x 12,5 am Tag atosil. Mir hilft es ganz gut! Für den Notfall habe ich aber auch Tavor da. Willst du was für den Notfall oder ein Dauermedikament?

Mir hilft nicht atosil
Ich brauche ein Dauermedikament Weil ich 24 /7Unruhe habe

03.02.2021 19:56 • x 1 #11


orion
Zitat von Ariisha:
Naja ich habe 24 Stunden innere Unruhe , das stört auch den Schlaf .. ich brauche dauermedikament...;( damit ich endlich mal runterfahren kann...

Zitat von Ariisha:
Mir hilft nicht atosil Ich brauche ein Dauermedikament Weil ich 24 /7Unruhe habe

Gut, dann sind Benzodiazepine in der Tat die falschen Medikamente für dich, da man sie halt nicht langfristig nehmen sollte.
Ein gut wirksames Antidepressivum wäre eigentlich ideal für dich wie beispielsweise Amitriptylin, Doxepin, Trimipramin oder Mirtazapin. Bei vielen hilft auch Opipramol. All diese Medikamente (das Opipramol weniger) wirken antidepressiv, beruhigend und schlaffördernd. Hat dir dein Arzt überhaupt nichts vorgeschlagen? Bist du beim Hausarzt o. beim Psychiater in Therapie?

03.02.2021 19:56 • #12


Orangia
Innere Unruhe, die resultiert ja oft aus Angst.
Mir hat Lyrica / Pregabalin geholfen. Ich komme mit 50 mg morgens und abends aus.
Das wäre ein Dauermedikament.

03.02.2021 19:59 • x 2 #13


Ariisha
Zitat von orion:
Gut, dann sind Benzodiazepine in der Tat die falschen Medikamente für dich, da man sie halt nicht langfristig nehmen sollte. Ein gut wirksames Antidepressivum wäre eigentlich ideal für dich wie beispielsweise Amitriptylin, Doxepin, Trimipramin oder Mirtazapin. Bei vielen hilft auch Opipramol. All diese Medikamente (das ...


Also ich habe am Anfang Mirtazapin bekommen es hat nicht beruhigt .. habe sehr lange genommen , Nur habe ich zugenommen und habe viel geschlafen ,es hat kein Sinn es weiter zu nehmen ... mir hat bis heute kein Arzt die anderen ADS vorgeschlagen . 2 Jahre bin ich im Praxis wo die Ärztin mir immer gesagt hat das ich mich beschäftigen soll , dann sagte sie dass AD machen unruhig . Nur bei Bedarf hat sie promethazin verschrieben . Ich war immer unruhig und konnte nicht arbeiten, 2 Jahre arbeitsunfähig und keine Behandlung , Nach 2 Jahre Leidensdrucks hatt sie mir venlafaxin und Citalopram vorgeschlagen. Ich hatte venlafaxin nicht vertagen , habe Citalopram genommen 1 Monat schon der nicht beruhigt hat.. ich wusste dass es falsche medi ist. 2 Jahre bin ich ohne Medikamenten So viel Stress Stress habe meine Haare verloren , das macht auch krank .. dann ich habe Arzt gewechselt und sie hat mir nortriptylin vorgeschlagen ., ich weiß nicht jetzt ob das hilft (...

03.02.2021 20:16 • #14


Ariisha
Zitat von Orangia:
Innere Unruhe, die resultiert ja oft aus Angst. Mir hat Lyrica / Pregabalin geholfen. Ich komme mit 50 mg morgens und abends aus. Das wäre ein Dauermedikament.

Ist das antyepileptika?

03.02.2021 20:19 • x 1 #15


orion
Zitat von Ariisha:
Also ich habe am Anfang Mirtazapin bekommen es hat nicht beruhigt .. habe sehr lange genommen , Nur habe ich zugenommen und habe viel geschlafen ,es hat kein Sinn es weiter zu nehmen ... mir hat bis heute kein Arzt die anderen ADS vorgeschlagen . 2 Jahre bin ich im Praxis wo die Ä...

Über manche Ärzte kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln. Das sind genau die Ärzte, die absolut keine Ahnung haben. Allein schon die Aussage, dass Antideprssiva unruhig machen. Völliger Blödsinn ist das. Da kann man sich nur noch ärgern und ärgern. Nortriptylin ist reines Amitriptylin sozusagen und soll weniger Nebenwirkungen als Amitriptylin haben. Ja, soll kein schlechtes Medikament sein. Könnte man ruhig mal versuchen.. Und es macht auch nicht abhängig oder ähnliches.

03.02.2021 20:26 • x 1 #16


Zitat von Ariisha:
Naja ich habe 24 Stunden innere Unruhe , das stört auch den Schlaf .. ich brauche dauermedikament...;( damit ich endlich mal runterfahren kann...

Du solltest nicht nur auf Medikamente setzen. Sie können im Notfall helfen (Benzodiazepine) oder eine begleitende Beruhigung bewirken (Opipramol), aber nicht deinen Wunsch, dauerhaft zur Ruhe zu kommen, realisieren. Dafür sind eigene Maßnahmen wie Stressvermeidung, gute soziale Kontakte, Bewegung und Sport, Atemtechniken, kreative Tätigkeiten nötig. Ich kenne den Wunsch nach dem Mittel, das mich nachhaltig ruhig macht. Ich weiß aber, dass es das nicht gibt. Dein Arzt weiß es auch. Und Du weißt es auch. Innere Ruhe und Zufriedenheit gibt es nicht aus der Apotheke.
Opipramol könnte dir eine unterstützende Wirkung bieten, frag deinen Arzt nach seiner Erfahrung damit.
Liebe Grüße

03.02.2021 20:34 • x 2 #17


Ariisha
Zitat von orion:
Über manche Ärzte kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln. Das sind genau die Ärzte, die absolut keine Ahnung haben. Allein schon die Aussage, dass Antideprssiva unruhig machen. Völliger Blödsinn ist das. Da kann man sich nur noch ärgern und ärgern. Nortriptylin ist ...


Wenn du weißt alles was ich erlebt habe mit dem Ärzten wirst du dich wundern..
Ich habe so viel zeit und Gesundheit verloren ...das wichtigste dass viele sagen "Sie möchten ein Wundermittel , der alles gut macht" ... man! Wann habe ich so gesagt, ich möchte nur aus dieser Unruhezustand raus und mal ruhig schlafen kann! Dann sagen sie noch sie sind wütend , sie ärgern sich.. natürlich 4 Jahre verloren , Gesundheit verloren, keine Behandlung , muss ich mich freuen?
Die können einfach nicht sich kümmern um eine gute Passende Medikament auszusuchen! Geben dir 3 Minuten Zeit und ciao , sehen uns nach 8 Wochen , und so 4 Jahre.... das ist echt krass was ich erlebt habe..

03.02.2021 20:57 • x 1 #18


Ariisha
Zitat von Fauda:
Du solltest nicht nur auf Medikamente setzen. Sie können im Notfall helfen (Benzodiazepine) oder eine begleitende Beruhigung bewirken (Opipramol), aber nicht deinen Wunsch, dauerhaft zur Ruhe zu kommen, realisieren. Dafür sind eigene Maßnahmen wie Stressvermeidung, gute soziale Kontakte, Bewegung und Sport, Atemtechniken, kreative Tätigkeiten ...


Ich bin 28 Jahre alt, bin ich ehrlich dass bis 25 hatte ich überhaupt keine Unruhe zum Glück . Ich kannte einfach nicht dieses Gefühl. Es kam einfach so... zuerst schlafprobleme , dann habe ich mich selber Sorgen gemacht warum ich nicht schlafen kann, dann zum ersten Mal gehabt Panikattacke .. un dann kam diese Unruhe 24 Stunde Begleitung .. ohne Grund habe ich das, ohne Gedanken ... ich hatte das nie , ich denke ist das etwas mit Körper zutun hat, vielleicht Hormone ? Schilddrüse ist in Ordnung.
Ich kann mich nicht beschäftigen, Ich hab meine Schule besucht in dem Zustand sehr anstrengend war und hatte wenig konzentration deswegen,,ich habe am Anfang Sport gemacht damit es besser wird, aber auch beim Sport hatte ich das.. und jetzt habe ich kein Kraft mehr mit dem zu kämpfen;(( beim Essen beim schlafen beim fahren habe ich diese Unruhe kann ich nicht mehr.....

03.02.2021 21:10 • x 2 #19


NIEaufgeben
Das einzige dauermedi was bei mir Wirkung hat ist das Olanzapin...das ist ein Atypisches Neuroleptika..ist sehr beruhigend und löst leichte Angstzustände

Für starke Angst wenn wirklich not am Mann ist dann ist Tavor die erste Wahl....

03.02.2021 21:14 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. med. Andreas Schöpf