Pfeil rechts
24

nl2000
Hey Leute, ich beschäftige mich derzeit viel mit dem Thema Medikation, aus dem Grund, weil ich derzeit wieder vermehrt unter Ängsten und Unruhe leide und ich von Therapie zu Therapie hangel, aber keine Therapie langfristige Erfolge bringt. Ich nehme derzeit Escitalopram 15 mg als Dauermedikation, seit ca. 3,5 Jahren ein. Zusätzlich habe ich als Bedarf Tavor. Allerdings will mir nun niemand mehr welches verschreiben und ich selbst seh es auch nicht als Dauerlösung, da ich mir der Suchtgefahr bewusst bin. Ich leide wie gesagt unter starken Ängsten vorallem Krankheitsängsten und zusätzlich an einer Borderline Persönlichkeitsstörung. Jetzt wollt ich euch mal zu dem Thema frsgen, mit welchen Medikamenten ihr gute Erfahrungen gemacht habt und welche Medikamente euch unterstützend geholfen haben. Mir ist natürlich bewusst, dass Medikamente das Problem nicht behandeln.

Gestern 14:44 • 16.11.2021 #1


33 Antworten ↓


Lottaluft
Ich habe die Erfahrung gemacht das man auf Erfahrungen in Sachen von Medikamenten nichts geben kann denn es gibt nicht DAS Medikament
Nur weil es bei 10000 Leuten hilft heißt es nicht das es bei einem selbst genauso gut greift


kann aber aus eigener Erfahrung sagen da bei mir auch Unruhe groß geschrieben wird das ich da lieber auf antriebssteigernde Medikamente wie escitalopram ist verzichte
das allein ist aber meine persönliche Erfahrung

Gestern 19:51 • x 3 #2



Welche Erfahrungen habt ihr mit Medikamenten ?

x 3


nl2000
@Lottaluft da hast du prinzipiell auf jeden Fall Recht, aber trotzdem interessieren mich sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen. Denn das kann einem / mir persönlich helfen, individuell für sich abzuwägen.


Auch in der Sache hast du Recht, allerdings hab ich schlimme Absetzerscheinungen von dem Escitalopram, selbst in 1 mg Schritten ist das die Hölle, ich hab es schon so oft versucht. Im Moment will ich mir das nicht auch noch zumuten, darum werde ich mich später kümmern. Mein Ziel ist es jetzt primär einen akzeptablen Tavorersatz zu finden und auch da helfen mir Erfahrungsberichte weiter

Gestern 20:00 • #3


Lottaluft
Hast du es mal mit opipramol versucht ?
Das nehme ich zB

Gestern 20:04 • x 1 #4


Frozen93
@nl2000 wie wäre es mit Atosil bei Bedarf? Macht nicht abhängig und beruhigt . Klar nicht so stark wie Tavor aber trotzdem gut

Gestern 20:05 • x 1 #5


nl2000
@Lottaluft davon hab ich in letzter Zeit viel gelesen, wie schlägt es bei dir an? Ich habe oft gelesen / gehört, dass es sehr müde macht und nur mäßig angstlindernd?

Gestern 20:31 • #6


nl2000
@Frozen93 Hey, genau darüber will ich morgen mit meiner Psychiaterin reden. Also es stand Atosil, Chlorprothixen, opipramol und noch 2 - 3 andere zur Auswahl. Ich hab viel recherchiert und tendiere auch sehr zu Atosil. Zumindest will ich es einmal ausprobieren. Hast du persönliche Erfahrungen damit gemacht?

Gestern 20:33 • x 1 #7


Lottaluft
Zitat von nl2000:
@Lottaluft davon hab ich in letzter Zeit viel gelesen, wie schlägt es bei dir an? Ich habe oft gelesen / gehört, dass es sehr müde macht und nur ...

Bei mir schlägt es super an und müde bin ich dadurch auch nicht obwohl ich 250 mg am Tag nehme
nehme es aber in erster Linie wegen der Unruhe und somatischen Beschwerden die meine Angst erst auslösen

Gestern 20:38 • x 1 #8


nl2000
@Lottaluft Okay das freut mich, wenn du damit so gut klar kommst. Ich wollte aber eher ein Notfallmedikament und bei Opipramol muss man einen Spiegel aufbauen für die volle Wirkung, hab ich gelesen :/

Gestern 20:41 • #9


Lottaluft
Zitat von nl2000:
@Lottaluft Okay das freut mich, wenn du damit so gut klar kommst. Ich wollte aber eher ein Notfallmedikament und bei Opipramol muss man einen Spiegel ...

Ich hatte sofort eine Wirkung da war nichts mit einem Spiegel

Gestern 20:43 • x 1 #10


Frozen93
@nl2000 ja nehme es selbst. Macht halt bisschen müde aber sonst bin ich damit zufrieden. Es gibt auch noch Dominal das hat bei mir keine Wirkung gezeigt

Gestern 20:51 • x 1 #11


nl2000
@Frozen93 okay, vielen Dank auf jeden Fall! Kannst du damit gut abschalten wenn Angst oder andere Gefühle kommen?

Gestern 21:08 • #12


nl2000
@Lottaluft Achso oh okay, das wusste ich nicht, aber dann würde das auch in Frage kommen für mich. Ich teste mich noch nh bisschen aus, ist ja auch nicht schlimm wenn das erste nicht gleich das beste ist. Nimmst du auch noch andere Medikamente oder nur das?

Gestern 21:10 • #13


Lottaluft
Zitat von nl2000:
@Lottaluft Achso oh okay, das wusste ich nicht, aber dann würde das auch in Frage kommen für mich. Ich teste mich noch nh bisschen aus, ist ja auch ...


nein aktuell nehme ich nur das weil ich mich eeeetwas gegen das einschleichen von etwas Neuem sträube

Gestern 21:19 • x 1 #14


nl2000
@Lottaluft Ja kann ich verstehen, ich will auch nur noch ein Notfallmedikament, weil mir das Escitalopram schon echt reicht. Ich werde dieses Sche*ßzeug nicht mehr los

Gestern 21:26 • #15


Lottaluft
Zitat von nl2000:
@Lottaluft Ja kann ich verstehen, ich will auch nur noch ein Notfallmedikament, weil mir das Escitalopram schon echt reicht. Ich werde dieses ...

Aber vielleicht ja wenn du ein geeignetes Medikament zur Überbrückung hast

Gestern 21:27 • x 1 #16


nl2000
@Lottaluft Das hoffe ich sehr!

Gestern 21:28 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lottaluft
Zitat von nl2000:
@Lottaluft Das hoffe ich sehr!

Ich drücke dir die Daumen und berichte gerne mal für was ihr euch entschieden habt

Gestern 21:29 • x 1 #18


nl2000
@Lottaluft Danke! Das werde ich machen

Vor 8 Stunden • #19


Frozen93
@nl2000 ja kann ich.

Vor 8 Stunden • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf