Pfeil rechts
2

AngelFlowerWay
Hallo ihr Lieben,

Ich hab 2018 schon mal desogestrel genommen, welche ich super vertragen habe. (Langzeitzyklus), leider bekam ich Pickel und hab wieder auf ein KombiPräparat mit Östrogen gewechselt, was ein Fehler war. Diese vertrug ich gar nicht. Depressionen und Panikattacken kamen dazu, ich setzte die KombiPille dann 2019 ab.

Jetzt leide ich an tief infiltrierender endometriose im darm und Adenomyose. Da ich so die Periode nicht mehr aushalte, darf ich jetzt die Minipille mit Desogestrel wieder nehmen. Soll meine nächste periode NICHT abwarten. Ich MUSS sie nehmen bzw will es ja auch. einfach so lassen ist keine Option mehr. Ich setze meine Gesundheit aufs Spiel.

Ich habe aber Angst. Allgemein eine Medikamenten Angst und drücke mich vor allem was man einnehmen muss. Seit einem Vorfall 2019 mit einem Medikament, kann ich GQR NICHTS mehr nehmen.
Ich habe Angst vor diesen Nebenwirkungen. vorrangig schwindel, erbrechen und Übelkeit.
Mir ist bewusst dass mein starkes PMS (10 Tage vor der Blutung) und die schlimme Endometriose wahrscheinlich schlimmer sind als das Desogestrel
Ich schaffe es nicht und weiß nicht mehr weiter.

Kann mir jemand hier Mut machen? Mich unterstützen? Ich hab mal wieder nur gegoogelt, und Horrorgeschichten gelesen. Gerne positive Erfahrungen. Bitte helft mir.

11.07.2021 19:01 • 11.07.2021 #1


8 Antworten ↓


Ela_33
Hallo,

Du hast die Pille bereits genommen und super vertragen. Warum sollte es dieses Mal anders sein? Und sollten wieder Pickel kommen,sind die im Vergleich zu den Schmerzen der Endometriose bestimmt gut auszuhalten.

Liebe Grüße

11.07.2021 19:21 • #2



Medikamenten-Phobie besiegen?

x 3


Ela_33
Und zu den Erfahrungen... Ich nehme sie auch und bin bisher zufrieden. Und ich bin extrem anfällig was Medikamente betrifft
Pickel kann ich bestätigen, kann aber auch an meiner Vorliebe für Süßkram liegen

Kleiner Tip: um Übelkeit vorzubeugen kann ich empfehlen sie abends zu nehmen

11.07.2021 19:23 • #3


AngelFlowerWay
Zitat von Ela_33:
Und zu den Erfahrungen... Ich nehme sie auch und bin bisher zufrieden. Und ich bin extrem anfällig was Medikamente betrifft Pickel kann ich ...


Vielen vielen lieben Dank für deine Hilfe. Was hat das mit abends auf sich bzw mit der Übelkeit? Ich nahm sie 2018 immer abends, da es sehr gut in meinen Zeitplan passte.
Pickel sind mir egal... die können ruhig kommen.

Sie Angst rührt daher, dass ich 2015 mal venlafaxin nahm *Antidepressivum* 3 Jahre lang. Dann schlich ich es aus. Als es 2019 wieder anfing sollte ich das wieder nehmen (da ich es ja sehr gut vertragen hatte) tja... von wegen die erst Einnahme und direkt im Krankenhaus gelandet.. Mit notarzt. Bin nach 30 Minuten kollabiert und hing vorher über der Toilette, kompletter Kreislaufzusammenbruch. Danach durfte ich NIE wieder SSRI oder SNRI nehmen. War auch froh drum... die Angst blieb aber bis heute.. Angst vor genau dieser Situation dass GENAU die wieder auftritt. Aber ich weiß selbst.. Ich MUSS das gesogestrel nehmen.. ibuprofen geht zum einnehmen aber auch nur dann wenn die schmerzen mich fast wieder kollabieren lassen schlimm.

Soll die deso jetzt mitten im Zyklus anfangen... Und denke ich kriege so noch mehr Nebenwirkungen

11.07.2021 19:31 • #4


Ela_33
Oh da verstehe ich natürlich umso mehr warum du Angst hast. Das klingt wirklich übel!

Ich hab einen sehr nervösen Magen. Deshalb hat meine Ärztin mir empfohlen sie abends zu nehmen. Sollte da Übelkeit kommen, merkt man es nicht weil man ja schläft :

Und mitten im Zyklus ist auch ok. Dein Arzt weiß ja was er dir empfehlen kann und was nicht. Ich kann mir nicht vorstellen dass die Nebenwirkungen dadurch stärker werden. Sieh es positiv, dann nimmst du ein Hormon weniger. Das freut deinen Körper sicher

11.07.2021 19:42 • x 1 #5


AngelFlowerWay
Zitat von Ela_33:
Oh da verstehe ich natürlich umso mehr warum du Angst hast. Das klingt wirklich übel! Ich hab einen sehr nervösen Magen. Deshalb hat meine Ärztin ...


Ja ist alles mit meiner Ärztin besprochen, ich soll die Periode möglichst nicht bekommen, weil ich ja wirklich extrem starke Schmerzen habe und rektale Blutungen (endometriose im darm..) jetzt sitz ich hier seit Freitag und kann sie nicht nehmen. Kurz vorher, wenn ich denke : ja jetzt klappts.. wars das auch schon wieder. Dann geht nichts mehr. Ibuprofen wie gesagt geht mittlerweile wenn auch nur schleppend. Wenn ich 3 -4 ibus (über mehrere Tage verteilt eingenommen habe ) kriege ich Panik weil ich denke ohgott ich nehme sie schon 4 Tage-jetzt kommen Nebenwirkungen furchtbar. Wirklich furchtbar. Dabei ist ein gestagen besser als beide hormone zusammen. Ich MUSS es nehmen ... dieses MUSS ist so ein Druck...

11.07.2021 19:49 • #6


Ela_33
Ja ich kann mir gut vorstellen, dass es kein schönes Gefühl ist, diese Pille nehmen zu müssen. Aber ich habe im Freundeskreis ebenfalls Frauen mit Endometriose und so unangenehm es auch ist die Pille dagegen nehmen zu müssen, so schlimmer sind aber auch die Schmerzen ohne die Pille. Vielleicht kannst du ja daran denken wenn du sie nimmst

11.07.2021 19:52 • x 1 #7


AngelFlowerWay
Zitat von Ela_33:
Ja ich kann mir gut vorstellen, dass es kein schönes Gefühl ist, diese Pille nehmen zu müssen. Aber ich habe im Freundeskreis ebenfalls Frauen mit ...


Ja... Ich weiß das es so nicht weitergehen kann und auch nicht weitergehen wird... selbst eine OP wäre nur ein Aufschub. Es sind ja nicht nur die Schmerzen, auch das schlimme PMS 10 Tage vor der Periode. Es ist so, als ob mich irgendetwas zwingen will, meiner Angst ins Auge zu blicken.. Denn die Pille muss man täglich nehmen. Für mich ja der reinste Horror. ^^

Das mir der abendlichen Einnahme will ich wieder versuchen. Passt gut in den Zeitplan. Hoffe ich krieg das irgendwie hin. Morgens bin ich guter Dinge, sobald es auf 19,20,21 Uhr zu geht.. werde ich total panisch als medi-phobiker ist das doch wirklich bescheuert. Würde ja selbst lachen wenns lustig wäre..

11.07.2021 19:58 • #8


Ela_33
Wenn es dir leichter fällt sie morgens zu nehmen, dann mach das! Der Hinweis mit dem abends nehmen war nur um einen möglichen Übelkeit aus dem Weg zu gehen.

11.07.2021 20:00 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow