Pfeil rechts
1

Hallöchen. Ich hätte da mal eine Frage habe knapp 1,5 Jahre lang 100 mg sertralin genommen. Dann ging es mir wirklich super und ich habe den Fehler gemacht von 100 mg auf 50 mg zu reduzieren. Ging ca. 3 Monate gut und dann hatte ich sehr viel Stress, habe mich da auch sehr reingesteigert, wenig auf mich geachtet. Naja dann hab ich eine panikattacke bekommen. mein Psychiater riet mir wieder zu erhöhen. In 25 mg Schritten. Bin nun seit 5 Tagen auf 150 mg. Höher möchte ich nicht gehen. Aber irgendwie ist grad stillstand bei mir. .
Das grübeln ist nicht mehr so schlimm aber dieser stimmungsaufhellende Effekt von damals. .irgendwie fehlt das. .
Kennt das einer von euch?

29.06.2022 10:58 • 29.06.2022 #1


4 Antworten ↓


Huhu ich nehme nun seit 4 Wochen 150mg Sertralin. Die Stimmungsaufhellung kam nach ca. 2 Wochen und das grübeln ging erst jetzt langsam weg was blieb ist die depersonalisation. Hast du damit eventuell auch Erfahrungen gemacht?

29.06.2022 11:29 • #2



Wann sollte sertralin wirken?

x 3


Also bei mir kam damals die stimmungsaufhellung erst nach ca. 2 Monaten. Und alles andere ging langsam weg. Hatte nebenbei auch eine Therapie gemacht. Aber jetzt hab ich etwas Angst das es nicht mehr hilft. Weil einen gewissen Spiegel hatte ich ja schon aufgebaut. Nur das ich ja nun wieder mehr nehmen sollte.

Mein Arzt ist bis Ende der Woche im Urlaub.

Dieses warten ist unerträglich.

Versuche auch alle skills von damals anzuwenden. Also die ich in der Therapie gelernt hatte. Aber fühle mich grad nicht in der Lage. Meine Stimmung zieht mich voll runter

29.06.2022 12:07 • #3


@Faith32 du nimmst es also gegen eine Angststörung oder sind Depressionen auch mit im Spiel?
Ich denke mit der Erhöhung fährst du ganz gut, das dauert jetzt halt nochmal 3-4 Wochen bis es komplett anschlägt.
Die Depersonalisation ging bei dir also auch komplett weg?

29.06.2022 12:53 • #4


Ich glaube die Depression schleicht sich dabei immer mit ein. Ok dann warte ich mal ab und mach weiter meine Übungen.
Ja also die DP war auf einmal weg. Hab es anscheinend nicht bemerkt, weil ich wieder glücklich war und meine Ängste verschwunden waren.

Es gibt einen Weg da raus. Ich weiß auch das ich mehr für mich machen muss. Hab in letzter Zeit nur noch funktioniert. Dann gab es schon so kleine Anzeichen von meinem Körper.

Hab die aber nicht für voll genommen. Und bumm.......panikattacke.

So rächt sich der Körper wenn man nicht auf ihn hört

29.06.2022 13:08 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf