Pfeil rechts
1

Hallo...

Ich mal wieder. Heute habe ich leider mal wieder einen Zahnarzttermin und da ich sowieso noch mit meiner Angst zu kämpfen habe, ist das für mich nicht gerade das tollste Erlebnis -.- Aber das kennen garantiert viele von euch.

Ja, jedenfalls habe ich für solche Momente Lorazepam und Alprazolam. Das Problem ist jetzt, dass mir diese Benzos irgendwie nicht so komplett helfen wollen :/ Ich würde mich gerne nachher darauf verlassen können, dass keine Panik im Wartezimmer oder im Stuhl aufkommt, aber das kann ich irgendwie nicht. Beim letzten Zahnarztbesuch vor zwei Wochen kam paar mal Panik hoch, also diese aufsteigene Hitze im Gesicht, die ich bekomme bevor es losgeht -.- Und das, obwohl ich 3!mg Lorazepam vorher geschluckt habe!
Wie kann das bitte sein? Ich muss mich dann immer noch überwinden ins Auto zu steigen und sitze total verkrampft da.
Daher habe ich dann mal für einen anderen Termin Alprazolam versucht, da viele geschrieben haben, dass das noch besser wirken sollt. Empfand ich auch nicht so.

Hier in einen anderen Thread sagte jemand, dass die Wirkung mit der richtigen Dosis bei Benzos kommt. Aber wieviel mg sollte ich dann bitte nehmen? Ich halte 3mg für schon sehr viel und mein Hausarzt meinte, dass er bei der Dosis bis zum nächsten Tag nur schlafen würde und ich habe damit immer noch Angst oO

Achso und... Ich bin keineswegs an Benzos gewöhnt oder so. Ich schlucke diese äußerst selten.

28.01.2016 09:40 • 29.01.2016 #1


4 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey pummel.

Kenne beide Medikamente. Das Eine ist Tavor und das andere Tafil und in der Tat, dafür, das Du sie wohl eher selten nimmst, sind 3 mg enorm viel.

Würde jetzt keine mehr nehmen. Augen zu und durch; es ist "nur" Deine Angst. Gib mal Bescheid, wie es gelaufen ist.

28.01.2016 11:27 • x 1 #2



Benzos wirken nicht so toll

x 3


Retardkapsel
Zitat von pummeluff:

Hier in einen anderen Thread sagte jemand, dass die Wirkung mit der richtigen Dosis bei Benzos kommt.

Wer war dieser Jemand ? Namen !

Durfte die Zeit noch miterleben, als Flunitrazepam noch ambulant verschrieben wurde und daher
kann ich den Unmut vieler Forenuser über die geringe Wirkung heutiger Benzos, bei Verschreibungsdosis nachvollziehen. Dennoch: prinzipiell WÄREN sie in den meisten Fällen wirksam.

Die Höhe der Dosis sagt nichts über diverse Gefahrenpotentiale aus, sondern die Verträglichkeit und die Häufigkeit der Anwendung.

LG

28.01.2016 12:00 • #3


Guten Abend!

Es ging alles gut, Zahn wurde gezogen. Habe jetzt noch drei weitere Termine bekommen -.-

28.01.2016 19:34 • #4


Vergissmeinicht
Hey pummel; gut gemacht

29.01.2016 07:41 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf