Pfeil rechts
8

Melanie1506
Ich hab das Venlafaxin damals in der Klinik bekommen. Vorher musste bei mir erst ein anderes Medikament ausgeschlichen werden wobei es mir körperlich ziemlich schlecht ging. Als ich Venlafaxin bekommen habe, haben die körperlichen Absetzsymptome schnell nachgelassen, hatte dafür etwa eine Woche extreme Verschlechterung meiner Depressionen und Ängste .
Habe nach ein paar Wochen allerdings starke verdauungsprobleme bekommen mit denen ich dann eine Zeit lang zu kämpfen hatte, welche auf das Medikament zurück geführt wurden. Das ganze hab ich aber im Griff und war einfach nur froh meinen Alltag wieder auf die Reihe zu bekommen.

06.02.2021 20:03 • x 1 #101


Hallo
Habe damals mit Citalopram auch mal eine IBU genommen bei Kopfschmerzen. Da wurde mir gesagt mal ist nicht schlimm.
Wie ist es jetzt bei Venlafaxin ? Ist es da auch mal ok
Lg

09.02.2021 21:55 • #102



Venlafaxin 37,5 mg

x 3


Nikieagle
Zitat von Anajak:
Hallo Habe damals mit Citalopram auch mal eine IBU genommen bei Kopfschmerzen. Da wurde mir gesagt mal ist nicht schlimm. Wie ist es jetzt bei Venlafaxin ? Ist es da auch mal ok Lg



Du kannst bei Google ein Wechselwirkungen Check suchen. Da kannst du alle möglichen Medikamente miteingebt kombinieren. Ich weiß das zb escitalopram nicht mit ibu geht sonder novaminsulfon.

09.02.2021 22:00 • x 1 #103


Winnie22
Ich muss gestehen, dass ich mir darüber ja nie Gedanken gemacht habe . Nehme meistens Paracetamol.

10.02.2021 08:20 • #104


16.03.2021 20:29 • #105


Waasabii
Hi Susi,

Welche körperlichen Beschwerden hast du denn? Und welche Medikamente hattest du denn genommen? Vielleicht kann sie ja wieder ansetzten?

16.03.2021 20:35 • #106


Hi waasabii

Angefangen hat es mit Magen Darm Probleme... worauf 2019 eine Spiegelung stattgefunden hat. Dann lief 2020 eigentlich ganz gut, wobei ich immer noch an Verstopfung leide. Jetzt momentan ist es so das ich Schmerzen zwischen den Schulterblättern/ Wirbelsäule habe, die brennende pieksende Beschwerden machen auch im Brustbereich denke komplett an schlimmes. Hatte Venlafaxin 37, 5. Werde sie ab morgen auch wieder nehmen.
Vielen Dank für deine Nachricht.
Was hast du für sorgen?
Lg

16.03.2021 20:44 • x 1 #107


cube_melon
Hallo,

es gibt grob gesagt vier Gründe:

- körperliche Veränderungen wie z.b. Hormonhaushalt
- verschlechterung der Lebensumstände. Job, Partnerschaft, Ehe, Stress, Umzug
- das was man in einer Therapie gelernt hat war unzureichend gegenüber der Lebensbelastung.
- Missachtung von Warnsignalen einer Verschlechterung

16.03.2021 21:19 • x 1 #108


Flousen
Grüße Dich,

gerade wenn man so eine Lange Zeit Angst und Panik Frei gelebt hat sind solch Situationen umso Schwerer wenn sie wieder durch Schlagen denn diese Rückschläge sind nicht ohne.. Wichtig ist allerdings das erlernte darüber erneut Umzusetzen was natürlich sehr Schwer ist weil es ja eine Gute Zeit lang ohne lief.
Körperliche Probleme sind ärgerlich aber meist nehmen sie einem die Panik sobald man alles abklären lassen hat.
Eine Therapie wäre vielleicht Hilfreich aus dem Strudel wieder raus zu kommen ..
Den Fokus deiner Gedanken umlenken und sich auf Wichtigeres Konzentrieren.

Ich mache das seit 2012 ohne Medikamente durch.
Muss aber sagen das ich es auch weg hatte und es dann immer mal wieder durch haut aber ich hab es unter kontrolle.

Alles Gute!

16.03.2021 21:46 • x 1 #109


Hi flousen
Vielen Dank für die Antwort und toll das du es so lange ohne Medis schaffst. Ich hatte sie davon schon einmal abgesetzt und bin damit nicht klar gekommen. Tja und jetzt wieder das Theater, sollte man aus Fehlern nicht lernen im Prinzip weiß man ja das körperlich alles nicht so schlimm ist aber man kann es halt nicht glauben, permanent der Gedanke, der Arzt hat was übersehen.
Bin jetzt erstmal krank geschrieben und versuche schöne Sachen zu machen aber das komische ist mir geht es grad immer schlechter. Werde morgen wieder beginnen mit den Medis was soll ich auch anders machen so wie jetzt soll es auf keinen Fall bleiben, und in einer Tagesklinik ist erst in 8- 12 Wochen ein Platz frei.
LG und einen schönen Abend

16.03.2021 22:15 • #110


Hallo cube_melon
Ich glaube Corona hat ganz viel dazu beigetragen

16.03.2021 22:17 • #111


cube_melon
Zitat von susi1979:
Ich glaube Corona hat ganz viel dazu beigetragen

Klar, vielen sind Ressourcen abhanden gekommen, soziale Kontakte eingeschränkt, Aktivitäten eingeschränkt.
Das so was eine Belastung ist, leuchtet mir ein. Gerade auch weil manche um den Job fürchten oder monatelang nicht arbeiten dürfen.

Ich habe halt den Vorteil/das Glück das meine Ressourcen auch trotz der Restriktionen noch zur Verfügung stehen. Daher hat das nahezu keine Auswirkungen auf mein Leben. Entstprechend geht es mir aktuell wie vor den Beschränkungen.

Dennoch kann man viel bewirken, bzw. das alles abfedern, wenn man eben die o.g. Dinge hat, dazu eine gute Anpassungsfähigkeit besteht und sich verlorene Ressourcen umgehend ersetzt.

17.03.2021 01:57 • x 1 #112


01.04.2021 09:07 • #113


Angor
Zitat von Lillifee1487:
Hallo, Ich nehme Venlafaxin und wollte jetzt um mein Cortisolspiegel ein pflanzliches Präperat mit Tyrosin nehmen. Verträgt sich das?

Nach dem Wechselwirkungscheck kannst Du es unbedenklich nehmen.
LG Angor

01.04.2021 09:33 • x 1 #114



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf