Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ein paar kurze Fragen aus Eurer Erfahrung:

1) Wieviel mg nehmt ihr pro Tag?

2) Lässt die beruhigende Wirkung bei Trimipramin abends nach einigen Tagen nach? Sprich stellt sich eine Gewöhnung ein, so dass es nicht mehr, wie gewünscht, sediert? Oder ist die beruhigende Wirkung konstant nach jeder Einnahme?

3) Spürt ihr die beruhigende / angstlösende Wirkung noch in den nächsten Tag rein?

4) Wie verträgt sich Trimipramin mit Alk.?

5) Welche Nebenwirkungen habt ihr generell bei euch gespürt?

Vielen Dank!

28.08.2018 13:12 • 15.09.2018 #1


5 Antworten ↓


Kann mir keiner Antworten dazu geben, der Trimipramin nimmt?

29.08.2018 21:43 • #2



Trimipramin - Fragen!

x 3


aldia249
Zitat von joe899:
Hallo zusammen,

ein paar kurze Fragen aus Eurer Erfahrung:

1) Wieviel mg nehmt ihr pro Tag?

2) Lässt die beruhigende Wirkung bei Trimipramin abends nach einigen Tagen nach? Sprich stellt sich eine Gewöhnung ein, so dass es nicht mehr, wie gewünscht, sediert? Oder ist die beruhigende Wirkung konstant nach jeder Einnahme?

3) Spürt ihr die beruhigende / angstlösende Wirkung noch in den nächsten Tag rein?

4) Wie verträgt sich Trimipramin mit Alk.?

5) Welche Nebenwirkungen habt ihr generell bei euch gespürt?

Vielen Dank!


Huhu, ich nehme es und antworte dir jetzt mal:

1) Begonnen hab ich 2013/14 ca. mit 25mg, aktuell nehme ich 5 mg abends zum schlafen

2) also mittlerweile nach langer Einnahme merk ich jetzt nicht mehr, dass es so wirklich sediert, allerdings hab ich auch so einen guten Schlaf mittlerweile, daher mach ich mir darüber nicht so viele Gedanken. Nehme es nach dem Motto "don't change a running system". Hab davon auch null Nebenwirkungen.

3) klares nein.

4) Also in der Anfangsphase rat ich davon ab (nicht aus Erfahrung, aber aus Vernunft). Mittlerweile trinke ich gerne abends mal n Gläschen Wein oder zwei. Ist kein Problem, aber zur Einnahme bin ich meistens nahezu wieder komplett nüchtern. Verträgt sich soweit gut. Mehr wäre natürlich alles andere als gut.

5) wirklich gar keine. Nicht einmal bei 25mg, maximal ein bisschen Mundtrockenheit. Bin ich mir jetzt aber auch nimmer ganz sicher. Da reagiert aber jeder anders drauf. Viele nehmen ordentlich zu.

Viele Grüße

29.08.2018 23:10 • #3


Schlaflose
Ich habe mal Trimipramin zum Schlafen ausprobiert, aber hatte mit 100mg gar keine Wirkung. Nach ein paar Tagen fast ohne Schlaf bin ich zu meinem Doxepin zurückgkehrt.

30.08.2018 15:35 • #4


Wenn aber die beruhigende / angstlösende Wirkung von Trimipramin nach einigen Tagen sich scheinbar verflüchtigt, lohnt es sich dann, es überhaupt zu nehmen?

14.09.2018 21:38 • #5


Schlaflose
Eher als Bedarfsmedikament und nicht dauerhaft. Wenn zwischen der Einnahme immer ein paar Tage liegen, verfliegt die Wirksamkeit nicht (so schnell).

15.09.2018 13:36 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf