Pfeil rechts

A
Hallo Ihr Lieben

Ich leide unter einer Angststörung. nun habe ich den Job gewechselt und demnächst den 1. Tag. Dort habe ich viel Neues zu lernen natürlich und such mehr Verantwortung aus zuvor. Ich kann mir selber nicht erklären wie ich auf die Idee kam mir das zuzutrauen. eigentlich mag ich lieber Dinge, die ich nicht falsch machen kann und traue mir selber gar nix zu. Hab so extreme versagensangst. Die letzten Jahre war meine Stimmung eher depressiv, jeder Tag war gleich, hatte keine lust auf gar nix usw. vielleicht wollte ich deshalb etwas ändern. nun, da ich meine komfortzone verlassen muss, kommt diese starke Angst wieder. ich denke die ganze Zeit was alles passieren und schief gehen könnte, habe bauchprobleme, bin gereizt und denke, ich werde es nicht packen. Da ich befürchte die Stelle so nicht antreten zu können bzw. durch die Angst nicht Aufnahmefähig sein werde, verschrieb mein Psychiater mir erst Temesta. Bei einer Tablette (10mg)merkte ich nix Und bei 2en wenn dann nur eine geringevWirkung. Ob es wirklich die Tablette oder einfach ein nicht ganz so schlimmer Tag war, weiss ich nicht genau. Dann bekam ich Truxal 15mg. Erst nahm ich eine, dann 2 und schliesslich 3 davon. und merkte: gar nix.

Früher bekam ich mal diverse Antidepressiva (cipralex, venlafaxin, wellbutrin ) Auch da hatte ich selbstverschuldet Monaten noch das Gefühl, keine Wirkung zu merken.

Ist das möglich? Kann man dagegen immun sein?

Habe so Angst und weiss gar nicht mehr, was ich noch tun soll. ich will dieses Gefühl los werden aber sehe aktuell keine Hoffnung auf Besserung. Wenn ich mir vorstelle, dass dieser Zustand nun einige Wochen oder sogar Monate anhalten wird (während der einarbeitungszeit usw) dann kann ich mir einfach nicht vorstellen das auszuhalten bzw. will es auch nicht

Hat jemand noch eine Idee?

Danke schonmal und LG

06.02.2020 10:14 • 06.02.2020 #1


9 Antworten ↓


Safira
also ich würde Dir empfehlen, Dich mal intensiver mit der Versagensangst auseinander zu setzen und Dir passende Fragen dazu zu stellen. Ob das dann auch tatsächlich so stimmt was Du dir ausmalst.

Es wird ja einen Grund gegeben haben, das Du die Stelle bekommen hast oder?

06.02.2020 13:24 • #2


A


Temesta und Truxal wirkt nicht - Versagensangst

x 3


A
Ja, die waren von Anfang an beim Gespräch und Probetag ganz begeistert. Das macht mir noch mehr Druck und gibt mir das Gefühl allen was vorzumachen... und ich hab nun Angst durch meine Ängste so blockiert zu sein, dass ich dann wirklich den Anforderungen nicht gewachsen bin und einen Black Out bekomme oderso. Oder auch einfach davor die Angst nicht los zuwerden, obwohl alles gut läuft...

Habe nun ein neues Medikament bekommen - Entumin. Aber das es noch was gibt, dass bei mir wirkt?!

06.02.2020 15:20 • #3


Safira
Kann das total verstehen, nur wenn Du Dich nicht selbst um Deine Angst kümmerst, wird sie Dir Dein Leben vorschreiben.

bist Du in Therapie?

06.02.2020 15:36 • #4


A
Ja, immer wieder, aktuell auch seit kurzem wieder. Bisher nie wirklich lange durchgehalten leider, weil ich immer das Gefühl hab, es wird sowieso nicht helfen.

Ich setz mich auch immer wieder angsteinflössenden Situationen aus, aber es bessert sich einfach nicht :/

06.02.2020 15:40 • #5


Birgit80
Also ich werde vom Truxal sehr müde. War das bei dir nicht der Fall? Was nimmst du alles? Glg

06.02.2020 16:08 • #6


A
Nein, ich hab gar nix gemerkt leider :/
Nehm ansonsten aktuell nix weiter.

Habe eben erst Temesta dann Truxal und nun Entumin verschrieben bekommen und früher einige AD.

Müde bin ich sowieso aber eigentlich immer

06.02.2020 16:37 • #7


Birgit80
Bei generalisierter Angststörung hilft auch Lyrica. Hast du das schon probiert?

06.02.2020 17:53 • #8


A
Das hab ich bisher noch nicht gehabt, danke Schonmal für den Tipp!

06.02.2020 17:57 • #9


Birgit80
Zitat von alizer:
Das hab ich bisher noch nicht gehabt, danke Schonmal für den Tipp!


Gerne! Kannst ja mal mit deinem Arzt drüber sprechen

06.02.2020 18:47 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf