Pfeil rechts
6

28.02.2018 20:02 • 24.02.2021 #1


15 Antworten ↓


Zitat von toscout:
Wer kann mir jamand was zu Truxal sagen bei Unruhe, macht es sehr müde oder wie wirkt es?

Hallo,
weiß nicht, ob du das noch liest. Ich nehme Truxal als Bedarfsmedikament gegen innere Unruhe. Es hilft mir wirklich sehr. Es kann in größerer Dosis (ab 30 mg Einmaldosis) müde machen, es kann aber auch bei situationsbedingter Angst und Unruhe beruhigend wirken (15 mg).
Es wird auch bei chronischer Schmerztherapie gegeben, um Spannungszustände zu verringern.

03.03.2018 21:31 • x 1 #2



Wer hat Erfahrung mit Truxal

x 3


Muss man sich daran gewöhnen, also gibt es so etwas wie eine Einschleichphase?

04.03.2018 12:56 • #3


Zitat von toscout:
Muss man sich daran gewöhnen, also gibt es so etwas wie eine Einschleichphase?

Wenn man es als Bedarfsmedikament nimmt, dann nicht. Bis 60 mg am Tag ist kein Einschleichen notwendig. Ich darf bedarfsweise bis zu 30 mg in Einmaldosis nehmen und auf bis 60 mg am Tag selbst erhöhen.
Allerdings weiß ich, wenn es zur Schmerztherapie regelmäßig über längere Zeit eingesetzt wird, daß man dann eine Ausschleichphase macht, also langsam die Dosis absetzt. Ich habe auch noch nicht gelesen, daß bei Truxal eine Dosissteigerung wegen Gewöhnungseffekt eintritt, also daß man nach längerer Einnahme mehr davon braucht, um die Wirkung zu erhalten. Wirklich abhängig macht das auch nicht und die Nebenwirkungen sind wohl allgemein sehr gering. Ich habe jedenfalls keine Nebenwirkungen.

Kann ich fragen, warum du Truxal nehmen sollst?

04.03.2018 15:44 • x 1 #4


Das Truxal ist wegen der Unruhe......macht es dich nicht müde?

04.03.2018 15:47 • x 1 #5


15 mg machen mich nicht gleich wirklich müde. Wenn ich 30 mg nehme, dann schon eher. Ich bin dann aber auch von der Unruhe erschöpft und leg mich hin, um abzuschalten.
Wenn ich abends zu den Doxepin 50mg, die ich wegen besseren Schlafens nehme, zusätzlich Truxal einnehme, dann schlafe ich gut ein und lange durch und bin den Tag drauf schön gemütlich, ruhiger und durch den guten Schlaf erfrischt.

04.03.2018 16:03 • x 1 #6


Bei akuten suizidalen Krisen nehme ich 100 bis 200mg Truxal. Das Medikament hat lt. Literatur seinen Peak 3 Stunden nach Einnahme und das ist auch ziemlich genau der Zeitpunkt zu dem ich einschlafe. Der nächste Tag ist dann allerdings gelaufen, weil es bei mir einen Hangover verursacht.

05.03.2018 18:43 • x 1 #7


Ich nehme es nicht mehr, mir hat es heute Morgen den Kreislauf so runter gedrückt das ich dachte ich sterbe.

05.03.2018 18:46 • #8


Ja das geht bei mir auch auf den Kreislauf, aber mein anderes Notfallmedikament Bromazepam hat als eine Nebenwirkung 'paradoxe Verhaltensweisen', die sich bei mir u.a. darin äußerten, dass ich wie auf Dro. auf den Beschleunigungsstreifen einer Autobahn gelaufen bin. Da nehme ich die plötzlichen Kreislaufzusammenbrüche vom Truxal gern in Kauf.

05.03.2018 18:53 • #9


Hochdosiert kann ich mir Truxal gar nicht vorstellen. Nehme am Tag nur max. 60 mg und auch nicht jeden Tag. Nebenwirkungen habe ich bei der Dosis nicht feststellen können.

05.03.2018 19:17 • #10


Ich hab nur 15 mg genommen und hatte schon übelst mit dem Kreislauf Probleme....oder war es die Angst?

05.03.2018 20:38 • #11


Ich wusste nicht, dass es Truxal in so geringen Einzeldosen gibt. In der Klinik hatte ich zunächst die 50mg Tabletten bekommen und als das nicht ausreichend wirkte 2. Das ist nun meine Minimaldosis und wenn es nicht reicht nehme ich nochmal 2. Ich bin manchmal am nächsten Tag zusammengebrochen, wobei mir völlig schwarz vor Augen wurde. Aber dieser Zustand hielt immer nur ein paar Minuten an.
Hast du denn solche Symptome auch ohne Truxal, wenn die Angst aufkommt? Für mich klingt es schon sehr nach der Wirkung des Truxals, auch wenn deine Dosis ja wirklich nicht hoch ist.

05.03.2018 21:08 • x 1 #12


Nein das hatte ich so noch nie vor Truxal. Hatte die ja eigentlich gestern Nacht genommen und dann heute Morgen so krasse Kreislaufprobleme.

05.03.2018 21:12 • #13


Zitat von toscout:
Nein das hatte ich so noch nie vor Truxal. Hatte die ja eigentlich gestern Nacht genommen und dann heute Morgen so krasse Kreislaufprobleme.


Was nimmst du heute? Was hilft dir gegen Unruhe?

17.06.2018 13:44 • #14


Hayko

24.02.2021 09:58 • #15


Lottaluft
Zitat von Hayko:
Wirkt Chlorprothixen, auch bekannt unter dem Namen Truxal, auch gegen Depressionen? Hat da jemand Erfahrungen?



Hallo hayko

Nein es wirkt nicht gegen Depressionen
Es ist ein Medikament gegen spannungszustände und wirkt in erster Linie sedierend

24.02.2021 10:53 • x 1 #16



x 4




Dr. med. Andreas Schöpf