Pfeil rechts
13

Guten Morgen,
Ich bin sehr ängstlich, was Medikamente angeht. Vor 4 Tagen habe ich aber dennoch 0,25 mg Tavor genommen. Ich hatte grosse Unruhe und Angst.
Meint Ihr, ich kann heute Abend ein Glas Wein trinken?
Ich bin wohl übervorsichtig, habe aber gelesen, dass es zum Teil Tage dauert, bis das Medikament abgebaut ist.
Lieben Gruss

12.06.2021 07:09 • 12.06.2021 #1


12 Antworten ↓


Aber klar, das ist längst raus aus dem Körper

12.06.2021 07:09 • x 1 #2



Tavor und Alk.

x 3


cube_melon
Wer auf Tavor angewiesen ist und Alk trinkt, auch wenn es nur ein Glas ist, dem ist aus meiner Sicht nicht zu helfen.

12.06.2021 08:06 • x 4 #3


Nette73
Vor vier Tagen 0.25 mg und heute ein Glas Wein ...natuerlich kannst du das! LG

12.06.2021 11:37 • x 1 #4


Zitat von Nudnik:
Meint Ihr, ich kann heute Abend ein Glas Wein trinken?

Ich würde es nicht tun.

12.06.2021 14:38 • #5


portugal
Dr. Google rät (ich versteh ja immer nicht, warum es so viel Mühe macht, selber mal zu googeln, wahrscheinlich schon sturzbetrunken) = Achtung Ironie
//-

Bei einer Behandlung mit Tavor oder anderen Medikamenten, die Lorazepam enthalten, sollten Patienten grundsätzlich auf die gleichzeitige Einnahme Alk. Getränke verzichten. Schließlich können sich nicht nur das Ausmaß der Trunkenheit, sondern auch andere Wirkungen und Nebenwirkungen verstärken.

12.06.2021 14:49 • x 1 #6


Ich nehme weder das eine noch das andere regelmässig. Eigentlich so gut wie gat nicht.

Werde nichts meht fragen.

12.06.2021 15:34 • x 1 #7


Und von gleichzeitig sowieso gar nicht.

12.06.2021 15:37 • x 2 #8


Lunatica
nach 4 Tagen 0.25 mg ist nichts mehr im Körper
merkt man so eine geringe Dosis überhaupt?

12.06.2021 15:43 • #9


portugal
Zitat von Lunatica:
nach 4 Tagen 0.25 mg ist nichts mehr im Körper merkt man so eine geringe Dosis überhaupt?

denke schon, war jahrelang auf 25mg Sertralin u als ich die absetzte, ging es mir schlechter. Mit Tabor hab ich allerdings keine Ahnung, würde aber Alk. echt weglassen

12.06.2021 15:46 • #10


Zitat von Nudnik:
Werde nichts meht fragen.

Das ist sicher ratsam, wenn man sich eigentlich schon entschieden hat.

12.06.2021 15:48 • #11


Lunatica
@portugal

ja ich war auch faast ein Jahr auf 25 mg Sertralin weil es mir mit der Mindestdosis besser ging.
Aber Tavor nimmt man doch im Notfall, da würden bei mir 25 mg nicht helfen.
Ist auch ein ganz anderer Wirkstoff.
Ja vor allem zeitgleich Tavor und Alk...das kann schief gehen wenns zuviel ist. Bis zur Atemlähmung

12.06.2021 15:52 • x 1 #12


Islandfan
Ich habe ein leichteres Problem mit Alk., aber nie würde ich Alk. mit Tavor kombinieren. Ich habe diesen Fehler einmal gemacht, als ich eine (1 mg) Tavor genommen habe und auf einer Party war und man hat mir ein Glas Sekt angeboten. Nach ein paar Schlucken hat sich alles gedreht und ich hatte Atemnot. Nie wieder würde ich das tun.

12.06.2021 15:55 • x 2 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf