Pfeil rechts
5

Kati0205
Hallo ihr Lieben,
Ich nehme jetzt seit fast einem Jahr Sertralin 100 mg
Angst und Panik sind weg, ich fühle mich auch nicht mehr depressiv.
Ich weiß nicht wie ichs erklären soll, innerlich bin ich sogar sehr gut drauf, glücklich, zuversichtlich.
Aber ich bin wie gelähmt nach aussen, ich bin völlig antriebslos, sitz nur zuhause rum und eigtl ist mir alles egal
Ganz komidchdr Zustand
Ist es möglich, daß das Sertralin das verursacht?
Glg und Danke

23.03.2022 20:44 • 24.03.2022 #1


11 Antworten ↓


Farina91
Hatte ich während meiner Sertralin Einnahme nicht. Habe aber auch 200 mg genommen. Mir wurde Sertralin auch als antriebssteigernd verschrieben. Ich kam gar nicht mehr zur Ruhe, habe teilweise nur noch 4 Stunden geschlafen und war immer getrieben. Aber jeder Körper reagiert anders!

23.03.2022 20:48 • #2



Sertralin, werd immer antriebsloser

x 3


-IchBins-
Hatte in der Vergangenheit mal Sertralin genommen, aber ohne Wirkung, deshalb wieder weg gelassen.
Einerseits schreibst du, dass Angst und Panik weg sind und du dich auch nicht mehr depressiv fühlst, andererseits schreibst du, dass du völlig antriebslos bist und das dir alles egal ist nach Außen hin- da steckt ein Widerspruch drin, meinst du nicht? Was sagt denn dein Arzt dazu? Vielleicht hat noch jemand anders hier im Forum eine ähnliche Erfahrung mit Sertralin gemacht. Was steht denn im Beipackzettel?

23.03.2022 21:43 • #3


Petros1985
Für mich hört sich des an das du zugedröhnt bist , bist glücklich auf der couch, hast bestimmt auch wenige Gedanken, ich glaub aber das hält nicht lange, hoffe natürlich das ich mich irre

23.03.2022 23:31 • #4


Kati0205
@Petros1985 danke dir
So fühlt sich das an ja...
Das geht schon seit Wochen so

23.03.2022 23:32 • #5


Petros1985
@Kati0205 ich glaub ich hatte das auch mal so, so ne innere ruhe, wenig Gedanken, wieso soll ich rausgehen um kafe zu trinken mir gehts doch gut hier.. könntest deine ärztin sagen dass du etwas runterdosierst oder einfach den zustand geniessen

23.03.2022 23:39 • x 1 #6


Maxo
Zugedröhnt von Sertralin?

Also, ich kann dir das bestätigen, witzigerweise hab ich das auch 1 Jahr lang genommen mit bis zu 150 mg (was aber nicht gut war da wurde ich dann aggressiv bei dieser Dosis). Aber 100 mg waren so meine Standarddosis und ich war dann auch nur noch antriebslos. Gleichgültig. War dann einfach kein schöner Zustand mehr. Wollte wieder aktiv sein. Dann stellte man um auf Venlafaxin.

23.03.2022 23:41 • x 1 #7


Petros1985
Zitat von Maxo:
Zugedröhnt von Sertralin? Also, ich kann dir das bestätigen, witzigerweise hab ich das auch 1 Jahr lang genommen mit bis zu 150 mg (was ...

Ja genau das war mehr Gleichgültigkeit als glücklich.. so ne Gleichgültigkeit und wenige Gedanken

23.03.2022 23:43 • x 1 #8


Kati0205
Ja genau so ist es
Ich fahr mir aber so echt mein leben an die wand

24.03.2022 07:51 • x 1 #9


Maxo
@Kati0205 Eben und dann bringt's auch nichts mehr. Klar ist es schön wenn die Angst- und Panikattacken, negativen Gefühle und so weiter unterbunden sind. Aber im Gegenzug dann zu nichts mehr Bock zu haben und dahin zu vegetieren, ne, da hab ich lieber (ein bisschen) Angst.

Du kannst doch beim Sertralin bleiben! Probiere ganz kleine Schritte nach unten. Langsam, behutsam. Runter auf 75 mg. Vielleicht musst du aber auch höher gehen? Das muss dein Gefühl entscheiden was richtig wäre! Und nur wenn das experimentieren nichts gebracht hat, kann man ja später immernoch wechseln.

24.03.2022 11:40 • #10


Kati0205
Danke,
Ich reduzier grad runter
Die Stressfaktoren, die mich in den Burnout geführt haben gibts mittlerweile nicht mehr.
Ich fühl mich durch die Medikamente nur noch blockiert und fremdbestimmt.

24.03.2022 11:42 • x 1 #11


Maxo
Ah das ist gut! Die Auslöser wofür bzw. wogegen du es verschrieben bekommen hast sind nicht mehr vorhanden.

Ich würde noch empfehlen, eine kleine Erhaltungsdosis, 50 oder 25 mg beizubehalten. Ich lese das immer und immer wieder, das ganz viele Menschen die ADs absetzen und später dann doch wieder brauchen. Manchmal schon nach 2 bis 3 Monaten. Dann könntest du zur Not wieder hochfahren.

Viele liebe Grüße ️

24.03.2022 12:06 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf