Pfeil rechts

E
habt ihr auch bereits die erfahrung gemacht, dass bestimmte antidepressiva, mit denen ihr eigentlich ganz gute erfahrungen gemacht habt bei erneuter einnahme nicht mehr so gut wirken, wie das mal davor?
ich habe mit sertralin im letzten jahr zweimal sehr gute erfahrungen gemacht, vor allem in bezug auf meine soz. phobie und panik-attacken. zweimal nahm ich es phasenweise im letzten jahr. mehr als 50mg brauchte ich nicht, da die wirkung recht stark war und noch dazu sehr schnell eintrat (innerhalb der ersten woche). nun habe ich vor drei wochen abermals angefangen sertralin zu nehmen, doch diesmal blieb die wirkung aus. ich dosierte sogar bis 100mg hoch, die ich nun seit knapp 2 wochen nehme, aber merke trotzdem keine besserung. weder in bezug auf die depression, noch auf die ängste. ich verstehe auch nicht, wieso es plötzlich nicht mehr so wirkt wie die letzten male war eigentlich sehr froh, etwas gefunden zu haben, das mir in schlimmeren phasen hilft.

11.06.2017 07:51 • 11.06.2017 #1


2 Antworten ↓


petrus57
Würde es dann mal mit Escitalopram oder Citalopram versuchen.

11.06.2017 07:56 • #2


Schlaflose
Zitat von electrocution:
habt ihr auch bereits die erfahrung gemacht, dass bestimmte antidepressiva, mit denen ihr eigentlich ganz gute erfahrungen gemacht habt bei erneuter einnahme nicht mehr so gut wirken, wie das mal davor?


Davon wurde hier schon häufiger berichtet.

11.06.2017 13:57 • #3





Dr. med. Andreas Schöpf