Pfeil rechts
24

Hallo ihr Lieben,

Ich hab ja die letzten Tage doch ein paar Themen eröffnet.

Seid ein paar Tagen bekomme ich jedes maö so hubbel die kurz jucken wenn ich dann kratze werden sie gröser und es kommem noch mehr dazu.
Heute war ich deswegen beim Hautarzt der die Diagnose Nesselsucht gestellt hatt

Er hatt mir cetrizin verschrieben da soll ich jetzt die nächsten Tage immer 1 nehmen.
Ich frag mich nur wo das jetzt plötzlich her kommt, ich hab eigentlich keime Allergien odee ähnliches
Eine Freundin erzählte mir das sie das Jahre lang ganz schlimm hatte und es aufgrund von lymphdrüsen krebs war aber man Jahrelang es auf stress geschoben hatt, jetzt schieb ich natürlich wieder panik

18.05.2018 11:33 • 29.05.2018 #1


49 Antworten ↓


Huhu, sehe gerade deinen Beitrag.
wenn deine Freundin das jahrelang hatte ist das aber ein Unterschied zu jetzt das erste Mal
Das ist mal wieder die Angst, die da spricht.
Nachweislich hast du aber auf jeden Fall Streß, wegen der Ängste, also bei dir könnte das durchaus eine Ursache sein.
Der Eisenmangel den du hast, schwächt auch das Immunsystem und dann bekommt man so einen Mist.

18.05.2018 11:47 • #2



Plötzlich Nesselsucht

x 3


Hey,

also, die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hier um Lymphdrüsenkrebs handelt, der als einziges Symptom juckende Quaddeln zeigt, ist extrem gering. Allergien können plötzlich entstehen und können mit allem Möglichen in Zusammenhang stehen - Duschgel, Waschmittel, neue Klamotten ohne vorheriges Waschen getragen, Pollen usw. Ich kenne diese Pöckchen, die du beschreibst, sehr gut. Ich hab das phasenweise und kann auch nicht genau sagen, woran es im Einzelfall liegt. Ich habe immer Sachen in Verdacht, die mit meiner Haut in Berührung kommen. Auf jeden Fall bin ich mir sehr sicher, dass es kein Lymphdrüsenkrebs ist.

Alles Liebe.

18.05.2018 11:48 • x 2 #3


Ja icj denke jetzt auch nicht gleich an Krebs, aber hab schon angst da ich ja auch alle möglichen symptome habe . Jetzt die angst natürlich doch körperlich etwas zu haben

18.05.2018 11:56 • #4


Ich habe jetzt nicht die anderen Beiträge alle gelesen, aber wahrscheinlich wirst du doch schon die ein oder andere Untersuchung hinter dir haben, oder? Dann wäre der Lymphdrüsenkrebs doch mit Sicherheit festgestellt worden. Ich kann die Sorge natürlich verstehen, aber ganz objektiv gesehen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sowas nicht entdeckt wird, doch eher gering. Das, was deiner Freundin da passiert ist, stellt eher die Ausnahme als die Regel dar. Das ist schwer, sich das in der Angst bewusst zu machen, aber man muss sich sowas immer wieder vor Augen führen. Ich hab bspw. Angst vor Brustkrebs, weil ich eine Delle bzw. Hauteinziehung habe. Vor kurzem sah ich dann ein Bild bei Facebook von einer Frau, die als einziges Symptom diese Hauteinziehung hatte und Zack - da war die Angst. Aber rational betrachtet, ist sowas eben nicht die Regel und deshalb zur Argumentation für die Angst kaum geeignet.

18.05.2018 12:03 • x 1 #5


Ja natürlich, etliche Untersuchungen.
Ich kann nur nicht verstehen warum das immer kommt

18.05.2018 12:09 • #6


Ich hab ja die cetrizin genommen, so vor 2 Stunden.
Wie wirken die denn jetzt?
Dürfen da jetzt keine mehr kommen odde muss ich dafür par Tage warten?

18.05.2018 12:20 • #7


Nesselsucht ist erstmal nichts Schlimmes und weit verbreitet. Stichwort Histaminintoleranz. Dein Immunsystem reagiert etwas über, bzw. dein Körper kämpft wirklich gegen einen Infekt und läuft auch Hochtouren. Bei mir ist das vor einigen Jahren auch einfach so aufgetreten, im Winter zu Erkältungszeit. Seitdem hab ich die Dinger immer mal wieder. Wenn sie kommen, nehme ich auch ein Antihistaminikum und gut ist. Bei mir hilft das gut und schnell, natürlich nicht innerhalb von Minuten.

18.05.2018 12:33 • x 2 #8


Krank bin ich eigentlich nicht.
Ich habe seid 1 woche immer mal wieder krämpfe im bauch bereich, hatte vorher einen bitteren geschmack im Mund.
Gestern sagte mein Arzt mor allerdings nach dem abtasten vom Bauch das wäre nur psychosomatisch?!

18.05.2018 12:37 • #9


Schlaflose
Wenn das bei mir mal hin und wieder vorkommt, creme ich mich ein paarmal mit Fenistil Hydrocort ein, und meist ist es nach 1-2 Tagen weg.

18.05.2018 12:47 • #10


Wie gesagt, es muss ja auch kein Infekt dahinterstecken. Meide einfach mal die Lebensmittel mit hohem Histaminanteil, wenn du herausfinden willst, ob es daher kommt.
Und versuche, keinen Druck auf die Haut auszuüben. Die Quadeln unter der Fußsohle zu haben, ist echt fies

18.05.2018 13:03 • x 2 #11


Ja das werde ich meiden.

18.05.2018 13:07 • #12


Zitat von Darfnichtsein:
Ich hab ja die cetrizin genommen, so vor 2 Stunden.
Wie wirken die denn jetzt?
Dürfen da jetzt keine mehr kommen odde muss ich dafür par Tage warten?


Na klar können die noch kommen. Die Frage ist ja auch wie stark die Nesselsucht ist!

Wenn ich von meiner Histaminintoleranz Nesselsucht habe, muss ich dreimal eine Cetirizin pro Tag nehmen, und dann dauert es ca. eine Woche, bis die Nesselsucht abklingt. Ich sehe dann aber auch aus, als wäre ich in Brennesseln gefallen von oben bis unten. So klingz das ja jetzt bei dir erstmal nicht.

18.05.2018 13:30 • x 1 #13


Hallo ich Reihe mich mal in die Runde ein
Ich hatte das fast genau vor einem Jahr auch. Fing mit Bauchschmerzen an war dann auch beim Ultraschall und zur blutabnahme.. da war alles in Ordnung. Zwei Wochen später hatte ich dann das volle Programm geschwollenes Augenlid und die Lippe wurde dick. Einen Tag später hatte ich dann überall diese Quaddeln. Da ich dazu neige sehr panisch auf sowas zu reagieren bin ich ins Krankenhaus gefahren. Die haben mich dann fast eine Woche da behalten. Mit cortison und antihistaminika ging es sehr schnell wieder weg.

Danach bin ich auch von Arzt zu Arzt gerannt und habe alles abklären lassen. Allergietest, großes Blutbild, histaminintoleranztest. Habe mich zu dieser Zeit auch ziemlich genau histaminfrei ernährt. Es wurde keine Ursache gefunden.
Die Ärztin im kh sagte aber, dass es häufig Magen-Darm Infekte sind, die die nesselsucht auslösen können. Ebenso ist es aber auch möglich, dass die inneren Organe anschwellen und da dann Schmerzen verursachen zb aufgrund einer Allergie.
Naja seitdem ich das letztes Jahr hatte verzichte ich bis heute zb auf Tomaten. Als ich vor ein paar Monaten Lasagne gegessen hatte, hatte ich tatsächlich einen halben Tag Quaddeln auf den Knien .. wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass ich nicht genau weiß ob es wirklich die Tomaten Schuld waren.

Wenn du magst können wir und gerne noch über pn austauschen

18.05.2018 14:21 • x 2 #14


Na klar können die noch kommen. Die Frage ist ja auch wie stark die Nesselsucht ist!

Wenn ich von meiner Histaminintoleranz Nesselsucht habe, muss ich dreimal eine Cetirizin pro Tag nehmen, und dann dauert es ca. eine Woche, bis die Nesselsucht abklingt. Ich sehe dann aber auch aus, als wäre ich in Brennesseln gefallen von oben bis unten. So klingz das ja jetzt bei dir erstmal nicht.[/quote]


Neim so stark ist es zum glück nicht, aber die Steigerung von Tag zu Tag war sichtbar

18.05.2018 15:10 • #15


Achso, ich dachte wenn ich die cetrizin nehme kommen keine neuen quaddeln mehr

18.05.2018 15:41 • #16


kopfloseshuhn
Hallo.
Ich kenne das. Auchich habe Nesselsucht und das schon seit über 3 Jahren.
Es muss nicht unbedingt chronisch werden. Oftmals ist es eine kurzfristige Reaktion, die auch wieder verschwindet.
Nesselsucht hat allerdings auch sehr sehr viel mit Stress zu tun. Denn bei Stress (und Angst) wird nicht nur Adrenalin freigesetzt sondern auchUnmengen an Histamin.

Ich lebe seitdem Histaminarm. Und das sehr strikt und sehr konsequent.
Ich habe Stück für Stück ausprobiert, was ich gut vertrage und was nicht.
Man muss nicht zwangsläufig Histaminintolerant sein um Histamin aus der Nahrung nciht so gut zu vertragen. Denn dieses Histamin kann einfachnur das Tröpfchen sein, dass das Histaminfass zum überlaufen bringt.
Jetzt bekomme ich eigentlich nur noch selten Quaddeln und dann meistens in Zeiten von Hormunumschwüngen (Mens/Eisprung).

Bei mir hat damals das Antihistaminikum auch nicht geholfen, die Quaddeln vollkommen zu unterdrücken und ich bin nicht so ein Medikamentenfan so dass ich lieber Histaminfrei lebe als jeden Tag Unmengen davon zu schlucken.
Histaminhaltig sind übrigens nicht nur die bekannten Sachen wit Tomaten und gereifter Käse. Dazu gibt es zigListen im Internet. Aber letztendlich bleibt das auch individuelle was wann und wieviel davon vertragen wird.
Aber die Nesselsucht sagt nurn wirklichnciht unbedingt aus, dass eine schwere körperliche Erkrankung dahinter steckt.
Ganz richitg: Man sollte mal alle Veränderungen im Leben noch durchleuchten. NImmst du andere Nahrungsergänzungsmittel? Anderes Waschmittel? Körperpflege und und und....

Grüße

18.05.2018 16:08 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich nehme nichts neues, das gleiche waschmittel, gleiche Nahrungsmittel ergänzung usw....
Es bleibt mor ein rätsel

18.05.2018 16:11 • #18


Erstens können Allergien auch plötzlich kommen und zweitens muss es ja keine Allergie sein, kann ja auch einfach eine Histaminreaktion sein. Hast du vielleicht viele Zusatzstoffe gegessen? Viel Stresd?

18.05.2018 17:29 • #19


kopfloseshuhn
Ach und: Manchmal sind auch Bakterienstämme im Darm SChuld, die Histamin produzieren. Ob das der Fall ist, weiß man nur über eine Probe aber das zahlt keine Kasse.

18.05.2018 17:33 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel