Pfeil rechts

12.02.2013 13:56 • 23.11.2019 #1


22 Antworten ↓


Schlaflose
Leider führen alle schlafanstoßenden ADs zu Gewichtszunahme. Mirtazapin ist allerdings ganz extrem. Ich nehme Doxepin, damit ist es nicht ganz so wild.

12.02.2013 14:49 • #2



Schlafstörungen - Alternative zu Mirtazapin?

x 3


Mit Doxepin habe ich auch gute Erfahrungen gemacht und habe dadurch damals auch nicht zugenommen.

12.02.2013 15:37 • #3


Ich muss aber nochmal sagen, dass du es sehr wohl in der Hand hast, ob du zunimmst oder nicht. Wenn du auf deine Essen achtest und Sport machst, dann wird da auch nicht viel passieren. Mirtazapin ist ansonsten ein sehr gutes Medikament, ich würde mir das überlegen.

12.02.2013 16:31 • #4


Hallo,

Ja ich versuche es erstmal von alleine in den griff zu bekommen ..das medikament is super..ich schlafe endlich gut & durch!...vielen dank für eure ratschläge

Gruß!

13.02.2013 21:40 • #5


Hallo Muffel,

das wäre es mir wert. Ich selber habe mal zu Mirtazapin verschiedene Ärzte befragt und alle meinten, dass die Gewichtszunahme nur dadurch begründet ist, dass man ruhiger wird und mehr isst. Wenn du das im Auge behältst, dann klappt das schon. Auch meinten die Ärzte, dass nur gut 30% zunehmen, meist sind es aber genau diese, von denen man im Internet liest. Also lass dich nicht entmutigen.

13.02.2013 21:47 • #6


Ja danke elena82 ...ich versuch mein bestes! vielleicht war es auch zum Anfang so ?...b

13.02.2013 22:38 • #7


23.11.2019 13:12 • #8


MarStar86
Ich habe auf meiner Reha zum runterkommen abends Quetiapin (Seroquel) bekommen.
Mirtazapin wirkt bei niedriegsten Dosen sedierend bei höheren antriebssteigernd.
Seroquel ist nur beruhigend.

23.11.2019 13:25 • #9


Zitat von MarStar86:
Ich habe auf meiner Reha zum runterkommen abends Quetiapin (Seroquel) bekommen.Mirtazapin wirkt bei niedriegsten Dosen sedierend bei höheren antriebssteigernd.Seroquel ist nur beruhigend.

Interessant zu erfahren. Ich nehme Mirtazapin abends (15 mg). Als ich vor 1 1/2 Jahren überhaupt nicht schlafen konnte, meinte mein Psychiater, ich könne auch gerne die dreifache Dosis nehmen (das wären dann 45 mg gewesen).

23.11.2019 13:29 • #10


MarStar86
Zitat von soleil:
Interessant zu erfahren. Ich nehme Mirtazapin abends (15 mg). Als ich vor 1 1/2 Jahren überhaupt nicht schlafen konnte, meinte mein Psychiater, ich könne auch gerne die dreifache Dosis nehmen (das wären dann 45 mg gewesen).


Mir hat Mirta nicht geholfen und mein Arzt meinte viele gehen dann auf höhere Dosen und wundern sich dass sie gar nicht mehr schlafen können
Daher bei mir Umstellung auf Seroquel.

23.11.2019 13:35 • x 1 #11


Also als ich auf 15 mg erhöht habe, hatte ich auch richtige Schlafstörungen....war nachts immer wach im 2 Stunden Rythmus

23.11.2019 13:38 • #12


Zitat von MarStar86:
Mir hat Mirta nicht geholfen und mein Arzt meinte viele gehen dann auf höhere Dosen und wundern sich dass sie gar nicht mehr schlafen können Daher bei mir Umstellung auf Seroquel.

Ich bin dir dankbar für den Hinweis. Dann kann ich mir nachts die 2. Mirtazapin sparen wenn ich nicht schlafen kann. Hatte mich schon gewundert, warum das weiterschlafen trotz Einnahme nicht klappt. Ich kann mit der Dosis (15 mg) gut einschlafen, aber bin halt nach wenigen Stunden wieder wach.
Dass Quetiapin sedierend sein soll, habe ich auch schon gehört.

23.11.2019 13:38 • x 1 #13


NIEaufgeben
Zitat von soleil:
Ich bin dir dankbar für den Hinweis. Dann kann ich mir nachts die 2. Mirtazapin sparen wenn ich nicht schlafen kann. Hatte mich schon gewundert, warum das weiterschlafen trotz Einnahme nicht klappt. Ich kann mit der Dosis (15 mg) gut einschlafen, aber bin halt nach wenigen Stunden wieder wach.Dass Quetiapin sedierend sein soll, habe ich auch schon gehört.

Ich hatte selber ein paar Monate mirta genommen ohne Erfolg..
Auch ich habe dann quetiapin 25 mg abends genommen und konnte dadurch echt wieder schlafen wie ein Stein...
Also zum schlafen ist das echt das beste medi

23.11.2019 13:41 • x 1 #14


Zitat von NIEaufgeben:
Ich hatte selber ein paar Monate mirta genommen ohne Erfolg..Auch ich habe dann quetiapin 25 mg abends genommen und konnte dadurch echt wieder schlafen wie ein Stein...Also zum schlafen ist das echt das beste medi

Wirkt das dann gleich mit der ersten Einnahme (also das schlafen können) oder erst nach einer bestimmten Zeit?

23.11.2019 13:43 • x 1 #15


NIEaufgeben
Zitat von soleil:
Wirkt das dann gleich mit der ersten Einnahme (also das schlafen können) oder erst nach einer bestimmten Zeit?

Also ich hatte aufgrund der Angst massive Probleme mit dem schlafen und bei mir hatt es sofort gewirkt...
Ich hätte sogar 50mg haben können aber mir reichten 25 völlig auf um super schlafen zu können...
Ich habe sehr viele medis probiert aber zum schlafen und auch zur Beruhigung abends ist das echt das beste glaub mir

23.11.2019 13:48 • x 1 #16


NIEaufgeben
Zitat von soleil:
Wirkt das dann gleich mit der ersten Einnahme (also das schlafen können) oder erst nach einer bestimmten Zeit?

Bei mir haben 25 mg sofort gewirkt und ich konnte wie eine tote schlafen.....
Super medi zum schlafen...ich hätte 50mg haben können abends aber mir haben 25 mg völlig gereicht....hab absolut nichts mehr mit gekriegt nachts hahahahaha

23.11.2019 13:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wirkt das auch antidepressiv? Oder eher als Einschlafhilfe?

23.11.2019 14:20 • #18


NIEaufgeben
Zitat von Sonnemondstern:
Wirkt das auch antidepressiv? Oder eher als Einschlafhilfe?

Ich und viele andere haben es zum schlafen genommen in der Menge von 25 mg...einige hatten 50 mg...
Es gibt aber auch solche die es in viel höheren Dosierungen gegen Ängste und Depressionen nehmen....es ist sehr beruhigend also sedierend

23.11.2019 14:37 • x 2 #19


Hallo!
Ich nehme trittico (Trazodon). Das wirkt bei mir sehr gut.

Quetiapin hatte ich auch schon, allerdings nicht unbedingt als schlafhilfe sondern gegen die Flashbacks meiner ptbs und als wirkverstärker der ADs.
Ich habe damals 200mg retard genommen und sehr viel zugenommen.
Geholfen hat es allerdings sehr gut.

Liebe Grüße

23.11.2019 15:47 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf