Pfeil rechts

Relia35
Hallo ich bin neu hier und habe einfach mal ne frage. Mir geht es eigentlich gut, nur ich habe ein Problem, am Sonntag ist es das erste mal passiert, ich habe mich so auf den Bücher flohmarkt gefreut, wir hatten einen guten Parkplatz und ich bin zu den Büchern habe einige gefunden, bezahlt und dann weiter gesucht, aber dann kam plötzlich der Schwindel, ich musste mich setzten habe gezittert, mein Zucker, war bei 390 ich weiß nicht warum. 10 Minuten später war alles wieder gut.

Heute Abend bin ich bei uns die straße rauf und runter gelaufen normal und dann kam es wieder, da war mein Zucker in Ordnung selbst mein Blutdruck, war gut, ich verstehe das nicht.
Es ist kein drehschwindel oder das mir schwarz vor augen wird, ich kann es echt nicht beschreiben. Ich bin auch klar im Kopf, ich hatte vorher laut Musik gehört

09.05.2018 18:57 • 09.05.2018 #1


9 Antworten ↓


sevr
Hi :-)

Vielleicht das Wetter? Ich fühle mich immer so, wenn das Wetter so übelst umschwingt. Heute ist ein ganz übler Tag, bin sehr wettefühlig -.-

Allerdings verlief meine erste Panikattacke damals auch genauso, wie du beschreibst. Hast du Panikattacken?


LG

09.05.2018 19:05 • #2



Plötzlicher Schwindel - Blutdruck war aber normal

x 3


Relia35
Ne ich bekomme bei dem Schwindel schon Angst aber nicht Panik, ich kann dir das nicht beschreiben am Sonntag stand ich ja auch in der Sonne und heute bin teilweiße in der Sonne gelaufen.
GUt ich gebe zu ich habe mich gestern Abend ziemlich aufgeregt und musste heute einen Brief schreiben, der mich aufgeregt hat. Ich rege mich dann auch darüber auf

09.05.2018 19:14 • #3


sevr
Schwer zu sagen. Ich liege auf dem Sofa und mir ist super schwindelig. Das muss nicht immer mit Bewgung zusammenhängen. Mir macht das auch Angst, Panik bekomme ich keine deshalb. Ich halte das einfach aus, es passt ja auch zum Wetter heute.

Wenn dir das starke Probleme macht, solltest du einen Arzt aufsuchen. Gerade wenn Symptome neue sind, würde ich sie abklären lassen. Allerdings hast du ja die Verknüpfung von Ärger und Schwindel jetzt auch selber hergestellt. Das kann schon damit zusammenhängen. Bei mir fängt auch immer alles mit Schwindel und Übelkeit an, wenn mich etwas stresst. Wenn ich darauf nicht höre, artet das erst richtig aus.

09.05.2018 19:22 • #4


Relia35
Ich habe keinen feste Arzt, das ist ja das Problem, ich bin in einer PRaxis und hatte in den letzten zwei Jahren 7 Ärzte. du kannst dir ja vorstellen, das das nicht unbedingt dazu beiträgt. Außerdem habe ich kein vertrauen mehr zu Ärzten.

Ich habe irgendwie auch angst vor meiner Diabetes, ich habe seit 7 Jahre diabetes, und jeden Tag ist es anderes, er reagiert furtbar auf Aufregung. ich war schon bei drei Diabetologen dort werde ich nur, nach Schema F behandelt und anstatt mir die Angst zu nehmen, schüren Sie sich noch mehr. Zum Glück habe ich ja noch Papa, der bleibt ruhig und sagt, bleib ruhig, und hör auf zu viel in dich rein zu höhren. Vielleicht ist es auch das, während ich unten gelaufen bin habe ich ja regelrecht darauf gewartet

09.05.2018 19:42 • #5


sevr
Mit Diabetes kenne ich mich gar nicht aus, deshalb kann ich da leider nichts Schlaues zu sagen :/

Aber es hört sich schon stark nach einer psychischen Geschichte an. Bei mir sind es auch immer zuerst die Gedanken. Der Körper reagiert auf ängstliche Gedanken sofort. Das ist beachtlich, aber auch nervig. Ich kenne das sehr gut.

Du solltest dir einen Arzt suchen, der mit Angsterkrankungen umgehen kann. Meine Ärzte können das alle. Wenn mich einer doof anguckt, wenn ich von meiner Angststörung berichte, suche ich sofort den nächsten. So habe ich mir mittlerweise eine nette Truppe zusammengebaut
Es ist wichtig, dass die Ärzte auf die Ängste eingehen, finde ich. Gib nicht auf, den richtigen zu finden.

Ich kann dir jetzt leider deine Angst nicht komplett nehmen, eben weil ich von Diabetes einfach keine Ahnung habe :/

09.05.2018 20:14 • #6


Relia35
Wahrscheinlich hast du recht und es ist einfach der Stress, ich bin Harz4 Empfängerin und meine Beraterin will mich ausmustern, das ich nur noch Sozialhilfe bekomme, darum war ich bei der Rentenversicherung zum Gutachten.
Was natürlich negativ ausgefallen ist.

Ich leide an Morbus Osler eine Gefäßerkrankung, ich bekomme oft Nasenbluten, ist ne lange geschichte. Naja ich habe beschwerde gegen das Gutachten eingelegt und ich bekam den Brief gestern. Ich habe mich natürlich darüber aufgeregt. Das blöde ist einfach, das es mir ja eigentlich gut geht, ich lache oft schreibe und Lese gerne und dann kommt diese schei., entschuldie meinen ausraster, aber das nervt mich einfach. Ich lebe auf dem Land und da kann ich froh sein, einen Arzt zu haben, der mir meine Insulin verschreibt

09.05.2018 20:27 • #7


sevr
Ja, dann hast du ordentlich was mit dir rumzuschleppen. Das ist ziemlich belastend. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das was damit zu tun hat. Aber wie gesagt... ich kenne deine Erkrankung einfach nicht.

Wie sieht es mit Sport aus? Ich empfehle immer allen Sport zu machen. Das baut unheimlich viel Stress ab und Vertrauen in den eigenen Körper wieder auf.

09.05.2018 20:31 • #8


Relia35
Darf ich leider nicht machen, sobald ich Sport mache, bekomme ich nasenbluten, Morbus Osler, ich sag dir, das ist echt zum kotzen,
Ich war jetzt auch den ganzen Winter nicht drausen habe mich wenige bewegt und erst jetzt vor zwei drei Wochen gehe ich wieder raus

09.05.2018 20:33 • #9


Relia35
Hallo ich bin neu hier, vor ungefähr zwei Jahren habe ich die Diagnose Eisenmangelanämie erhalten, ich bekam frisches Blut und muste Eisentabletten nehmen. Als ich einmal spazieren ging, saß ich auf der Bank an meiner LIeblingsstelle und aufeinmal bekam ich ein komisches Gribbeln im Bauch und weiche knien, mir war nicht schwindelig also nicht richtig. Als ich zu Hause war war es wieder weg. Seid der Zeit gehe ich nicht mehr,

09.05.2018 21:35 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf