Pfeil rechts
2

Peter aus Hanau
Hallo..

ich leide seit einigen Jahren an Panikattacken und starken Schwindel. Hab dazu hier auch einige Beiträge verfasst.

Was mich aber jetzt beunruhigt, ist mein langsamer Puls. Habe eben gerade meinen Blutdruck gemessen und die Werte waren eigentlich normal. Nur mein Puls lag bei 52. Vor einer Stunde bei 55. Normalerweise ist der bei mir immer um die 60-90. Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken, ob ich kurz vorm Herzstillstand stehe. Nicht gerade hilfreich wenn man unter PA leidet..

Hat jemand Erfahrung mit niedrigen Puls?

gruß Peter

30.12.2016 22:01 • 14.01.2017 #1


19 Antworten ↓


Hotin
Hallo Peter,

Dein Herz bleibt nicht stehen, wenn der Puls niedrig ist.
Sollte der Puls unter 50 gehen, kannst Du mal einen Arzt darauf ansprechen.
Ich habe dieses Thema auch schon mal mit meinem Hausarzt besprochen.

Wie geht es Dir denn sonst so? Hast Du Sorgen?

Viele Grüße

Bernhard

30.12.2016 22:19 • #2



Langsamer Puls mit starkem Schwindel - Blutdruck normal

x 3


Hallo

Wenn das nicht öfter vorkommt, ist es nicht schlimm.
Nimmst Du irgendwelche Medikamente wie Betablocker oder so? Die können auch einen niedrigen Puls verursachen.
Oder hast Du vielleicht eine Schilddrüsenunterfunktion?

LG Angor

30.12.2016 22:32 • #3


Peter aus Hanau
Erst mal danke für eure Antworten.

Also ja, Sorgen eigentlich jede menge. Wird aber wahrscheinlich besser, wenn ich wieder Arbeit habe. Zumindest fallen dann einige finanziellen Sorgen weg.
An Medis nehme ich gar nichts. Nicht mal gegen meine PA. Aber vor einigen Tagen merkte ich beim rasieren, das meine Lymphknoten auf der linken Seite am Hals angeschwollen waren. So richtig dick.. taten nicht weh, also keine Schmerzen. Einfach nur dick. Sogar meine Frau war erschrocken.
Wollte eigentlich sofort zum Notarzt fahren, überlegte es mir dann aber anders. Am nächsten Morgen war komischerweise alles wieder ok.

Hab gerade eben nochmal puls gemesen; 57 124/87 Beunruhigt mich schon etwas..

30.12.2016 22:44 • #4


Wenn Lymphknoten mal anschwellen ist dass nicht schlimm. Das ist eine Reaktion des Immunsystems, dass die Produktion der Abwehrzellen der Lymphkoten aktiviert um eine Krankheit abzuwehren.
Blutdruck und Puls sind doch ok, miss jetzt aber nicht ständig, so kann man sich schnell verrückt machen.
Ich messe meinen Blutdruck z.B. nicht mehr

30.12.2016 22:54 • #5


Hotin
Also Deine Werte sind für einen Laien, wie mich sehr gut. Was willst Du mehr?
Dann schau mal, ob Du Dir etwas weniger Gedanken um deine eigene Situation machst. Ich weiß, wovon ich rede.
Mir ging es auch mal ziemlich mies.

Wer oder was hat Dich eigentlich geprägt, dass Du immer vieles so negativ siehst?

Hast Du erreichbare Ziele? Wirst Du versuchen sie zu verwirklichen?

Bernhard

30.12.2016 23:05 • #6


Peter aus Hanau
Ok. Danke an beide. Habt mich etwas beruhigt.
Ja Bernhard.. gute frage! Ich weiß nicht wer oder was mich geprägt hat. Hab auch selbst bisher nicht darüber nachgedacht. Ich wußte bisher auch nicht, das ich vieles negativ sehe. Muss ich mal darüber nachdenken.

Ziele habe ich natürlich auch. Und einige lassen sich auch im nächsten Jahr verwirklichen. Am Rest arbeite ich noch..

Gut, dann werde ich mal den Puls nicht mehr soviel Bedeutung zumessen. Werde ihn trotzdem beobachten.

Danke nochmals an euch..

Peter

30.12.2016 23:39 • #7


Hotin
Hallo Peter,

erst einmal freue ich mich, wenn Du wieder etwas zur Ruhe kommst.
Zitat:
Ich weiß nicht wer oder was mich geprägt hat. Hab auch selbst bisher nicht darüber nachgedacht.


Das solltest Du aber unbedingt. Allein ein anderer Blick auf den Begriff Angst,
könnte Dir schon ein wenig helfen. Wenn Du ernsthaftes Interesse hast, dann sage mir das mal.
Kennst Du schon meine Internetseite?
http://www.weniger-angst.de
Da gibt es einige Unterseiten.
Zitat:
Ich wußte bisher auch nicht, das ich vieles negativ sehe. Muss ich mal darüber nachdenken.


Als erstes solltest Du Dir dies bewusst machen und dann aktiv daran einiges verbessern.
Von selbst verändert sich bei Deiner Angst bestimmt nichts.

Einen tollen Jahreswechsel für Dich

Bernhard

31.12.2016 00:04 • #8


petrus57
Mein Puls geht im Schlaf bis auf 38 runter. Habe es bis jetzt überlebt. Es soll Sportler geben die haben einen Ruhepuls um die 30.

31.12.2016 08:37 • #9


Peter aus Hanau
Danke euch für die beruhigenden Worte.
Hab eben Blutdruck und Puls gemessen; 124/83 Puls 60. Also alles wieder gut. Gott sei Dank
Bernhard; war auf deiner Seite und hab mich mal etwas umgesehen. Wirklich sehr interessant.. ! Werde mir - wenn ich etwas mehr Zeit habe - das alles mal sehr genau durchlesen. Ich glaube, das mir das alles helfen wird, meine Ängste zu überstehen.

War vorhin unterwegs und noch Kleinigkeiten einkaufen. War alles gut - trotz Schwindelprobleme. Der Schwindel macht mich noch verrückt. Ich habe keine Panik, keine Angstgefühle.. und trotzdem sagt mir etwas, das was nicht stimmt. Woher sonst soll der Schwindel kommen? Das kann doch nicht alles nur von der Psyche kommen.?!

Naja, mal sehen wie es weiter geht. Ich werde auf jeden Fall jetzt einen Song über die Angst schreiben. Aber dazu werde ich ein neues Thema hier aufmachen und um Mithilfe von anderen Betroffenen bitten.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffe, das wir uns im nächsten Jahr hier wieder treffen.

Liebe Grüße

Peter

31.12.2016 13:39 • x 1 #10


Dirk7409
Hallo Peter,
Das kenne ich nur zu gut mit dem Schwindel, habe mir gerade Termine gemacht, um das gründlich abzuklären, mich macht das total kirre.
Was für eine Art von Schwindel ist das bei dir? Bei mir ist es Schwankschwindel mit Gleichgewichtsstörungen, bei mir ging es auch so los wie bei dir, ich bin davon über zeugt, dass ich ohne den Schwindel keine Angststörung hätte..
Das mit dem ständigen Blutdruck messen habe ich eine ganze Zeit auch gemacht. Bei mir war er eher zu hoch.Ich habe die Messerei statt mehrmals täglich nachher nur noch einmal morgens gemacht, keine Krankheiten mehr gegoogelt und siehe da, der Schwindel wurde besser und meine Angststörung auch.


Hast Du Dich denn schon mal beim Arzt wegen Deines Schwindels vorgestellt? Kann manchmal eine ganz harmlose Ursache sein die gut zu behandeln geht.

Gruss Dirk

31.12.2016 14:50 • #11


Hotin
Hallo Peter,
Zitat:
und trotzdem sagt mir etwas, das was nicht stimmt. Woher sonst soll der Schwindel kommen?


Du wirst schon Recht haben. Irgendetwas stimmt nicht. Können das Deine Ängste, kann es Dein Selbstbewusstsein sein?
Dann nämlich wäre es doch Deine Psyche.
Zitat:
Ich werde auf jeden Fall jetzt einen Song über die Angst schreiben.


Dann achte bitte darauf, dass der grundsätzlich positiv wird. Das Ergebnis interessiert mich jetzt schon.

Auch Dir einen Guten Rutsch.

Viele Grüße

Bernhard

31.12.2016 15:21 • #12


Also mit diesen Blutdruck könntest du 120 werden
Mein Opa hat auch so einen, nur ist der öfter mal müde.

Gegen niedrigen Blutdruck hilft Cola und Sekt.

Hast du es denn mal eine Woche mit den Pausen und der Erholung probiert was ich mal angeraten habe?
Dadurch sollte die energie steigen, und er Schwindel deutlich gebessert werden können.

01.01.2017 11:15 • #13


petrus57
@peter

Bei 124/87 Puls 57 bist du beunruhigt und 124/83 Puls 60 bist du beruhigt? Die Werte liegen doch nur marginal auseinander.

01.01.2017 11:43 • #14


Peter aus Hanau
Ich meine auch nicht die blutdruckwerte sondern den Puls. Sobald der unter 60 fällt, kriege ich schon Panik.
War vor einen halben Jahr im Krankenhaus wegen PA. War mehrere Stunden am EKG angeschlossen und da ging mein Puls runter bis auf 44. Da dachte ich, .. jetzt stirbst du jeden Moment Der Arzt meinte nur, das man den Puls mal beobachten sollte. Wäre aber kein Grund zur Panik.
Hallo.. ich liege mit einer PA im Krankenhaus und habe trotz der Aufregung nur einen Puls von 44. Also ich weiß ja nicht, wer sich da nicht drüber aufregen würde. Ich wollte ein 24 stunden EKG.. Wäre nicht notwendig, war die Antwort.

Tja mit Entspannung war die Woche nicht viel. Hatte drei Tage hintereinander Schwindel. War zwar noch zu ertragen, aber trotzdem unangenehm. Naja ihr kennt das ja. Jetzt im mom. alles gut. Mal schauen wie lange...

01.01.2017 13:08 • #15


Peter aus Hanau
Hallo Dirk,

also ärztlich habe ich mich vor 2 Jahren voll durchchecken lassen. HNO, Augenarzt, Neurologe, MRT, CT, Lunge geröntgt usw. Lag 2 Wochen im KH. Organisch alles OK. Der Chefarzt meinte nur, entweder ich lebe mit dem Schwindel oder ich lasse das Psychologisch abklären.

Der Schwindel tritt jedes mal auf, wenn mich irgendwelche Probleme beschäftigen oder wenn ich unverhofft und plötzlich mit etwas unangenehmes konfrontiert werde. So als wenn mein Gehirn sagt, nein.. das will ich nicht auch noch verarbeiten müssen.. Ich mach mal dicht.!

Es liegt möglichweise aber auch an meine Denkweise. Ich muss lernen, alles etwas positiver zu sehen und nicht nur alles schwarz in schwarz. Dafür nochmals Dank an einen netten user hier im Forum.

01.01.2017 13:22 • #16


petrus57
Das mit der PA und einen Puls von 44 kann ich nachvollziehen. Bei mir ist der Puls vor einigen Jahren auch auf einmal so abgesackt. Da hatte und habe auch noch heute manchmal beim Fernsehen einen Puls von 48. Habe da auch erst Panik bekommen. Aber da ich in der Zeit nicht gestorben bin, beunruhigt mich das nicht weiter.

Solange ich dabei keine anderen Symptome wie Atemnot habe ist alles im grünen Bereich. Sorgen sollte man sich eher machen wenn der Puls bei Körperlicher Belastung nicht hoch geht.

01.01.2017 13:37 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hotin
Hallo Peter,

Zitat:
Der Schwindel tritt jedes mal auf, wenn mich irgendwelche Probleme beschäftigen oder wenn ich unverhofft und plötzlich mit etwas unangenehmes konfrontiert werde. So als wenn mein Gehirn sagt, nein.. das will ich nicht auch noch verarbeiten müssen..


Wenn du das schon so klar herausgefunden hast, wo da ein Zusammenhang ist, kannst Du glaube ich einiges verbessern.
Ich sende Dir mal eine Private Nachricht. Da geht es darum, mehr über Dein Bewusstsein zu denken.

Bernhard

01.01.2017 14:36 • #18


Peter aus Hanau
Hallo..

und wieder einige Tage vergangen. Zur Zeit geht es mir gut, seit Sonntag zwar erkältet aber immer noch erträglich.
Schon seit einiger Zeit keine PA mehr gehabt. Schwindel ist auch weg. Mache mir auch keine Gedanken mehr über irgendwas. Bin ruhig und entspannt.
Arbeite im Moment an drei Songs gleichzeitig. Meine Probleme sind zwar nicht weniger geworden, aber ich seh das alles jetzt etwas mit anderen Augen.

Ich denke auch nicht mehr soviel über mich nach. So langsam fange ich an, mein biologisches Alter zu akzeptieren. Ich denke zwar immer noch wie mit 30, sehe aber leider nicht mehr so aus.. Naja egal.. Hauptsache ich verliere den Spass nicht an meiner Musik. Vielleicht sollte ich mal ein Album veröffentlichen ( meine Frau verlangt das schon lange von mir )

Ich wünsche euch allen auf jeden Fall alles gute und vor allem Gesundheit. Macht euch nicht verrückt..

11.01.2017 21:43 • x 1 #19


Peter aus Hanau
Zu früh gefreut. Seit gestern abend wieder massiver Schwindel. Blutdruck und Puls nach oben geschossen. War beim Kochen mit meiner Frau. Auf einmal Schwindelig geworden. Musste mich hinsetzen und erstmal wieder beruhigen. Hat nicht viel genützt. Einige Leute hier im Forum haben mich dann etwas beruhigt was meinen Blutdruck und Puls angeht.
Heute morgen ging es einigermaßen mit dem Schwindel. War aber nie ganz weg. War dann mit meiner Frau einkaufen, da ich es alleine mir nicht zugetraut habe. War aber nicht so schlimm wie gedacht. Schwindel ist aber immer noch da. Versuche ihn zu ignorieren. Jemand aus dem Forum riet mir einen Test zu machen indem ich mich mal auf einen Bein stellen soll. Wenn ich nicht umkippe und gerade stehen kann, ist es Psychisch. Hab das dann auch gemacht.
Ergebnis.. Bin nicht umgefallen, also Kopfsache.
Jetzt versuche ich herauszufinden, was mich wieder aus der Bahn geworfen hat. Blutdruck und Puls bei 129/90 Puls 65.

14.01.2017 17:43 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann